Ghana: Happy End für Lehrer und Schule - Microsoft spendet Hardware

Schule, Lehrer, Laptops, Ghana Bildquelle: Information Nigeria
Ende Februar wurde die Geschichte eines jungen Lehrers aus Ghana bekannt, der seinen Schülern mit großer Begeisterung erklärt hat, wie Computer sowie Textverarbeitung in Word funktionieren. Das Besondere dabei: Einen Computer hatte er dafür nicht zur Verfügung, er erklärte alles nur mit Hilfe einer Schultafel. Die Geschichte hat nun ein wohlverdientes Happy End bekommen. Owura Akoto Kwadwo begeisterte und berührte vor einiger Zeit das Internet, da er sich von den widrigen technischen Umständen in seiner Schule nicht aufhalten ließ und seinen Schützlingen dennoch Word und Co. beibrachte. Schon damals stellten sich viele die Frage, ob nicht jemand der Betenase M/A Junior High School im Städtchen Sekyedomase mit Hardware aushelfen könnte.

Richard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana Informatik

Microsoft wollte zunächst einen Laptop bereitstellen, doch nicht nur wir dachten uns, dass da eigentlich mehr möglich sein sollte. Und das war es tatsächlich: Microsoft lud Akoto auf die Bildungsmesse Education Exchange (E2) in Singapur ein.

27 Laptops und mehr

Dort gab es dann die Überraschung für den Lehrer und vor allem seine Schüler: Microsoft spendete laut einem Bericht der Seite Information Nigeria der Schule 27 Laptops, 130 Mathematik-Sets, 130 Schuluniformen und einen Drucker.

Richard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana InformatikRichard Appiah Akoto unterrichtet in Ghana Informatik

Microsoft nutzte die Sache auch für ein wenig Eigen-PR, in diesem Fall sei es dem Unternehmen aber zweifellos vergönnt. Anthony Salcito, Vice President für Worldwide Education bei Microsoft, lobte Akoto als Beispiel für zahlreiche Lehrer auf der ganzen Welt, die massive Hindernisse überwinden, um die täglichen schulischen Bedürfnisse ihrer Schützlinge zu befriedigen.

Salcito meinte, dass Akotos Hingabe und Leidenschaft eine "ganze Welt inspiriert" habe. Bei Microsoft halte man Lehrer wie ihn für Helden, die die Grenzen des Möglichen ausloten, entsprechend froh sei man auch, ihm und seinen Schülern helfen zu können.

Siehe auch: Lehrer in Ghana erklärt Schülern Word - ohne Computer, nur auf Tafel



Schule, Lehrer, Laptops, Ghana Schule, Lehrer, Laptops, Ghana Information Nigeria
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden