Abbuchung bei Negativratings: Wenn die Yelp-Bewertung teuer wird

Hotel, Bett, Hotelzimmer Bildquelle: publicdomainpictures.net
Ratings in Apps wie Tripadvisor oder Yelp sind mittlerweile ein großer Faktor für Erfolg oder Misserfolg von Restaurants und Hotels. Ein Ho­tel­be­trei­ber im US-Bundestaat Indiana nutzte deshalb eine Anti-Ne­ga­tiv­be­wer­tungs-Richtlinie in seinen Vertragsbedingungen und buchte von Gästen bei Negativbewertungen zur Strafe Geld ab. Bei dem von der Washington Post berichteten Fall war einer Hotelbesucherin ein nach ei­ge­nen Angaben ungereinigtes Hotelzimmer zur Verfügung gestellt worden. Während ihres Auf­ent­halts versuchte die Besucherin vergeblich sich zu beschweren, konnte aber keinen Mit­ar­bei­ter antreffen. Auch beim Auschecken fand sie niemandem an der Rezeption vor und verließ das Hotel somit, ohne sich beschwert zu haben.

Erst Drohung, dann Abbuchung

Einige Tage nach ihrer Abreise erhielt sie dann eine Email mit der Bitte, eine On­line­be­wer­tung zu hinterlassen. Dies tat sie dann auch umgehend mit einer Ne­ga­tiv­bewertung, in der sie alle Kritikpunkte detailliert aufführte. Der Hoteleigner reagierte auf diese Bewertung mit einer Abmahnung und forderte sie unter Androhung von Rechtsmitteln auf, ihren Beitrag wegen geschäftsschädigender Auswirkungen zurückzuziehen. Einige Tage später wurde dann der Geldbetrag von ihrer Kreditkarte abgebucht.

Wie der beklagte Hoteleigner inzwischen be­kannt­gab, sei die Abbuchung durch eine Anti-Negativbewertungs-Richtlinie des Hotels ge­deckt gewesen. Diese hätte Besuchern un­ter­sagt, eine Negativbewertung zu hin­ter­las­sen, ohne sich vorher beschwert zu haben. Genau dies sei aus seiner Sicht bei dem Fall aber geschehen. Als Kläger tritt in dem Verfahren der Bundesstaat auf, welcher dem Hoteleigner eine "unfaire, beleidigende und täuschende" Politik vorwirft.

Inzwischen hat die Führung des Hotels gewechselt und die neuen Eigner haben mit den Folgen des Negativkommentars und der Publicity zu dem Vorfall zu kämpfen, auch wenn mittlerweile keine Anti-Negativbewertungs-Richtlinie mehr zum Einsatz kommt. Während die neuen Hoteleigner wohl mit diesem wirtschaftlichen Schaden leben müssen, stehen die Chancen der Hotelbesucherin gut, ihr Geld zurückzubekommen. Hotel, Bett, Hotelzimmer Hotel, Bett, Hotelzimmer publicdomainpictures.net
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:00 Uhr UMIDIGI - One - One ProUMIDIGI - One - One Pro
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
169,99
Blitzangebot-Preis
119,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 30

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden