iPhone und Co.: Zahlreiche interne Apple-Reparatur-Videos aufgetaucht

Smartphone, Apple, Iphone, Video, Reparatur Bildquelle: Motherboard
Apple-Geräte gelten als mitunter schwer reparierbar, doch natürlich muss der kalifornische Hersteller die Hardware seiner Kunden immer wieder einmal reparieren (lassen). Dazu gibt es interne Schulungsvideos und etliche davon sind vor kurzem an die YouTube-Öffentlichkeit gelangt. Diese Einblicke in die internen Vorgänge waren aufschlussreich, sind aber mittlerweile gelöscht worden. Dass Apple (aber auch viele andere Hersteller) es seinen Nutzern und Hobby-Schraubern bewusst nicht einfach macht, die Geräte zu öffnen und bestimmte Teile auszutauschen oder zu reparieren, ist bekannt. Die Community wie auch professionelle Werkstätten haben aber mittlerweile viel Übung, den offiziellen Prozess nachzuvollziehen, um selbst Hand anlegen zu können.

Spezial-Werkzeug war zu sehen

Dennoch sind die vor kurzem aufgetauchten Videos interessant, da sie zeigen, wie man bei Apple intern seine Mitarbeiter schult, iPhones und MacBooks zu öffnen und zu reparieren. Laut Motherboard sind die Videos auch echt, zwei Quellen in der "Apple-Reparatur-Community" haben bestätigt, dass das tatsächlich interne Schulungsvideos sind.

Das überrascht nicht, denn die Clips haben ein Apple-Copyright, man kann vor allem auch jene Werkzeuge sehen, die exklusiv für den kalifornischen Konzern hergestellt werden, zudem gibt es Verweise auf interne Dokumentationen sowie Diagnose-Tests.

Der Betreiber des Kanals, der die Videos veröffentlicht hat, Arman Haji, teilte gegenüber Motherboard mit, dass er die elf Videos ursprünglich auf Twitter entdeckt hat: "Ich habe sie aus Neugier heruntergeladen und als das Konto des Original-Posters gesperrt wurde, wollte ich, dass die Leute sie trotzdem sehen können. Also habe ich sie auf YouTube hochgeladen."

Mittlerweile ereilte ihn dasselbe Schicksal, denn sein Kanal ist samt allen Videos aus dem Netz verschwunden. Ob er sich auf Druck des Konzerns "freiwillig" zum Rückzug entschlossen hat oder ob Apple bei YouTube selbst eine Sperre erreicht hat, ist nicht bekannt. Von sich aus hat Haji die Videos aber wohl eher nicht entfernt. Smartphone, Apple, Iphone, Video, Reparatur Smartphone, Apple, Iphone, Video, Reparatur Motherboard
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden