Fahrer bewerten Passagiere: Uber will gegen Problemkunden vorgehen

Uber, Taxi, Mitfahrdienst, Uber Pop Bildquelle: Public Domain
Der US-amerikanische Mitfahrdienst Uber ist in vielen Ländern der Erde tätig (nicht aber in Deutschland) und ist auch vielerorts als Taxi-Ersatz zum Standard geworden. Uber ist App-basiert und entsprechend "ken­nen" sich Fahrer und Passagier. Schon bisher spielten Fahrer­be­wer­tun­gen eine wichtige Rolle, nun sollen aber auch die Mitfahrenden (strenger) benotet werden.
Infografik: Fast UBERall verfügbarFast UBERall verfügbar
Gegenseitige Bewertungen sind auch schon jetzt möglich, bisher spielte das aber nur für die Fahrer eine echte Rolle. Denn wer seine Kunden schlecht transportiert hat oder unfreundlich war, der be­kam eine schlech­te Bewertung. Wer zu viele schlechte Bewertungen erhält, der muss mit Kon­se­quen­zen bis hin zum Lizenzentzug rechnen.

Umgekehrt hatte das bisher kaum Folgen. Zwar können auch Fahrer ihre Passagiere bewerten, doch Konsequenzen hatte das selten bis nie. Das soll sich nach einem Bericht von Fortune nun ändern. Denn die Passagiere, die besonders schlecht bewertet werden, bekommen künftig zunächst Verwarnungen, und wenn das nichts hilft, dann sollen sie den Zugang zu allen Uber-Apps und -Diensten (Mitfahren, Uber Eats-Lieferungen und Jump-Leihräder) verlieren.

Gutes Benehmen

In einem Blogbeitrag gibt Uber den Fahrgästen auch Tipps, wie sie ihre Wertung verbessern können. Vieles davon klingt selbstverständlich bzw. wie das kleine Einmaleins des guten Benehmens: So sollen Passagiere höflich sein und keinen Müll zurücklassen. Uber weist sie aber auch darauf hin, die Fahrer nicht zu bitten, schneller als die vorgegebenen Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zun­gen zu fahren.

Diese Tipps sollen vor allem jene berücksichtigen, die von Uber eine entsprechende Warnung bekommen. Denn einfach so wird kein Kunde ausgeschlossen. Der Zeitpunkt für diese Ankündigung ist kein Zufall: Denn erst vor kurzem haben Uber-Fahrer protestiert, dass sie immer wieder Schäden an ihren Fahrzeugen zu beklagen hätten und auch immer wieder selbst körperlich angegriffen werden. Das Aussieben von "Problemkunden" dürfte ein wichtiger Schritt sein, um die Situation auch für die Fahrer zu verbessern. Uber, Taxi, Mitfahrdienst, Uber Pop Uber, Taxi, Mitfahrdienst, Uber Pop Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr papalook HD 1080P Webcam AF925 mit Autofokus, Vollständigem 360-Grad-Schwenkradius, Geräuschreduzierung-Mikrofone, Zusammenklappbarem Design, USB Computer Laptop Kamera -papalook HD 1080P Webcam AF925 mit Autofokus, Vollständigem 360-Grad-Schwenkradius, Geräuschreduzierung-Mikrofone, Zusammenklappbarem Design, USB Computer Laptop Kamera -
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
25,23
Ersparnis zu Amazon 24% oder 7,76
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden