Paint.NET: Das neue Jahr wird große Neuerungen mit sich bringen

Bildbearbeitung, Dark Theme, Paint.NET Bildquelle: Microsoft
Für die Freunde des populären Grafikprogramms Paint.NET dürfte das kommende Jahr eine Vielzahl an Neuerungen mit sich bringen. Der Entwickler der Anwendung, Rick Brewster, hat zumindest eine ganze Reihe von größeren Plänen - und die bisherige Entwicklung lässt darauf hoffen, dass diese auch durchaus zügig umgesetzt werden.
Paint.NET: Dark ThemePaint.NET im Dark Theme
Eine der größten Neuerungen dürfte für die Nutzer letztlich gar nicht direkt offensichtlich sein, die Software aber für zukünftige Wege fit machen: "Es ist klar, dass Paint.NET längerfristig ohnehin auf .NET Core migriert werden muss", erklärte Brewster. Denn darauf würden sich die Wartungsarbeiten an der .NET-Plattform letztlich konzentrieren und auch die entscheidenden neuen Features kommen.

Ein Umstieg bringt aber auch Probleme mit sich. Brewster beschrieb den Wechsel im Wesentlichen als ein riesiges Puzzle, bei dem man sehr genau abwägen muss, welche Teile des Frameworks man bereits vor der Auslieferung fest mit in die Software integriert. Hier gehe es darum, die Download-Größe gegen diverse andere Faktoren abzuwägen. Der Entwickler schätzt, dass das Installationspaket so von rund 7,5 bis 8 Megabyte auf etwa 40 Megabyte anschwellen wird. Angesichts der Download-Größen vieler anderer gern genutzter Programme dürfte das aber letztlich nicht das entscheidende Problem darstellen.

Denn auf der anderen Seite bringt der Wechsel auch große Vorteile mit sich. "Die Migration auf .NET Core wird es möglich machen, eine echte portable Version von Paint.NET bereitzustellen", sagte Brewster. Es kommen aber auch bei den Funktionen des Programms selbst diverse Neuerungen auf den Nutzer zu. Unter anderem soll endlich der GPU-Support für die Effekt-Plugins kommen. Das war schon für eine frühere Version geplant, musste aufgrund von Sicherheitsproblemen in letzter Minute aber gestoppt werden.

Plugin-System wird grunderneuert

Brewster arbeitet daher an einem neuen Anlauf und wird im Zuge dessen gleich das ganze Plugin-System einer Überarbeitung unterziehen - denn dieses wurde nun schon seit Jahren ziemlich stiefmütterlich behandelt. Auf dem bisherigen Stand sei es beispielsweise noch schwer, Effekte miteinander zu kombinieren. Teils können neue Funktionen auch nicht hinzugefügt werden, ohne an anderen Stellen etwas kaputt zu machen. Das soll sich durch die Umbauten komplett ändern.

Bei den Features des Programms selbst wird unter anderem die Brushes-Funktionalität stark ausgebaut. Und auch die Unterstützung von verschiedenen Druckstufen dürfte bei vielen Nutzern gut ankommen. Vorgemerkt sind auch neue App-Icons und High-DPI-Support. Bei dem Umfang der Planungen gibt es natürlich noch keine konkreten Terminpläne und es wird sogar schwierig für Brewster, dies alles in einem Jahr zu schaffen. Wenn es nicht zu zu großen unerwarteten Problemen kommt, könnte der Entwickler es aber durchaus trotzdem schaffen.

Download Paint.NET - Kostenlose Bildbearbeitung Bildbearbeitung, Dark Theme, Paint.NET Bildbearbeitung, Dark Theme, Paint.NET Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr PC Lautsprecher, Elegiant USB Computer Lautsprecher Portable mini Soundbar tragbar Subwoofer Wired LED Musikbox boombox mit Dual Treiber rein bass für PC Computer, Laptop, Notebook, Smartphone, TabletPC Lautsprecher, Elegiant USB Computer Lautsprecher Portable mini Soundbar tragbar Subwoofer Wired LED Musikbox boombox mit Dual Treiber rein bass für PC Computer, Laptop, Notebook, Smartphone, Tablet
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
18,35
Ersparnis zu Amazon 39% oder 11,64

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden