Entwickler zum WOW-Chaos: "Wir wissen nicht, wo das Problem liegt"

Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Leeroy Jenkins Bildquelle: Blizzard
Blizzard kämpft weiter mit massiven Problemen bei World of Warcraft und scheint aktuell noch keine Lösung gefunden zu haben - ganz im Gegenteil: Wie die Entwickler jetzt mitteilten, weiß man einfach noch nicht, was zu dem Chaos in dem Spiel geführt hat, dass das Leveln von Charakteren aktuell für Viele zu einer echten Qual macht.

Auf der Suche nach dem Problem, bleibt man aktuell nur stehen

Der eigentliche Spaß von MMOs beginnt für viele Nutzer erst nach Erreichen des Maximallevels. Trotzdem ist es natürlich wichtig, dass man das Spiel um den Levelaufstieg möglichst spannend und flüssig gestaltet, damit die Motivation der Spieler nicht schon vor dem höchsten Level verloren geht. Genau in dieser Hinsicht müssen die Entwickler von Blizzard aktuell harte Kritik einstecken. Mit der Veröffentlichung der Version 8.0 kommt es bei vielen Gegnern in der Spielwelt zu ungewöhnlich hohen Lebenspunkten und Fähigkeiten-Stärken, was dazu führt, dass die Levelphase deutlich länger dauern kann.


Jetzt melden sich die Entwickler erneut zu Wort, können genervten Nutzern aber vorerst keine Hoffnung auf Besserung machen. Wie in einem Beitrag im Support-Forum zu lesen ist, habe das Entwicklerteam die Lösung der Probleme beim Leveln zu ihrer obersten Priorität gemacht. "Falls der Eindruck entstanden ist, dass wir dies nicht als Problem ansehen (...) nichts könnte weiter von der Realität entfernt sein", so die Entwickler.

World of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for Azeroth
World of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for Azeroth
World of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for AzerothWorld of WarCraft: Battle for Azeroth

Allerdings muss man aber auch eingestehen, dass man aktuell auf der Suche nach einer Lösung noch völlig im Dunkeln tappt. "Warum haben wir es bis jetzt noch nicht repariert? Um ganz ehrlich zu sein, wissen wir aktuell noch nicht, wo das Problem liegt", so der Community-Manager in dem ausführlichen Forum-Beitrag. Aktuell sehen die Entwickler davon ab, "blind" Änderungen vorzunehmen, die die tatsächliche Quelle des Problems eventuell gar nicht beheben. Man untersuche diverse Lösungsansätze, die aber alle Zeit in Anspruch nehmen werden.

Eine Notlösung muss her

Blizzard scheint sich darüber im Klaren, dass man hier mit einer schnellen Lösung eventuell größere Probleme heraufbeschwören könnte. "Aber irgendwann ist es einfach nicht mehr fair, euch eine unwürdige Erfahrung zuzumuten, um diese Untersuchung zu ermöglichen", so die Entwickler. Deshalb werde man in naher Zukunft trotzdem zu einer Übergangslösung greifen: "Wir werden wahrscheinlich eine pauschale Reduktion der Lebenspunkte vornehmen, während wir das Problem weiter untersuchen." Man darf gespannt sein, wann die Wogen in World of Warcraft wieder geglättet sind. Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Leeroy Jenkins Blizzard, Mmorpg, World of Warcraft, Wow, Leeroy Jenkins Blizzard
Mehr zum Thema: World of Warcraft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr TCSunBow 60GB 120GB240GB 250GB 256GB 2.5 Inch SSD Cache SATAIII 6GB/s Internal Solid State Hard Drive for Notebook Tablet Desktop PCTCSunBow 60GB 120GB240GB 250GB 256GB 2.5 Inch SSD Cache SATAIII 6GB/s Internal Solid State Hard Drive for Notebook Tablet Desktop PC
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
20,99
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden