Neues Update für Bitdefenders Gandcrab-Entschlüsselungstool

Sicherheit, Trojaner, Erpressung, erpressungstrojaner, GandCrab, Ransomeware Bildquelle: GData
Bitdefender hat angekündigt, eine neue Version für das Ent­schlüs­se­lungs­tool für die Ransomware Gandcrab bereitzustellen. Das kostenlose Tool hilft bei Angriffen mit dem Verschlüsselungstrojaner und holt die Daten der Betroffenen zurück.
Infografik: 23,4 Millionen deutsche Cyberkriminalitäts-Opfer23,4 Millionen deutsche Cyberkriminalitäts-Opfer
Mit dem überarbeiteten Tool von Bitdefender sind jetzt auch Daten decodierbar, die von den Ver­sio­nen 1, 4 und 5 der Gandcrab-Malware ver­schlüs­selt wurden. Dieser Verschlüsselungstrojaner ist noch immer sehr aktiv, auch wenn aktuelle Virenscanner und die immer gebotene Vorsicht bei Anhängen von unbekannter Art oder unbekannten Absender ihm schon Einhalt gebieten können. Mittlerweile haben Infizierungen mit dem Trojaner nachgelassen, verschwunden ist der Erpressungs-Trojaner aber noch nicht.

Methode aufgegeben?

"Unsere Anstrengungen, Entschlüsselungstools für die Opfer von GandCrab bereitzustellen, haben die kriminellen Betreiber dahingehend geschwächt, dass sie ihr Geld­be­schaf­fungs­mo­dell aufgaben", so ein Bitdefender-Vertreter. "Damit schufen wir bei neuen Opfern ein Vertrauen, so dass sie lieber auf ein Entschlüsselungsupdate warten, als den Lösegeldforderungen von Kriminellen nachzugeben."

Weitere Details bei Bitdefender

Weitere aktuelle Informationen zu Gandcrab hat das Bitdefender Labs-Blog veröffentlicht.

Das Entschlüsselungstool für GandCrab ist kostenfrei verfügbar auf den Webseiten der Bitdefender Labs oder des No More Ransom Project.

Entwickelt wurde das Tool von Bitdefender in enger Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden wie Europol, der rumänischen und französischen Polizei sowie dem FBI. Dank dieser Expertise ist es laut Bitdefender bereits gelungen, über 30.000 Opfern zu helfen und die insgesamt erpressten 50 Millionen Dollar einzusparen. Eine viermal so hohe Summe soll im Übrigen von den Hintermännern "erfolgreich" erpresst worden sein.

Wie erfolgreich der Trojaner durch sein "Affiliate-Modell" ist, zeigt vor allem der geschätzte Marktanteil der Malware. Rund 50 Prozent der Ransomware war im Jahr 2018 auf der Basis von Gandcrab. Die Macher stellen das Tool dabei gegen eine Beteiligung an den erpressten Umsätzen zur Verfügung. GandCrab ist seit Januar 2018 bis Ende 2018 sehr aktiv gewesen.


Download RogueKiller - Malware aufspüren und entfernen Download Unchecky - Installation von Malware verhindern Siehe auch:
Sicherheit, Trojaner, Erpressung, erpressungstrojaner, GandCrab, Ransomeware Sicherheit, Trojaner, Erpressung, erpressungstrojaner, GandCrab, Ransomeware GData
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden