Build 14965: Das ist neu in der Windows 10 Creators Update Preview

Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D
Mit dem heute veröffentlichten Windows 10 Build 14965 bittet Microsoft seine Tester im Windows Insider Programm neue Features des Creators Updates auszuprobieren. Dabei dreht es sich in der neuen Preview vorrangig um Fehlerbereinigungen und kleinere Verbesserungen.
Wir haben uns einige Änderungen genauer angeschaut, denn manche Verbesserungen kommen mit interessanten neuen Umsetzungen, auch wenn sie selbst nur marginale Modifikationen ermöglichen. So hat Microsoft für die Verwaltung und Steuerung von externen Monitoren am Tablet an einem virtuellen Touchpad gearbeitet, welches wie ein physisches Touchpad über die Grundeinstellungen behandelt werden kann. So kann der Monitor wie am PC oder am Laptop gesteuert werden, aber ohne eine Maus oder eine entsprechende Touchpad-Eingabe zu nutzen. Das virtuelle Touchpad wird dafür in der Taskbar angedockt und kann dann Rechts- und Links-Klicks wie mit physischen Eingabegeräten händeln. Man öffnet es über den Button "Show Touchpad" und konfiguriert es in den Einstellungen. Windows 10 Creators Update Wie das neue virtuelle Touchpad aussieht, zeigt Windows Insider-Chefin Dona Sarkar im Windows-Blog. Neben dem neuen virtuellen Touchpad hat Microsoft noch an Verbesserungen für die Sticky Notes, der Hyper-V VM, dem Registry Editor und für Windows Ink gearbeitet. Das Update für Sticky Notes ermöglicht jetzt die Verknüpfung wichtiger Informationen wie Email-Adressen, Telefonnummern, URLs und Flugnummern mit entsprechenden Daten und Funktionen endlich auch in der deutschen Sprachversion.

Windows Ink

Bei Windows Ink wurden zudem die Performance des Skizzenblocks verbessert und die Liste der zuletzt genutzten Apps auf sechs Apps erweitert. Ein Fehler, der zum Absturz bei Verwendung des Winkelmessers führte, konnte behoben werden.

Weitere Neuerungen Fehlanzeige

Microsoft hatte bereits angedeutet, dass sich Windows Insider und Interessierte allgemein in Geduld üben müssen, was das Austesten der neu vorgestellten Features betrifft. Wie es hieß, wird ein Großteil der Neuerungen für das Windows 10 Creators Update erst in den kommenden Wochen und Monaten Einzug in die ersten Vorschau-Versionen für die Windows Insider halten. Das neue Build 14965 für PC und Mobile kommt dabei nun mit einem umfangreichen Changelog und einem Haufen Fehlerbereinigungen daher. Wir haben die Release Notes übersetzt.

Weitere Fehlerbehebungen PC

  • Wir haben das Problem behoben, das den Internet Explorer einige Sekunden nach dem Start zum Absturz brachte.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bei der Verwendung von Cortana auf Französisch (Frankreich oder Kanada) das Kommando "Prendre une photo / video / selfie" (Foto, Video oder Selfie) auf eine Bing-Suche umgeleitet wurde und nicht auf die Kamera App wie erwartet.
  • Wir haben einige grafischen Verbesserungen eingefügt, so dass das System nun besser reagiert, wenn während der Wiedergabe eines Spiels für Vollbild WIN + L gedrückt wird.
  • Wir haben den Dialog ALT + F4 Shutdown aktualisiert, um besser auf DPI-Änderungen reagieren zu können, wenn Sie an einen externen Monitor angeschlossen sind. Wir haben auch ein Problem behoben, bei dem die Tooltipps für die Taskleisten-Benachrichtigungsbereichsobjekte nach einem DPI-Wechsel falsch sortiert wurden, bis der Computer neu gestartet oder anderweitig abgemeldet wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem der Datei-Explorer beim Erstellen oder Umbenennen eines Ordners auf einer Netzwerkfreigabe abstürzen könnte.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass der Text auf der Outlook-Kalender-Kachel im Startmenü etwas unscharf war.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem gelöschte Dateien im Dateiexplorer möglicherweise mit einer 0-Byte-Größe wieder angezeigt werden.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zu einem Windows Default Lock Screen Fenster führt, das manchmal nach dem Einloggen erscheint.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zum abstürzen des Datei-Explorers führte, nachdem Sie mit der rechten Maustaste auf eine App im Task-Manager geklickt und "Open File Location" ausgewählt haben.
  • Wir haben unsere Migrationslogik so aktualisiert, dass die Vorwärtsbewegung von Build 14965, bevorzugten UAC-Einstellungen, Startverknüpfungen und Datei-Explorer-Ordnern, die in das Startmenü gepinnt worden waren, jetzt alle Aktualisierungen beibehalten werden.
  • Wir haben bei vertikalen Listen in XAML, wie sie in Groove Music verwendet werden, einen Fehler mit seitlich-laufenden Animationen gefixt.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zum Absturz von Cortana führte, wenn Sie "Einen Termin erstellen" eintippen und dann auf den resultierenden Vorschlag auf "Einen Termin erstellen" geklickt haben.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem in Microsoft Edge nach dem Abbrechen eines Dateidownloads die Fortschrittsanzeige für die nächste heruntergeladene Datei an dem Punkt, an dem die alte Datei heruntergeladen wurde, an dem Punkt festgesetzt wurde, an dem sie abgebrochen wurde.
  • Wir haben ein Problem behoben, das dazu führen kann, dass der japanische Eingabemethodeneditor (IME) das Kandidatenfenster in der oberen linken Ecke des Desktops periodisch darstellt und nicht in der Lage ist, Text in die Office 2016-Anwendungen und einige andere Texteditoren einzugeben.

Weitere Fehlerbehebungen Mobile

  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem bei der Verwendung von Cortana auf Französisch (Frankreich oder Kanada) das Kommando "Prendre une photo / video / selfie" (Foto, Video oder Selfie) auf eine Bing-Suche umgeleitet wurde und nicht auf die Kamera App wie erwartet.
  • Wir haben ein Problem behoben, das zum Absturz von Cortana führte, wenn Sie "Einen Termin erstellen" tippen und dann auf den daraus resultierenden Vorschlag auf "Einen Termin erstellen" tippen.
  • Wir verbesserten die Performance für die englische (indische) Textvorhersage.
  • In den Datenverwendungseinstellungen wurde ein Problem behoben, bei dem nach dem Auswählen des Datenplans unbegrenzt noch ein Grenzwert festgelegt wurde. Wir haben es auch in den Datenverwendungseinstellungen für Personen mit Dual-SIM-Telefonen vereinfacht, zwischen der Verwendung von zellulären Daten auf jeder SIM zu unterscheiden und einige andere Anzeige-Probleme zu beheben, einschließlich, dass die Sortierung per Dropdown auf der Seite "Nutzungsdetails" unerwartet breit erschien.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Erzähler bei der Nutzung von Schiebereglern keine Rückmeldung mehr gab, zum Beispiel in den Einstellungen oder in der Lautstärke-Regelung.
  • Wir haben ein Migrationsproblem behoben, das dazu führte, dass Microsoft Edge nicht für einige Insider nach dem Aktualisieren auf einen neuen Build gestartet werden konnte.

Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D Microsoft, Windows 10 Creators Update, Paint 3D
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
529,00
Blitzangebot-Preis
499,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 60,99

Tipp einsenden