Donald Trump: Twitter ist die einzige App auf dem Präsidenten-iPhone

US-Präsident Donald Trump ist dafür bekannt, einen seltsamen Umgang mit Technik zu zeigen. Auch über die Sicherheit scheint er sich oftmals nur wenig Gedanken gemacht zu haben: Das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten von Amerika verwendete über ... mehr... Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus Bildquelle: The White House Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus Usa, Donald Trump, Präsident, trump, US-Präsident, Weißes Haus The White House

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Trump ist der Widerspruch in Person. Ich frage mich, wie lange das noch "gut" gehen wird mit ihm. Unglaublich, wie der sich verhält.
 
@frilalo: Ich hoffe ja das der irgendwann von alleine zurück tritt oder seines Amtes enthoben wird. So eine unfähige Person in dieser Position habe ich noch nie gesehen, immerhin hatte man in den mehr als hundert Tagen viel zu lachen ^^
 
@L_M_A_O: Lass die Ergüsse eines gewissen Regulators bitte nicht unerwähnt :D
 
@iPeople: Donald Trump ist ein wahrer Gewinner. Seine Auslandsreise war ein voller Erfolg, wie er selbst schreibt: "Just returned from Europe. Trip was a great success for America. Hard work but big results!"
 
@regulator: "Wie er selbst schreibt" .... ROFL.
 
@regulator: Soso, welche "big results" denn?
 
@TiKu: Wahrscheinlich ohne zu Kleckern gegessen zu haben :D
 
@regulator: Haha, beim G-7 ist er zu spät in eine Besprechungen gekommen und hat sich nicht mal den Kopfhörer aufgesetzt, als Italienisch gesprochen wurde. Alle Punkte, die von allen Ländern abgesegnet wurden hat er blockiert oder sich Bedenkzeit erbeten, es kam das erste Mal seit Jahren vor, dass dei einem G-7-Gipfel in den Protokollen vermerkt haben, dass sich die G-6 einig ist und nur Amerika sich sperrt. Es war alles andere als eine erfolgreiche Reise, er hat viel Zorn und Frust heraufbeschworen und hätte, bei so viel Desinteresse, mal lieber gar nicht aufkreuzen sollen.

Liest du denn überhaupt nicht die Zeitung sondern nur Twitter und schaust Fox News?
 
@otzepo: Das ist mit den Kopfhörern ist ein klassisches Beispiel einer Fake News. Sein Pressesprecher hat bereits klargestellt, dass der Präsident einen einzelnen, kleinen Ohrstöpsel trug! Hier: https://twitter.com/PressSec/status/868449609873588224
 
@otzepo: Du hast noch nicht mitbekommen, dass er hier seit Monaten das größte Trump-Fangirl ist und in wirklich allen Nachrichten Trump lobpreist und ihn für den größten Führer aller Zeiten hält, wobei er jedes Mal selbst Negatives in Positives umzudeuten versucht?
 
@Goodplayer: Manchmal komme ich bei Ihm / ihr ins Grübeln, obs noch andere / weitere Über und Weiterlebensgründe gibt, als Trumps ständige Glorifizierung.
 
@regulator: Was nichts drüber aussagt, was er damit / derweil gehört hat. Man kann ihm durchaus zutrauen, das es (zielgerichtet) was ganz anderes, als die momentan laufende Rede eines G7 Teilnehmers, war. Lobhudeleien bzw. Puderzuckerverblasereien in seine Richtung waren schließlich, berechtigter weise, nichtmehr zu erwarten..
 
@regulator: was ist schlimmer? fakenews oder alternative fakten?
 
@regulator: Ich bin nicht überzeugt. Ja, man sieht das Kabel seines Ohrsteckers
https://img4.picload.org/image/riawllrw/trumpkopfhoerer.jpg

Hat er aber wirklich den Stecker im Ohr?
https://t.co/LuvV5fFN3k
(am Anfang des Videos ganz klar nein, aber die anderen haben auch ihre noch nicht angelegt)

Sieht man nicht, kann sein, muss aber nicht - aber warum sollte der US-Präsident auch zuhören, wenn es um die Flüchtlinge aus Afrika geht die in Italien ankommen, dieses Thema ist im sowas von egal.

Klar ist auf jeden Fall, dass die "Beweisbilder" bis auf vielleicht diesen hier
https://pbs.twimg.com/media/DA1zh3DWAAA3Yj2.jpg

(aber auch hier passt nicht, dass das Kabel hier über der Krawatte hängt und auf dem anderen Bild drunter lang geführt ist - vielleicht geht es gerade um eine andere Rede - ich weiß es nicht)

überhaupt nicht die richtige Sitzung zeigen, da er eine andere Krawatte trägt und/oder der Hintergrund nicht passt.

Und die Beweisführung mit Fake-Beweisen ist mehr Fake News als eine Missinformation durch irreführende Voraussetzungen. Irregeführt wurde hinterher bei dem Versuch zu beweisen, was der Präsident im Ohr hat - und so was ist einfach nur lächerlich, durchschaubar und die echte Fake News.
Bekommst du das gar nicht mit? Rechtfertigungen mit falschen Beweisen führen, damit man nicht nach echten Beweisen suchen muss oder einfach nur um "recht zu haben" obwohl es ja in Wirklichkeit eine Lüge ist.
 
@otzepo: Weist doch alles was Anti Trump ist wird laut Präsidenten Dikret zu einer Fake News nur Positive Berichte sind keine.
 
@otzepo: vielleicht interessiert es ihn auch einfach nicht da Merkel & Co mit ihren Köpfen dermaßen tief in seinem Anus stecken, dass er tun kann was er will. Sie gehorchen so oder so seinen Befehlen. Ich bin kein Fan von ihm, aber dass er vor allem die Dinge blockiert die mit Klimaschutz zu tun haben ist verständlich. Mag sein dass es falsch ist was er tut, aber er hat nun mal das zu tun was für sein Volk am besten ist. Und wenn ich bedenke dass viele dieser Ziele in Europa auf dem Mist der deutschen Grünen gewachsen sind, einer Partei die am liebsten alles verbieten würde was ihnen nicht in den Kram passt, dann ist ein wenig Gegenwind gut. Klimaschutz ist wichtig und richtig, aber nicht von Null auf hundert ohne denjenigen die die Zeche zahlen Zeit zu geben sich darauf einzustellen. Bestes Beispiel ist das Fahrverbot für Euro 5 Diesel und darunter. Das betrifft Autos die unter Umständen drei Jahre alt sind. An die betroffenen die sich vor drei Jahren ein Auto um die 80k Euro gekauft haben und nicht mehr fahren können denkt niemand.
 
@P-A-O: der teil mit den grünen gefällt mir am meisten +1
 
@P-A-O: Au ja, Merkel steckt so tief im Trump'schen Hintern, dass ihre gestrige Kritik an Trump in den US-Medien die große Runde macht. Ich kenne deine Definition von Arschkriecherei nicht, aber zu meiner passt das nicht.
 
@IkbalGS: Der Teil mit dem 80.000-Euro-Auto gefällt mir am meisten -1

Ich denke mal, viel mehr trifft es Leute, die sich jegliche Karre vom Mund absparen müssen. Wer sich so ne dicke Kiste für 80 große Scheine in die Auffahrt stellt, ist wohl eher weniger auf Seiten der Notleidenden, der wird ja noch die Dritt- oder Viertkarre haben, die er dann halt nehmen kann. Zur Not nimmt er seiner Frau das Spielzeugcabrio wieder ab, dass er ihr irgendwann zum Geburtstag überlassen hat.

(Wer hier auch Zynismus findet: Bitteschön!)
 
@TiKu: Bislang hat Frau Merkel nur in einem Bierzelt einen Anflug von Kritik anklingen lassen (sie nannte den Präsidenten auch gar nicht namentlich). Wir werden ja sehen, ob daraus mehr wird. Und wenn ja, wäre das doch für uns wunderbar! Sind wir doch ehrlich: Warum müssen wir uns denn andauernd nach den USA richten? Wenn Donald Trump dazu führt, dass die deutschen Politiker eine von den USA unabhängigere Politik betreiben, gewinnen doch alle.
 
@P-A-O: "Bestes Beispiel ist das Fahrverbot für Euro 5 Diesel und darunter."
Die betroffenen sollten die Konzerne in Grund und Boden klagen denn das ist deren Mist. Es ist eben nicht förderlich ständig die Motoren weiter zu entwickeln, irgendwann muss auch mal der Punkt kommen wo man neu entwickeln MUSS. Mazda hat es gemacht vor 2 Jahren und hat ihre Motoren komplett neu entwickelt unter anderen schafft der SkyActiv Diesel die Euro 6 OHNE Abgasbehandlung und Zusatz von AdBlue. Aber an sowas ist ja die deutsche Autolobby nicht interessiert denn die Politik springt ja nach deren Pfeife. Ich hoffe das die es durchprügeln und die Autos verbieten in den Innenstädten, denn dann gibts vll. mal ein umdenken.
 
@TiKu: das kaufst du der wirklich ab? Wart ab wie schnell sie sich fügt wenn es um irgendwelche Sanktionen gegen einen Staat geht dessen Machthaber bisher niemanden interessiert haben und sie plötzlich auf der Abschussliste der USA stehen.
 
@P-A-O: Klingt so, als sei dir Zusammenarbeit zwischen Staaten generell ein Dorn im Auge.
 
@TiKu: keine Ahnung wieso man für Fragen hier minus bekommt aber seis drum.
Nein, natürlich nicht, aber manchmal, um nicht zu sagen meistens ist das was aus den USA kommt eben nur in deren Interesse. Russland ist da ein ziemlich aktuelles Beispiel, und lustig finde ich es wie unsere Politclowns (ihres Zeichens wohl noch nicht ganz aus Obama rausgekrochen) versuchen ihr dummes Gesicht zu wahren während sich die USA und Russland wieder annähern.
 
@P-A-O: Das Minus ist nicht von mir. Ich ignoriere das Bewertungssystem.
 
@TiKu: ich meinte das minus bei dir
 
@iPeople: Oh ja das stimmt, er hat auch gleich wieder angebissen xD
 
@L_M_A_O: Merkel,Gabriel,Schäuble und Co. die Unfähigkeiten in Person halten sich schon über 10Jahre im Amt, also wo ist das Problem?
 
@LaBeliby: So unfähig können sie demzufolge gar nicht sein. Oder die Mehrheit der Deutschen ist unfähig, was ich nicht so recht glaube.
 
@TiKu: Relativ,rechnet man die Mehrheit der ca.35% mit allen Parteien unzufriedenen Nichtwähler in die Wahlergebnisse ein,so kann von Mehrheit für die Regierenden kaum noch die Rede sein....
 
@LaBeliby: Ein Nichtwähler ist nicht zwangsläufig mit allen Parteien unzufrieden! Es gibt verschiedene Gründe, nicht zu wählen!
 
@TiKu: Im wesentlichen beschränken die sich alle aber auf Gleichgültigkeit und/oder Faulheit.
 
@crmsnrzl: Gleichgültigkeit/Faulheit ist etwas anderes als Unzufriedenheit.
 
@TiKu: Wenn ich mit etwas unzufrieden bin und nichts unternehme obwohl ich könnte, dann ist das Gleichgültigkeit oder Faulheit.
 
@TiKu: die Mehrheit fast aller Wähler auf ist dumm. Die in Deutschland sogar noch einen Tick mehr weil es reicht eine Partei in eine Ecke zu stellen um sich seine Mehrheit zu sichern. Und so lange Koalitionen nicht wählbar sind ist man von demokratischen Wahlen so weit entfernt wie in China. Wir haben gerade eine Regierung die nach demokratischen Standard so niemand gewählt hat. Und nur weil man es "Mehrparteiensystem" nennt macht es die Sache nicht anders.
 
@TiKu: die Mehrheit fast aller Wähler auf der Welt sollte da stehen
 
@crmsnrzl: Wenn ich zufrieden bin wie es läuft, strebe ich keine Änderung an. Bin ich obendrein auch etwas faul, gehe ich nicht zur Wahl um meine Zufriedenheit zu erhalten.
Du kannst es drehen und wenden wie du willst: Man kann Nichtwähler schlicht keinem bestimmten Lager zuordnen.
 
@P-A-O: Die AfD stellt sich ganz von selbst in diese Ecke. Schau dir doch mal den strammrechten Blödsinn an, den Höcke, teilweise auch Gauland (also die Parteispitze und nicht irgendein unbedeutender Mitläufer) und andere ablassen. Wer diesen Wolf im Schafspelz nicht erkennt, der ist offenbar blind.
 
@TiKu: Du hast gerade selber "faul" verwendet um deinen Nichtwähler zu beschreiben.
 
@crmsnrzl: Die ursprüngliche Aussage war aber nicht, dass die Nichtwähler faul seien, sondern dass sie mit allen Optionen unzufrieden seien.
 
@TiKu: darum geht es nicht. Dass die AFD eine Katastrophe ist, ist klar. Auf die Art und Weise wie von Anfang an mit ihnen umgegangen wurde kommt es an. Eine Demokratie muss das auch so aushalten, alle anderen Parteien sind auf ihre Art nämlich mindestens genau so ein Sch...verein wie die AFD.
 
@frilalo: Ich find den drollig. Niemand verkörpert besser, wo man von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen hopst um dabei singt "Ich kann es , ich kann es, alle anderen sind doof"
 
@iPeople: Wenn jemand glaubt, alle anderen sind doof, sollte er sich mal vor den Spiegel stellen und sich fragen, ob nicht der, den er da im Spiegel sieht, das Problem ist!
 
@rOOts: Dunning-Kruger-Effekt
 
@frilalo: >wie lange das noch "gut" gehen wird<

ich weiß zwar wie dus meinst... ABER... was ist denn bisher >gut< gegangen :D :D
 
@bear7: Hm... Wie wäre es mit "Der dritte Weltkrieg ist noch nicht ausgebrochen"? :D
 
@frilalo: Läuft schon also von daher ist selbst das nicht der Fall.
WW3 ist auch kein Klassischer Krieg wie noch der WW2 sondern mehr ein Wirtschafts und Glaubenskrieg.
 
@frilalo: Trump ist kein Widerspruch in Person; Trump ist das "Ergebnis in Perfektion" dessen was Amerika seit Jahrzehnten ausmacht: Geld regiert und wer Geld hat, kann sich den Posten kaufen. Das haben die Kennedys, Bushs und Clintons dieser Welt bereit erfolgreich vorgemacht.

Nur weil es jetzt Trump auch so gemacht hat, wird jeder Pups dieses Menschen zur Nachricht erklärt. Das ist das eigentliche Problem. Trump selbst ist doch unwichtig.
 
@mirkopdm: Der unterschied ist aber wohl doch, die Anderen hatten ein wenig Intelligenz.
Bernd, das Brot ist m.M. intelligenter als Mr. Trump nur nicht so unterhaltsam. ;)
 
@rOOts: HALLLO, Bernd das Brot ist doch wohl unterhaltsam... ich schau mir lieber ne Stunde Bernd das Brot an, als 10 Minuten Trump gerede...
<- wobei... zugegeben, manchmal bekommt man schon echt pipi in den Augen vor lachen :P
 
@bear7: Wenn man Trump dafür absägt, lerne ich mit Bernd dem Brot auch 'ne Woche das Muster der Raufasertapete auswendig.
 
Keine Telefon App? Keine Nachrichten App?
Also das Iphone nur zum Twittern, nicht Telefonieren usw?
 
@Reude2004: Bei einem Präsidenten iphone durchaus möglich.
 
@Reude2004: Hört sich sehr unplausibel an. Die verlinkte Quelle ist auch nicht gerade vertrauenserweckend: "Top White House officials tell me..."

Passenderweise hat der Präsident heute vor wenigen Minuten auf Twitter gepostet: "Whenever you see the words 'sources say' in the fake news media, and they don't mention names.... ....it is very possible that those sources don't exist but are made up by fake news writers. #FakeNews is the enemy!"
 
@regulator: Ich nehme an, Du hast das mit Herzchen garniert, weitergetweeted. Mit Fake kennt sich Trump(el) ja bestens aus, quasi ne Expertenmeinung.
 
@iPeople: Ihm zu ehren hat man sich sogar richtig mühe gegeben: https://www.washingtonpost.com/graphics/politics/trump-claims/
 
@L_M_A_O: Gerade die Washington Post zählt zu den Fake News. Kann man nicht ernst nehmen!
 
@regulator: Donald Trump ist der der lügt, aber manche können es einfach nicht sehen, traurig..
 
@regulator: Auja, Breitbart ist die einzig wahre Nachrichtenquelle, richtig?
 
@regulator: Das du möchtest, das man sie nicht ernst nehmen kann, ist immernoch was anderes, als man kann nicht.
 
@regulator: Was kann man sonst ernst nehmen? Fox News? lol
 
@regulator: Ich finde die Bild Zeitung auch nicht sonderlich Glaubwürdig dennoch muss man diese als News Medium ernst nehmen.
Und das selbe gilt für Washington Post auch ansonsten nenne doch mal glaubwürdige Zeitungen.

Tja Trumpel hat beim Papst ja auch wieder voll in die Kacke getreten
http://www.der-postillon.com/2017/05/trump-papst.html
 
@Freddy2712: Warum sollte man sich auch mit dem Papst abgeben? In der Kirche betet man schließlich auch direkt zu Gott und nicht zum Papst. Die AfD wurde schließlich auch von Angela Merkel gegründet!
 
@regulator: Warum sollte man sich mit deiner Sicht bzw. Anbetung bezüglich und von Trump abgeben ? Wird doch nie vom Papst heilig gesprochen werden.
 
@DerTigga: Mein Kommentar [re:7] war offensichtlich sarkastisch gemeint! Traurig, dass man das hier immer dazuschreiben muss. Das mit der AfD und Angela Merkel hatte auch die Satirezeitschrift "Der Postillon" geschrieben.
 
@regulator: Tja, da siehst du mal, wie mißtrauisch du hier betrachtet wirst bzw. wie du eingestuft bist / was man dir so zutraut. Eindeutig und sehr offensichtlich selbst verschuldet, mit was für Gegen und Abwehrreaktionen du so konfrontiert wirst. Wer wie du ständig Gegenwind säht..
 
@regulator: "#FakeNews is the enemy!""
Wann fängt er dann endlich an, gegen sich selbst zu kämpfen?
 
@L_M_A_O: Tut er doch tatkräftig. Er macht sich seit über 100 Tagen vor aller Welt mit massiver Unfähigkeit lächerlich. Ewig wird es wohl nicht mehr dauern bis er in ein so tiefes Fettnäpfchen tritt, dass er aus dem Amt befördert wird und dieses wieder mit Würde ausgeübt wird.
 
@TiKu: Manchmal überlege ich, wie knapp vor einem Selbstmord Trump wohl sein wird, wenn jenes längst fällige Amtsenthebungsverfahren bzw. der Befreiungsschlag der ganz normalen amerikanischen Bevölkerung endlich anläuft ..
 
@DerTigga: Mehrere Wochen oder gar Monate, da er nur im Stande ist maximal Texte von einer halben Din A4 Seite zu erfassen. Auch auf mündlichem Wege wird das nichts. Maximal 30s Auffassungsgabe.
Ich denke, der hat ADHS oder so was. Auf jeden Fall einen an der Birne.
 
In fast jedem Land der Welt wäre ein Trump als Staatschef die schlechteste aller Optionen, in den USA war sie die bessere...
 
@Chris Sedlmair: Und warum war es die bessere Option? Die hatten nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.
 
@L_M_A_O: Weil den, den sie jetzt habe ein Vollpfosten ist! Clinton war zwar auch nicht das Gelbe vom Ei, aber Sie hatte wenigstens Ahnung von Politik und Diplomatie.
 
@rOOts: Diplomatie ist das Stichwort...
ist mir eigentlich Rille, wer Amerika "zugrunde Richtet".
Aber die Weltwirtschaft wird von Trumps träumen nicht profitieren...

Zugegeben, wir hier in Deutschland brauchen nichts sagen 100MRD Export plus ist definitiv eine Hausnummer. Dennoch ist seine Denkweise kurzsichtig.
=> Klar könnte Kohle und Inlandsproduktionen (mit ich Kack auf die Umwelt), erstmal 10 Jahre eine gute Wirtschaft bescheren. Und dann? Alle Firmen die auf die Umwelt gesetzt haben können nicht mehr bestehen (mal die "ganz großen" ausgenommen). Und die "restliche Welt" kauft den (Wort wörtlich gesprochen) DRECK nicht mehr ein.

<- also ich zumindest kaufe DANN lieber in China als etwas aus den USA
 
@bear7: Was wird denn in den USA groß hergestellt, was du hier verwendest? Momentan sieht es doch so aus, dass China mit Hilfe deutscher Maschinen die Massenware für die Welt herstellt. Ich wüßte jetzt nichts, was (pyhsikalisch) Made in USA ist und ich verwende. Von Musik, Filmen und Software + IT-Diensten mal abgesehen. Deutschland und China sind meines Wissens nach auch zwei der wenigen Länder, die von der Globalisierung profitiert haben.
In Sachen Überschuss muss aber der Weg nicht sein, den deutschen und den chinesischen Export zu verkleinern, sondern das der Import in beide Länder zunimmt. Davon würden andere Länder und damit die Weltwirtschaft profitieren.
 
@ijones: "Deutschland und China sind meines Wissens nach auch zwei der wenigen Länder, die von der Globalisierung profitiert haben. "

Damit muss man vorsichtig sein... es gibt immer die Wirtschaftliche Seite und die der "Endkunden". Der Amerikaner profitiert sehr wohl wenn er mit seinen 7er BMW durch die Gegend fährt...
<- und der Amerikaner wird auch nicht ärmer davon...

=> Und eben genau wegen des "Ungleichgewichtes" gibt es ja dann auch "Gemeinschaften" <- mag sein, dass Deutschland gut Schotter mit Exporte & Co macht <- mag aber auch sein, dass z.B. Griechenland gut Schotter bekommen hat!?
 
@ijones: Stärken der USA sind Forschung und HighTech. Davon profitiert letztlich die ganze Welt. Dummerweise kapiert Trump nicht, dass seine Imigrationspolitik genau diesen beiden Bereichen ziemlich schadet.
 
@ijones: ich kann Dir leider nur 1+ geben
 
@Chris Sedlmair: Clinton hätte wenigstens etwas vom Regieren und von Diplomatie verstanden.
 
@TiKu: Die "Schlächterin von Libyen" wie sie mitunter genannt wird? Ernsthaft?
 
@Chris Sedlmair: Diese Bezeichnung kommt von Assange, einer Person, die selbst höchst umstritten ist.
Wer hat noch gleich kurz nach seinem Amtsantritt Syrien bombardiert, obwohl genau dieses härtere Einschreiten und schlussendlich der Kriegseintritt im Wahlkampf immer Clinton angedichtet wurde? Das war derjenige, für den man im Web sicherlich auch einige unschöne Bezeichnungen findet.
 
@Chris Sedlmair: die "bessere Alternative" bzw. in meinen Augen die beste wurde von Hilary ausgebootet: Bernie Sanders. Die Amis und ihr komisches Wahlsystem...
 
@Chris Sedlmair: Also ich finde dass McAffee die bessere wahl gewesen wäre. Auch verrückt, aber wenigstens in einem Gebiet kompetent.
 
"direkt von Apple zur Verfügung gestellte Applikationen " - Immer wenn ich das Wort Applikationen irgendwo lese denke ich direkt an Straß-Steinchen...
 
@gandalf1107: Bei Apple nicht ganz abwegig. ?
 
Mal vom Inhalt und Urheber der Tweets abgesehen, finde ich es eigentlich durchaus gut, wenn Politiker solche Medien nutzen. In der Politik passiert viel zu viel hibter verschlossen Türen.
 
@FuzzyLogic: Er wird wohl das Handy dann eher jemandem geben und sagen "Mach mal".
 
@FuzzyLogic: Es gibt aber Dinge, die müssen erst einmal hinter verschlossenen Türen besprochen und verhandelt werden, bevor sie dann verkündet werden.
Und auch ist es ein total asozialer Stil, wenn "Gesprächspartner" erst per Twitter von Fakten erfahren, die in einem Gespräch klar gestellt werden hätten können.
Schriftlich etwas total blödes geäußert ist halt immer schwerwiegender, als wäre dies Mündlich geschehen!
 
@FuzzyLogic: Wenn ein ehrbarer Mensch etwas wahrhaftiges schreibt, hat bestimmt niemand was dagegen. Wenn etwas spruchreif ist.
 
Kann den Namen Trump nicht mehr hören. Alles was er sagt ist blablabla Historisch, nie da gewesen, sensationell für Amerika, beste blabla der Geschichte. Der Kerl leidet so an Realitätsverlust, mir ein Rätsel wie man solch einen an den Knopf lässt .... 4 Jahre können eine verdammt lange Zeit werden ... Das einzige was der Kerl hinbekommen hat ist ... Ivanka. Das die beiden rein optisch verwand sein sollen ... hat mal wer nach einem DNA Test gefragt :D
 
@avril|L: Kritisierst Du Trump auch nur wegen seinem Äußeren? Warum sollte Ivanka wegen Ihrem Aussehen auch nur im Ansatz ein besserer Mensch sein als ihr Vater?
 
@Runaway-Fan: Vielleicht sieht sie besser aus als ihr Vater - was auch nicht besonders schwer ist - aber die ist genauso hintertrieben und nutzt das aktuelle mediale Interesse an ihr ja nicht gerade feinfühlig aus, um ihre eigenen privaten Geschäfte nach vorne zu bringen. Vermutlich denkt die sich auch "Egal, was mit Daddy wird... ich will meine eigenen Schäfchen im Trockenen haben".
 
@Runaway-Fan: Wenn Du mein Beitrag richtig gelesen haben solltest, ist es mir persönlich völlig egal wie Herr Trump ausschaut. Selbst als schönster Mann auf Erden ändert sein Verhalten und seine politischen Äußerungen nix daran das es Müll ist was der Mann da von sich gibt. Und ja Ivanka ist ne hübsche, ist aber Geschmackssache und ob sie dadurch ein besserer Mensch ist kann ich nicht beurteilen, sie hat sich mir nie persönlich vorgestellt ;)
 
Trump ist einfach nur dämlich
 
sie ballern ihn mit arbeit zu damit er keine dödelbilder online stellt. ne im ernst mal. soll er doch machen was er will. das sein gerät kein normal gerät sein darf ist wohl klar. aber ein seperates gerät für nur eine einzige anwendung wo evtl sogar sonst sämtlichen anderen zugänge geblockt werden. wieso nicht. ist einfacher als ein gerät in 1000 richtungen abzusichern. also lieber auf eine sache festlegen. ahja was interessiert es mich was ein pudel bei twitter schreibt. benutzt das noch jemand außer 12 jährige und "stars" ich glaube eigentlich nicht ;D ich kenne zumindest niemanden.
 
@Tea-Shirt: "benutzt das noch jemand "
Natürlich jeden Tag, ein sehr gut Dienst, den ich nicht mehr missen möchte.
 
Sein Samsung Galaxy S3 ist ihm ins Klo gefallen, er kann nicht gleichzeitig twittern und abdrücken.
 
Wenn man das Verhalten von Trump so beobachtet, meint man, man ist in einem B-Movie. Wie zum Teufel kommt ein so dermaßen dummer und narzisstischer Mensch in die Rolle des Ami-Präsidenten? Wenn man mal sieht welch zweifelhaften Personen derzeit auf der Welt regieren, kann einem schon anders werden. Da kann man ja nur hoffen das die Journaille irgendwas findet, wo der drüber solpert, dass allerdings bleibt wohl (noch) ein Wunschtraum.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr Heavy MetalHeavy Metal
Original Amazon-Preis
7,96
Im Preisvergleich ab
5,99
Blitzangebot-Preis
5,97
Ersparnis zu Amazon 25% oder 1,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles