Zulieferer verpasst Xbox 360 Bewegungssensoren

PC-Spiele Sony und Nintendo haben den Controllern ihrer neuesten Spielkonsolen Sensoren verpasst, die Bewegungen registrieren und somit das Spielgeschehen deutlich intuitiver gestalten. Bei der Xbox 360 war dies bisher nicht der Fall und Microsoft hat keine Andeutungen in dieser Richtung gemacht. Wer ähnlich wie bei den Geräten der Konkurrenz auch mit seiner Xbox 360 ins Spiel eintauche wollte, schaut deshalb bis dato in die Röhre. Der Elektronikhersteller Talismoon hat jetzt allerdings Abhilfe angekündigt, die in Form eines Zusatzmoduls daherkommt und in den Controller der Xbox 360 eingebaut werden kann.


Dieses sogenannte "Tiltboard" sorgt dafür, dass der Xbox 360-Controller so verwendet werden kann, wie sein Gegenstück von der PlayStation 3. Der Nutzer kann die Funktionen des Zusatzmoduls mit Hilfe von zwei Knöpfen steuern, die auf beiden Seiten des Akkupakets untergebracht werden. Zum Einbau müssen sieben Kabel verlötet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden