Rundfunkgebühren im Ländervergleich

17,50 Euro im Monat muss jeder deutsche Haushalt für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk (ÖRR) zahlen, macht 210 Euro im Jahr. Zu wenig, zeigt sich Wolfram Winter, Honorarprofessor für Medienmanagement an der Hochschule Macromedia in einem Gastbeitrag auf horizont.net überzeugt. Grund genug, einen Blick über den Tellerrand zu werfen. In der Schweiz kostet der ÖRR rund 322 Euro jährlich. Auch in Österreich ist das öffentliche Rundfunkangebot teurer als bei uns. Gleichzeitig zeigt die Aufstellung, dass Sender auch mit niedrigeren Gebührensätzen als ARD und ZDF, wie die BBC, qualitativ hochwertiges Programm machen können.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen