Xbox 360 verkauft sich schlecht - Markt gesättigt?

PC-Spiele Wie die Analysten von Screen Digest jetzt in einer Studie bewiesen haben, ist der Markt für Xbox-360-Konsolen gesättigt. Vor allem die schlechten Verkaufszahlen zeigen dies an - so konnten in letzter Zeit monatlich nur noch 30.000 Exemplare verkauft werden. Der Grund für die Sättigung ist nach Ansicht der Analysten die Zielgruppe, die Microsoft anspricht. Mit nahezu allen Spielen, die für die Xbox 360 erhältlich sind, sprechen die Redmonder männliche Erwachsene an. Da man damit den Käuferkreis sehr stark eingeschränkt hat, kommt es nun zu einer Sättigung.

Auch die angekündigten Spiele, die in diesem Jahr nochmal für eine Steigerung der Verkäufe sorgen sollen, richten sich wieder an diese Zielgruppe. Dazu gehören beispielsweise Halo 3 und Bioshock. Auch Grand Theft Auto IV, für das sich Microsoft für viel Geld die Exklusivrechte für herunterladbare Zusatzinhalte sicherte, spricht männliche Erwachsene an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden