Bing mit überraschend guten Werten, Windows 10-Integration hilft

Die Suchmaschine Bing ist und bleibt hinter Google der ewige Herausforderer in diesem Geschäft, Microsoft gibt aber nicht auf, sie etablieren zu wollen. Und die Beharrlichkeit des Redmonder Konzerns zahlt sich wohl auch aus, denn ... mehr... Suche, Bing, bing for schools Bildquelle: Microsoft Suchmaschine, Suche, Bing, Websuche Suchmaschine, Suche, Bing, Websuche Bing

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die SUCH-Ergebnisse von Bing sind lieder nach wie vor grauenhaft. Wenn ich bei Google nach einer bestimmten Information suche, finde ich hilfreiche Ergebnisse meist in den ersten 3 Treffern, aber fast immer auf der 1. Seite. Bei Bing muss ich erstmal 35 Ergebnisse durchschuaen bis was sinnvolles dabei ist.
Habe eben mal "Asus Zenbook" bei Google, unter News gesucht. 170.000 Ergebnisse.
Bei Bing: 6 Ergebnisse.
Auch die Darstellung bei Google finde ich deutlich besser, dies mag aber Gewöhnungssache sein.
 
@Jon2050: "Asus Zenbook" ergibt auf Bing tatsächlich 6 Ergebnisse. 5 aktuell, 6 in deutscher Sprache. Auf Seite 1 Google News, 10: Davon sind 7 nicht aktuell und 6 nicht in einmal in deutscher Sprache. Lustig, aber alle 5 aktuellen Bing-Ergebnisse sind kreuz und quer auf Google-News verstreut, der "Top-Treffer" ist von Anfang Juni, erst auf Position 8 kommt ein aktueller Treffer. Auf Seite 19 GoogleNews finde ich neben asiatischen, spanischen und französischen Suchtreffern auch noch aktuelle Treffer in deutscher Sprache vom 30.06. und 03.07.2017 über das Zenbook.

Auch dem nächsten Punkt, Bing hätte "grauenhafte Ergebnisse" kann ich absolut nicht zustimmen. Zum Bing-Nutzer wurde ich auch nicht wegen Microsoft Rewards, sondern eben wegen der besseren Ergebnisse, der Ordnung und eben wegen Aktualität.
 
@Jon2050: Also auch ich kann dem von dir geschriebenen nicht zustimmen. luminous hat es bereits gut recherchiert und ich persönlich habe lieber wenige aber aktuelle bzw. relevante Ergebnisse als 170.000 Ergebnisse von irgendwo. Ich suche meist den EINEN Treffer und schaue eigentlich nie, wie viele Treffer es insgesamt gibt. Mich interessiert Qualität, nicht Quantität.
 
@Jon2050:
Bei mir sind es 1,5 Million mit bing und 11 Million mit google.
 
@Lord Laiken: er begrenzt die suche auf die Kategorie News und hier ist Google trotz der einwände von luminous meist wirklich besser...aber gerade das asus zenbook ist da ein schlechtes Beispiel wenn man sich die Qualität der Google treffer anschaut
 
@0711:
Ok, kann ich jetzt bestätigen.
 
@Jon2050: Google weiß einfach was du suchst :P ...

ich arbeit seit ~1,5 Jahren ausschließlich mit Bing (seit Google will, dass ich bestätige, dass sie mitloggen und weitergeben dürfen). Ich muss bestätigen, dass ich meine "such art" etwas anpassen musste...

ich arbeite jetzt mehr mit +gesuchtes oder -nichtGesuchtes...

sicherlich gibt es "viele" die mit Google besser zurecht kommen, aber ich finde auch unter den ersten 3 Treffern nahezu alles was ich suche! daher ist es wie du schon sagst: "Gewohnheit"
 
Bing profitiert vor allem von dem Reward Programm. Ich kenne einige die Bing nun deswegen Primär nutzen.
Die Ergebnisse auf Bing gehen halbwegs aber Google ist besser. Wobei ich mittlerweile eher zu www.qwant.com tendiere.
 
@Eagle02: Seh ich auch so,das Reward Programm ist der Bringer für Bing,die Nutzerzahlen werden also besonders hier in D steigen,das Programm ist ja hier gerade erst angelaufen.
 
Seit dem Goggle mit der nervigen Capcha abfrage bei jede zweite suche nervt benutze ich auch Bing obwohl diese Suchmaschine extrem langsam ist und lange nicht ausgereift wie Google. Meine mehrfache beschwerde bei Google zwecklos. Das nervige Capcha dauer immerhin 3 mal länger als bing. Irgendwelche unsere systeme haben ungewönlichen datenverkehr festgestellt. So ein schwachsinn. Die solle entlich den Algoritmus richtigstellen und nicht mit so einem schwachsinn die kunden auf die nerven gehen. Da ist viel potenzail nach oben Google.
 
@alois: Bing läuft flott, die Ergebnisse sind ordentlich, bei Google wüsste ich nicht wann ich da bei einer einfachen Suche mal ein Captcha eingeben musste.
 
wenn ich was suchen will nehm ich bing...
wenn ich was finden will google :-)
 
Bing ist sehr schnell mit lahmer Verbindung, z.b. ein "max 64kbit/s". Nach einer googlesuche die zweite starten ist fast unmöglich. Das lädt und lädt, egal was du machst. Bei bing gehts ohne Probleme.
 
@Lord Laiken: hab ich so noch nie bemerkt...was ich bemerkt habe ist, daß bing wohl einen anderen algorithmus benutzt...manchmal habe ich das gefühl, daß sogar mehr zensiert wird...soll heißen: google findet einfach mehr, aber auch mehr schrott...dafür tauchen so mach relevante ergebnisse bei bing erst garnicht auf...die bildersuche ist vollkommen unbrauchbar...
 
@Rulf:
Liegt vermutlich mehr an der Seite selbst. Bing habe ich als Standard und Google ist direkt in der Opera Startseite. Die Google Bildersuche ist besser, weil sie auch Bilder selbst als Anhaltspunkt zur Suche verwenden kann.
 
Naja... irgendwie... der Verdacht liegt doch sehr nahe, dass es, abgesehen von Windows und Cortana, eine hohe Übereinstimmung zwischen Nutzung einer Suchmaschine und Nutzung eines Browsers gibt.
 
Ich nutze sehr gern metager. Ich würde mich aber deswegen nicht hinstellen und behaupten es sei besser oder schlechter als direkt nur eine Suchmaschine zu nutzen. Unabhängige und belegbare Ergebnisse dazu würden mich aber durchaus mal interessieren.

Das ein Unternehmen sein eigenes Produkt fokussiert und positiv darstellt muss die getätigte Aussage nicht unwahr machen, aber Probleme oder Aspekte, die die Konkurrenz besser löst, werden dabei ja auch eher nicht angesprochen.

Die Zahlen sind schön für MS und für das Team hinter Bing, aber 'trau, schau wem'! ;)
 
Kein Wunder, Cortana präsentiert ja für viele Befehle nur eine Bing-Suche.
 
@FuzzyLogic: So wie Cortana als Bestandteil von Win10 auf Bing, greift Google Now auf die Google Suche zurück und natürlich trägt dies zu den zahlen bei.
 
Ich nutze Bing durch Ecosia :)

Versucht es und tut der Welt was Gutes!
 
Bing ist schitt, genau wie Microsoft Edge kommt immer ein Haufen Werbung mit!
 
Da heute (fast) alles im WWW "vermartet" ist, kann man eigentlich niemanden mehr trauen!! Auch Winfuture ist nicht finaziell frei. Da diese Faktor (Geld/Werbung/Inserate) immer stärker wird, schwindet auch das Vertrauen bzw. die Aussagekraft von Artikeln bzw Berichten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Awesafe 2-DIN Autoradio mit Navi für Opel, 7-Zoll Touchscreen Radio unterstützt Lenkrad Bedienung USB SD RDS BluetoothAwesafe 2-DIN Autoradio mit Navi für Opel, 7-Zoll Touchscreen Radio unterstützt Lenkrad Bedienung USB SD RDS Bluetooth
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30