Nach Here-Aus: Microsofts Windows 10 Karten-App in neuem Design

Navigation, Kartendienst, Here, HERE Maps, Navi, Windows 10 Build 14291, Windows Maps, Turn by Turn Bildquelle: Microsoft
Nachdem HERE kürzlich das Ende der noch unter Nokia-Regie entwickelten Karten-Apps für Windows bekanntgab, versucht Microsoft jetzt zeitnah zu reagieren und bietet mit der neuen Windows 10 Build 14291 sowohl auf Desktop- als auch auf Mobil-Geräten eine überarbeitete Version der Maps-App an.
Wie Kushal Kapoor, Marketing-Manager im Windows Maps Team, und Gabriel Aul, Leiter des Windows Insider Programms in zwei Blog-Einträgen verlauten ließen, wolle man künftig mit der Karten-App das bestmögliche Nutzungserlebnis über Navigation hinaus bieten. Dazu gehören die Suche in der Umgebung, zuverlässige Offline-Karten und -Navigation, 3D-Modelle von Städten, Straßenfotos und ähnliches seien schon jetzt verfügbar, sollen aber künftig um diverse Neuerungen ergänzt werden. Windows 10 Build 14291Windows Maps App mit überarbeiteter Oberfläche Die Windows Karten-App sei zuletzt stetig verbessert worden, wobei in vielen Fällen die direkten Rückmeldungen der Nutzer einflossen. Mit der neuen Version halten nun unter anderem Änderungen Einzug, die die Architektur der Software verbessern und so die schnellere Umsetzung künftiger Neuerungen und eine optimierte Performance ermöglichen.

Die wichtigste Neuerung in der aktualisierten Version sei die Möglichkeit zur Abwicklung mehrerer Suchvorgänge, wofür die Benutzeroberfläche ein Tab-Interface bekommen hat. Damit lassen sich auf der gleichen Kartenoberfläche mehrere Suchanfragen und ihre Ergebnisse gleichzeitig betrachten.

Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291
Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291

Sucht man also in einer Gegend sowohl nach einem Hotel, als auch nach Restaurants, wird dies dadurch angeblich deutlich erleichtert. Dabei ist auch eine überlagerte Ansicht der Anfragen und Ergebnisse möglich. Die angezeigten Ergebnisse verschiedener Anfragen werden eindeutig beschriftet, man muss nun also nicht mehr auf Zahlen in der Liste und auf der Karte achten. Außerdem lassen sich die Suchergebnisse, Navigationsanweisungen und Ortsdaten auf Wunsch minimieren, bleiben aber leicht erreichbar.

Neben dem neuen Tab-Interface für mehrere gleichzeitige Anfragen bringt die neue Version der Maps-App auch weitere optische Neuerungen mit. So wird bei der Desktop-Version die Suchleiste zusammen mit den wichtigsten Bedienelementen am oberen Rand des Displays angezeigt, während die gleichen Elemente auf Mobilgeräten am unteren Rand des Bildschirms sitzen. Dadurch wird die einhändige Bedienung gerade auf dem Smartphone erheblich erleichtert, heißt es. Kapoor zufolge wurde diese Änderungen aufgrund der diversen Rückmeldungen von Anwendern vorgenommen. Windows 10 Build 14291Interface-Elemente unten statt oben = erleichterte Bedienung Microsoft hat darüber hinaus die Möglichkeit zum Start einer Suche und der Anzeige von Navigationsanweisungen per "One-Tap"-Zugriff integriert, so dass man überall auf der Karte einfach Tippen kann, um eine Anfrage zu starten - erneut eine Änderung, die Smartphone-Nutzern zugutekommt, wenn sie nur eine Hand zur Bedienung verwenden können.

Cortana ist nun in der Lage, bei der Turn-by-Turn-Navigation Sprachanweisungen zu geben, sofern der persönliche Assistent aktiviert ist. Anfänglich werden nur wenige Sprachen unterstützt, doch neben Englisch, Chinesisch, Französisch, Italienisch und Spanisch gehört auch Deutsch schon jetzt dazu. Microsoft hat außerdem in die ortsbezogene Suche investiert, um so näher liegende Ergebnisse von höherem Nutzen zu bieten. Windows 10 Build 14291Überarbeitete Turn-By-Turn-Navigation soll leichter einsehbar sein Eine der wichtigsten Neuerungen kommt den Nutzern mobiler Geräte zugute, da die Darstellung der Oberfläche bei der Turn-by-Turn-Navigation aufgrund zahlloser Rückmeldungen von Anwendern optimiert wurde und nun leichter einen schnellen Überblick erlangt werden kann und die Navigation im Querformat besser dargestellt wird.

Wer 3D-Modelle von Städten sehen möchte, kann nun nach einer bestimmten Stadt suchen, ohne ewig scrollen zu müssen, um zur gewünschten Stadt zu gelangen. Hinzu kommt auch noch, dass man Favoriten offline einsehen und dabei auch Notizen hinzufügen kann. Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzt, kann nun leichter einer gefahrenen Route folgen, um besser abzuschätzen, wann man den Bus oder Zug verlassen muss. Navigation, Kartendienst, Here, HERE Maps, Navi, Windows 10 Build 14291, Windows Maps, Turn by Turn Navigation, Kartendienst, Here, HERE Maps, Navi, Windows 10 Build 14291, Windows Maps, Turn by Turn Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Bluetooth Speakers
Bluetooth Speakers
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
25,49
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,50

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden