Windows 10 Mobile Build 10166 wird jetzt offiziell ausgeliefert

Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows Phone 10, Windows Mobile 10, Emulator, Windows 10 Mobile Build 10166, Build 10166 Bildquelle: WindowsPhoneApps
Microsoft hat soeben die Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10166 für die Tester veröffentlicht. Damit steht nun auch für die mobile Variante von Windows 10 erneut eine aktualisierte Vorabversion zum offiziellen Download bereit. Interessant ist dabei, dass Microsoft aktuell einen Schwerpunkt auf die Fehlerbeseitigung legt.
Der Leiter des Windows Insider-Programms Gabriel Aul gab die Verfügbarkeit der neuen Preview-Build 10166 soeben über das Team-Blog der Entwickler offiziell bekannt. Zunächst werden wie üblich die Tester aus dem "Fast"-Ring versorgt, die sich für den schnellen Bezug von Updates entschieden haben. Es gibt in der neuesten Build laut Aul vor allem unzählige kleinere Verbesserungen und einige wenige weniger bedeutsame Neuerungen.

Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166
Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166
Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166
Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166Windows 10 Mobile Build 10166

Wie Aul betonte, lag das Hauptaugenmerk bei der Arbeit an dieser und den letzten vorangegangenen Builds von Windows 10 Mobile auf grundlegenden Qualitätsverbesserungen. Dementsprechend seien inzwischen die meisten von der letzten offiziellen Preview-Build 10149 bekannten Fehler beseitigt worden. Auch der in den letzten mobilen Vorschauversionen noch enthaltene Fehler, durch den beim Abschluss der Aktualisierung kein Fortschrittsbalken angezeigt wurde, ist jetzt Vergangenheit.

Darüber hinaus wurden wie erwähnt diverse weitere Bugs beseitigt, wie etwa jener, der dafür sorgte, dass sich die Anwender trotz vielfacher Eingabe ihrer PIN nicht anmelden konnten, was laut Aul auf einen TPM-Fehler zurückzuführen war. Die Farbdarstellung in Apps soll nun korrekt erfolgen, was auch die Outlook Mail-App einschließt, deren Titelleiste jetzt nicht mehr orangefarben erscheint.

Microsoft hat außerdem die Zuverlässigkeit beim Download von Apps gesteigert und die bisher noch enthaltene alte Version des Stores entfernt, weil die neue Store-Version jetzt nicht mehr als Beta gekennzeichnet ist. Eine kleine optische Neuerung gibt es ebenfalls, denn der Akkustandsanzeiger ist jetzt etwas größer geworden, was Aul mit entsprechenden Rückmeldungen der Tester begründet.

Wie immer forderte der Windows-Insider-Chef die Tester auf, sich über den Windows Store auch die neuesten Versionen aller Apps herunterzuladen, weil die Microsoft-eigenen Anwendungen in den letzten Wochen ebenfalls aktualisiert wurden. Wer die neue Windows 10 Mobile Insider Preview Build 10166 ausprobieren will, muss wie üblich dafür sorgen, dass der Akku des Testgeräts zu mindestens 40 Prozent geladen ist, da sonst keine Installation möglich ist.

Windows 10 Desktop-Version hat wohl Vorrang

Insgesamt ist bei der neuen Vorabversion auffällig, dass Microsoft zu ihr nicht viel zu sagen hat. Statt neue Funktionen und Features zu integrieren, ist man mittlerweile offenbar damit beschäftigt, die verbleibenden Fehler zu beseitigen. Windows 10 Mobile hängt gegenüber der x86-Version für Desktop- und Notebook-PCs sowie Tablets noch einige Monate in der Entwicklung hinterher, was auch an der noch recht großen Zahl von Fehlern in den letzten Builds nachzuvollziehen war.

Auch wenn die Konzentration auf die Fehlerbeseitigung vielleicht vermuten lässt, dass die Fertigstellung in nicht allzuferner Zukunft erfolgen könnte, ist eine andere Sichtweise wahrscheinlicher. Weil Windows 10 bis zum 29. Juli - dem Termin der offiziellen Markteinführung - vollständig fertig sein muss, dürften die Ressourcen derzeit voll auf die Desktop-Variante konzentriert sein. Dadurch rückt die Integration von größeren Veränderungen bei der mobilen Ausgabe derzeit wohl in den Hintergrund und man beschränkt sich vorläufig auf Fehlerbehebungen. Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows Phone 10, Windows Mobile 10, Emulator, Windows 10 Mobile Build 10166, Build 10166 Microsoft, Windows 10, Windows Phone, Windows 10 Mobile, Windows Phone 10, Windows Mobile 10, Emulator, Windows 10 Mobile Build 10166, Build 10166 WindowsPhoneApps
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Guleek I8ii Taschen Wintel Mini PC Desktop Computer TV Box Microsoft Windows 10 XBMC Media Player mit Metallgehäuse Intel Atom Z3735f Quad-Core-CPU 2gb Ddr3 32 GB eMMC 2.4 & 5,8GHz Wifi Bluetooth 4.0 eingebaute Batterie
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,40
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden