188 Millionen Euro Gewinn - Überraschung bei 5G-Auktion in Österreich

Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Bildquelle: Nadine Dressler
Die österreichische Telekombehörde RTR hat heute bekannt gegeben, wie die Ergebnisse ihrer 5G-Frequenz-Auktion lauten. Demnach hat man insgesamt 188 Millionen Euro erzielt - mehr als zunächst erwartet. Zudem gibt es neben den drei großen Anbietern auch vier regionale Unternehmen, die einen Zuschlag erhalten haben.
Infografik: 5G-Auflagen reichen nicht weit5G-Auflagen reichen nicht weit

Wertermittlung dauerte

Die RTR hatte die Auktion Mitte Februar gestartet, nun steht die Wertermittlung fest. Das Endergebnis wurde nun am heutigen Donnerstag in Wien bekannt gegeben: "Das war ein erster, sehr erfolgreicher Schritt in Richtung einer raschen Umsetzung von 5G in Österreich", sagte Telekomregulator Johannes Gungl zur gerade abgeschlossenen 5G-Pionierband-Vergabe.

Interessant ist dabei, dass die Nachfrage größer war als bei 4G, jedoch bei weitem nicht so hohe Preise erzielt wurden - davon waren Experten aber schon im Vorfeld ausgegangen und hatten mit geringeren Einnahmen gerechnet.

Konkret ging es bei der Versteigerung in Österreich um die Frequenzen 3,4 bis 3,8 GHz. Laut Gungl haben die drei österreichischen Mobilfunkkonzerne A1, T-Mobile und Drei 100 bis 140 MHz an durchgehenden Frequenznutzungsrechten in allen zwölf ausgeschriebenen Regionen gewonnen. "Wir sind damit in der europäischen 5G-Spitzengruppe, was den Zeitpunkt der Vergabe, die Frequenzmenge und die Ausstattung der Betreiber angeht", so Gungl.

Vorbereitungen in Deutschland

In Deutschland stecken die Vorbereitung für die Frequenz-Auktion derweil noch in einer Sackgasse, denn die Mobilfunkbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica haben Klage gegen die Vergaberegeln eingereicht. Die Auktion sollte am 19. März stattfinden.

Die Ergebnisse

  • A1 Telekom 64,3 Millionen Euro
  • Hutchison Drei 51,9 Millionen Euro
  • T-Mobile 56,9 Millionen Euro
  • MASS Response 1,8 Millionen Euro
  • LIWEST 5,3 Millionen Euro
  • Salzburg AG 4,3 Millionen Euro
  • Holding Graz 2,9 Millionen Euro




Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Mobilfunk, Lte, 5G, Sender, Frequenzauktion Nadine Dressler
2019-03-07T17:49:00+01:00
Mehr zum Thema: LTE & 5G
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:20 Uhr TCSUNBOW Tragbare SSD 500 GB Externe Solid State Drive 500 GB mit Type C und USB 3.0 Schnittstelle High Speed USB Flash Drive (500 GB)TCSUNBOW Tragbare SSD 500 GB Externe Solid State Drive 500 GB mit Type C und USB 3.0 Schnittstelle High Speed USB Flash Drive (500 GB)
Original Amazon-Preis
95,93
Im Preisvergleich ab
79,00
Blitzangebot-Preis
67,15
Ersparnis zu Amazon 30% oder 28,78
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden