Projekt Campfire: Windows 10 als alternatives OS für Chromebooks

Google, Notebook, Hardware, Pixelbook, Google Pixelbook Bildquelle: Google
Nach der Unterstützung von Linux-Anwendungen plant Google jetzt auch Windows 10 auf seine Chromebooks zu bringen. Möglich werden soll das - wie schon bei Linux - auf leistungsstärkeren ChromeOS-Geräten. Ein Zeitplan für die Verfügbarkeit ist noch nicht öffentlich. Laut der Newsseite XDA Developers arbeitet man bei Google derzeit an einem Dual-Boot-Feature für Chromebooks, mit dem Windows 10 auf Googles günstigen Geräten zum Laufen gebracht werden soll. Das Feature soll ähnlich wie Apples BootCamp funktionieren, der Nutzer soll also beim Start wählen, ob er Windows 10 oder ChromeOS starten möchte. Das Projekt läuft bei Google unter dem Namen Campfire und findet sich laut XDA Developers in zahlreichen Teilen der Programmiercodes als "Alt OS mode", also als eine Art alternativer Betriebssystem-Modus.

Google PixelbookGoogle PixelbookGoogle PixelbookGoogle Pixelbook
Google PixelbookGoogle PixelbookGoogle PixelbookGoogle Pixelbook

Viele Hinweise, nichts Offizielles

Google hat dazu bisher noch keine offizielle Ankündigung gemacht. Dabei fand man schon Anfang des Jahres ein entsprechendes Projekt auf dem Chromium Git und es gab weitere Hinweise darauf im Juni. Die Chrome OS-Entwickler hatten einen neuen Firmware-Zweig für Google Pixelbooks mit der Projektbezeichnung "eve-campfire" erstellt und dort den neuen "Alt OS-Modus" eingeführt. XDA Developers hat nun deutliche Hinweise gefunden, dass es sich bei der OS-Alternative um Windows 10 handelt. Zudem ist sich XDA Developers sicher, dass es sich nicht nur um einen internen Test handelt, sondern das die neue Funktion für die Veröffentlichung vorgesehen ist.

Release demnächst?

Die Veröffentlichung könnte auch nicht mehr lange auf sich warten lassen: Campfire könnte als eines der Features für neue Pixelbooks vorgestellt werden. Experten erwarten, dass Google schon mit dem Start der neuen Pixel 3-Smartphones auch ein neues Pixelbook vorstellen wird. Als wahrscheinlicher Termin dafür wird der 4. Oktober gehandelt.

Interessant wäre eine solche Funktion für Nutzer auf jeden Fall, auch wenn es die Chromebooks sicherlich nicht zu besseren Arbeitsgeräten machen würde. Zu viel erwarten sollte man aber nicht. Technische Hürden und Hardware-Mindestvoraussetzungen (wie zum Beispiel 40 GB Speicher) schließen Einsteiger-Chromebooks schon von vornherein von Campfire aus.


Siehe auch:
Google, Notebook, Hardware, Pixelbook, Google Pixelbook Google, Notebook, Hardware, Pixelbook, Google Pixelbook Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr 25er Real 3D Blu-ray Movie Collection [25 Filme in 2D + 3D]25er Real 3D Blu-ray Movie Collection [25 Filme in 2D + 3D]
Original Amazon-Preis
69,97
Im Preisvergleich ab
69,97
Blitzangebot-Preis
29,00
Ersparnis zu Amazon 59% oder 40,97
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden