Über-Fehler bei Uber: Kunden wurde 100-facher Fahrpreis berechnet

Auto, Kartendienst, Uber, Mapping Bildquelle: Uber
Ein Fehler des US-Fahrdienstanbieters Uber sorgte gestern dafür, dass hunderte Kunden das Hundertfache des eigentlichen Fahrpreises abdrücken mussten. Nachdem die Probleme zunächst in den USA auftraten, war später auch von Fällen aus Europa zu hören. Sogar der Lieferdienst für Essen war von dem Problem betroffen. Wie zahlreiche Uber-Kunden über die Sozialen Medien verlauten ließen, kam es gestern zu einem massiven Zwischenfall bei Uber. Aus bisher nicht näher dokumentierten Gründen mussten die Nutzer des Fahrdienstvermittlers 100 Mal so viel bezahlen, wie ihre eigentliche Rechnung betrug. So wurden in einem von der Washington Post beschriebenen Fall zum Beispiel statt der eigentlich aufgelaufenen Kosten von 20,53 US-Dollar ganze 2053 Dollar abgerechnet.

Auch europäische Kunden waren betroffen

Das Problem trat dem Vernehmen nach zunächst in den US-Städten Washington D.C. und San Diego auf, es gab jedoch auch Berichte, laut denen Kunden in Paris von dem Fehler betroffen waren. Ähnliche Probleme gab es laut Berichten von Nutzern auch bei UberEats, einem in einigen Regionen verfügbaren Ableger von Uber, der sich auf die Auslieferung von Mahlzeiten spezialisiert hat.

Für die Kunden sorgte der Fehler bei Uber durchaus ebenfalls für einige Probleme, erhielten manche doch Warnungen ihrer Bank oder erlebten gar eine Sperrung der Kreditkarte wegen der ungewöhnlich hohen Summen. Uber reagierte zunächst für viele Kunden enttäuschend. Man gestand den Fehler zwar ein und versprach Abhilfe, doch wirklich kundenfreundlich war die Reaktion des Konzerns wohl nicht.

So hieß es gegenüber US-Medien nur, dass man die Frustration der Kunden durchaus verstehe, es sich um einen bekannten Fehler handele und man den Bug bereits beseitigt habe. Uber muss nun offenbar die Belastung der betroffenen Kreditkartenkonten wieder rückgängig machen und die korrekten Beträge abrechnen. In den meisten Fällen wurden die enorm hohen Buchungen zwar nur vorgemerkt, doch dürften so manche Nutzer dem Dienst nun natürlich etwas weniger vertrauen. Auto, Kartendienst, Uber, Mapping Auto, Kartendienst, Uber, Mapping Uber
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden