Windows 10: Welche Version man beim Upgrade herausbekommt

Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insider Preview Build 10122
Microsoft hat heute bekannt gegeben, dass Windows 10 am 29. Juli 2015 verteilt wird, bereits jetzt kann man sich als Nutzer von Windows 7 sowie Windows 8.1 eine Version "reservieren" und erhält den Download des neuesten Betriebssystems sobald dieses zur Verfügung steht. Wer welche Version von Windows 10 bekommt, wurde nun ebenfalls veröffentlicht.

Endspurt

Das Redmonder Unternehmen hat heute den Startschuss zum Endspurt der Windows 10-Entwicklung gegeben, denn man hat einen offiziellen Starttermin genannt. Damit gibt es für die Entwickler keinen Weg zurück, das Betriebssystem wird bis 29. Juli 2015 "fertig" sein müssen - jedenfalls in einer Form, die stabil ist und die wichtigsten Features an Bord hat, so manches wird man sicherlich per Patches und Feature-Updates später korrigieren bzw. nachreichen. Windows 10 Upgrade-ReservierungÜbersicht der Versionen, auch bekannt als 'Upgrade Matrix' Auf der Seite der Windows 10-Spezifikationen findet man alle wichtigen Eckdaten zum Start, darunter die bereits bekannten Hardware-Anforderungen (bei denen sich aber nichts ändert; siehe unten) sowie die lokale Verfügbarkeit der vollen Cortana-Features.

Die meisten Informationen sind bereits bekannt, ein neuer und besonders interessanter Punkt findet sich am Ende der Aufzählung: Nämlich eine Tabelle mit den genauen Angaben, welche Version von Windows 10 man bei einem Upgrade von Windows 7 sowie Windows 8.1 erhält.

Und da Microsoft die früher teils etwas verwirrende Vielzahl an Windows-Ausgaben beim neusten OS deutlich reduziert, ist die Sache auch relativ simpel:

  • Bei einem Upgrade von Windows 7 Starter, Windows 7 Home Basic und Windows 7 Home Premium bekommt man ein Windows 10 Home.
  • Windows 7 Professional und Windows 7 Ultimate ergeben ein Windows 10 Pro (SP1 ist stets Voraussetzung).
  • Aus Windows 8.1 und Windows 8.1 mit Bing wird Windows 10 Home.
  • Windows 8.1 Pro und Windows 8.1 Pro for Students führen zu einem Windows 10 Pro.
  • Windows Phone 8.1 wird zu Windows 10 Mobile, die Verfügbarkeit ist hier aber von Hardware bzw. Mobilfunkanbieter abhängig (sobald das mobile OS mal fertig ist).

Ausgenommen vom Upgrade sind Windows 7 Enterprise, Windows 8.1 Enterprise, Windows RT/RT 8.1 und Windows 8 (bzw. 8.0). Letzteres betrifft allerdings nur das direkte Upgrade, wer auf Windows 10 wechseln will, der muss zunächst die (kostenlose) Aktualisierung auf die neueste Version, also "Windows 8.1 Update", vornehmen.

Die Hardware-Anforderungen:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller mit Support von PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher: 1 GB für 32-bit, 2 Gigabyte für 64-bit
  • Festplatte: 16 Gigabyte (32-bit) bzw. 20 Gigabyte (64-bit)
  • Grafikkarte: DirectX 9-fähig mit WDDM 1.0 oder höher


Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insider Preview Build 10122 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10122, Windows 10 Insider Preview Build 10122
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden