Ubisoft: Ohne Kopierschutz gegen Raubkopierer

PC-Spiele Der Publisher Ubisoft hat angekündigt, zukünftig komplett auf einen Kopierschutz bei seinen Spielen verzichten zu wollen. Stattdessen setzt man auf ein neues Tool, das Raubkopierern das Leben erschweren soll. Kaum ein Titel taucht wenige Tage nach der Veröffentlichung nicht in einschlägigen Tauschbörsen auf. Die Folge sind sinkende Umsätze für die Entwickler. Deshalb haben sich inzwischen nahezu alle Publisher dem Kampf gegen Raubkopien verschrieben. Ubisoft setzt dabei auf eine Art Zwangsaktivierung.

Laut einem Bericht von 'gamespy.com' wird das Unternehmen zukünftig komplett auf klassische Kopierschutzmaßnahmen verzichten. Stattdessen muss jeder Titel mit einem Ubi.com-Account online aktiviert werden. Eine Internetverbindung ist für die Registrierung zwingend erforderlich. Zudem werden Spielstände zukünftig nicht mehr auf der lokalen Festplatte, sondern auf den Servern von Ubisoft abgelegt.

Um die Kunden nicht zu verschrecken, wird man jedes Spiel beliebig oft installieren können. Das Starten der Anwendung soll ohne eingelegte DVD funktionieren. Außerdem kann von jedem Rechner auf die Online-Spielstände zugegriffen werden. Wann Ubisoft sein neues System einführen will, ist nicht bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren141
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden