Berlin denkt über neue Top-Level-Domain .berlin nach

Internet & Webdienste Im Medienausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses fand am heutigen Mittwoch eine Anhörung statt, bei der es um die Einrichtung einer neuen Top-Level-Domain ging. So sprachen sich Experten dafür aus, Internetadressen mit der Endung ".berlin" zuzulassen. Bereits Anfang 2008 wird die Netzverwaltung Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) die nächste Phase zur Einführung neuer TLDs starten, so dass man sich relativ schnell auf dieses Vorhaben einigen sollte, betonte die Referatsleiterin Annette Mühlberg. Die Abgeordneten der Berliner Regierungskoalition sprachen sich allerdings dagegen aus, da man Bedenken im Zusammenspiel mit dem Stadtportal berlin.de hat.

Gründe für die Einführung der TLD .berlin wurden viele genannt, beispielsweise eine Verengung des Namensraums im .de-Bereich. Dadurch werden neue Domains immer umständlicher und haben keinen Wiedererkennungswert mehr, kommentierte Mühlberg. Unter der regionalen TLD .berlin könnten sich dann sowohl Unternehmen, Nutzer und die Regierung präsentieren. Für die Stadt würden dann natürlich diverse Namen reserviert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden