Valve bringt Steam und Source-Engine auf den Mac

PC-Spiele Die Entwickler aus dem Hause Valve haben angekündigt, dass die Spieleplattform Steam und die Source-Engine auf den Mac kommen werden. Bereits im April sollen die ersten Valve-Spiele für den Mac erscheinen. Den Erfolg der Steam-Community will Valve auf dem Mac fortsetzen, nachdem man unter Windows in den letzten Jahren viele Kunden gewinnen konnte. Dazu wird die Source-Engine auf den Mac portiert. Auf den Systemen von Apple wird auf die OpenGL-Schnittstelle für die Grafikdarstellung gesetzt.

Ab April 2010 sollen dann bereits die ersten Titel erhältlich sein. Dazu gehören Left 4 Dead 2, Team Fortress 2, Counter-Strike, Portal sowie die komplette Half-Life-Serie. Wer ein Spiel bereits unter Windows gekauft hat, kann es auch ohne erneute Bezahlung auf dem Mac nutzen, umgekehrt ebenfalls.

Steam Play heißt die Technologie, die Windows und Mac über die Cloud verbindet. So können auch Speicherstände, die online abgelegt werden, auf beiden Systemen genutzt werden. Laut Gabe Newell von Valve ist der Mac "eine großartige Plattform für Unterhaltungsdienste". Der Entwicklungsleiter John Cook bestätigte, dass Mac und Windows zukünftig gleichwertig behandelt werden. So werden neue Titel von Valve zeitgleich für Windows, Mac und die Xbox 360 erscheinen. Der erste Titel, der davon Gebrauch machen wird, ist "Portal 2".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren118
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:05 Uhr Anker Powercore Serie Externer Akku
Anker Powercore Serie Externer Akku
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,18
Ersparnis zu Amazon 24% oder 6,81
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden