Next-Gen-Navi: Neue hochauflösende Version von Google Maps startet

Google schaltet bei der Navigation mit Google Maps in den nächs­ten Gang. Das Unternehmen hat damit begonnen, seinen Kar­ten­dienst in einer brandneuen Version für erste Fahrzeuge be­reit­zu­stel­len. Ei­ne bis­her unerreichte Umgebungs-Auflösung ... mehr... DesignPickle, Navigation, Maps, Kartendienst, Karte, Gps, Map, Kartenmaterial, Navi, Ortung, Geodaten, Location, Adresse, Location-Tracking, Geolocation, Ortungsdienste, Google Maps Pin, Wegbeschreibung, Wohnort, Anschrift, Ort Navigation, Maps, Kartendienst, Karte, Gps, Map, Kartenmaterial, Navi, Ortung, Geodaten, Location, Adresse, Location-Tracking, Geolocation, Ortungsdienste, Google Maps Pin, Wegbeschreibung, Wohnort, Anschrift, Ort

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird dies auch für die Handy-Versionen umgesetzt ?
 
@brasil2: Ja, das hoffe ich auch...
 
@brasil2: Die HD-Karten selbst halte ich für keine gute Idee. Kostet nachher nur mehr Datenvolumen und bringt noch keinen wirklichen Vorteil. Da finde ich es tatsächlich passender in den Auto-Systemen mit entsprechendem Modul (wobei auch ein "Service-Plan" seitens der Hersteller nicht verwunderlich wäre).

Oder spielst du auf was anderes an?
 
@Tical2k: Die HD Karten lassen sich sicher komplett vorladen. Geht ja jetzt mit den alten auch.
 
@Tical2k: die paar mb.. im Jahr 2023 wirklich kein Thema mehr.
 
@Tical2k: Wer heutzutage noch von Datenvolumen redet hat denn falschen Vetrag.
 
@AlfredENeumann: Finde ich nicht. Ich habe nach wie vor nur nen 8GB vertrag, von dem ich noch nie mehr als 2GB gebraucht habe.
 
@Bautz: Der dem Tracker in iOS habe ich in der letzten Billing Period 15 GB Daten verbraucht. Das meiste (9 GB) fällt dabei auf Musik, da ich oft auch unterwegs live Musik anmache. Die kommt mit Videos daher, auch wenn ich die Videos nicht schaue, werden sie halt geladen. Mindestens 2GB fallen auf Fotosync mit der iCloud. Zum Glück gibts hier in den USA sowas wie Datenlimit und Drosselung schon lange nicht mehr.
 
@Bautz: das heißt du hast die freie Anwendungsfälle wie diesen hier 6gb frei bzw zahlst die umsonst
 
@Bautz: dann wird es doch langsam Zeit dass du mal etwas mehr traffic verursachst? Diese HD Karten wären da eine gute Möglichkeit, wobei ich fürchte, dass es dem automotive Sektor vorbehalten sein wird...
 
@donald2603: Unlimited Verträge kosten dort auch noch $35 + Tax.
 
@EffEll: Kartenmaterial für Navigation hab ich offline für die Länder die ich brauche (Mittel- und Osteuropa, USA und Indonesien).
 
@Bautz: der günstigste T-Mobile Tarif den es gibt und den ich aktuell habe kostet $60 oder sowas + Tax.
 
@Tical2k: Du kannst dir die Karten für Deine Route auch schon daheim im WLAN runterladen.
 
@M4dr1cks: Es wäre weitaus sinnvoller, wenn man einfach festlegen könnte, für welche Länder die Karten bei WLAN-Verbindung aktuell gehalten werden sollen, für gewöhnlich gibt man erst im Auto die Adresse ins Navi ein bzw. hat nicht immer Zeit im Voraus noch den Download zu planen.
 
@M4dr1cks: Joa, man kann auch Ausschnitte derzeit offline vorhalten. HD wird dennoch mehr Platz benötigen und ich sehe wie gesagt noch keinen großen Vorteil von dem Part für die reguläre Navigation. Zumal es gerade für Spontanes vorteilhafter ist, wenn man eben einfach bei Bedarf abruft.
Mit OpenStreetMap war es durchaus interessant zu erfahren was so das Kartenmaterial ausmacht und das eben ohne HD.
Sehe daher zumindest aktuell für die reguläre App eher einen Nachteil während es für die Fahrzeuge nachher im Grunde lebensnotwendig ist.

*EDIT*
Wobei meine Aussage relativ irrelevant wird sofern @Stamfys Beitrag zutrifft.
 
@Tical2k: Der Speicherplatz ist doch nicht schlimm. Ich habe bei meinem Smartphone 256GB internen Speicher, von dem sind gerade mal 50% belegt. Der meiste Platz hier von Spielen belegt.
Zusätzlich habe ich noch eine interne Speicherkarte mit 512GB für meine Musik.
 
@Tical2k: Das Datenvolumen, der Traffic für den User ist das eine.
Beim User selbst wird sich das nicht sooo stark bemerkbar machen. Google selbst wird die Sache aber eine ganze Menge mehr an Kosten verursachen was Speicherplatz und Traffic betrifft.
Daraus wird resultieren, dass der User noch mehr mit Werbung seitens Google vollgespamt und die abgegriffen persönlichen Daten der User noch exzessiver genutzt werden.
Letztendlich werden wir also ein relativ hohen Preis für ein paar bessere Bildchen bezahlen. Ist es das wirklich wert? Auch mit Low-Res Kartenmaterial findet man von A nach B.
Für Exkursionen sehe ich hier einen höheren mehrwert, aber rein zur Navigation? Nope.
 
@Ler-Khun: Zitat: "... die für die nächste Generation von Systemen für das assistierte und autonome Fahren von entscheidender Bedeutung sind."
Und nein, es wird sicher nicht über Werbung finanziert werden, Google lässt sich das von den Autoherstellern bezahlen, ist jetzt schon so.
 
@Tical2k: excuse me? wir haben 2023!
 
@Tical2k: Was ist "Datenvolumenen"? Heute hat man doch Unlimited... :D
 
@brasil2: HD bedeutet hier nicht dass die Bildauflösung höher ist - sondern dass das Fahrzeug nicht nur weiß auf welcher Straße es ist, sondern wie breit diese ist, welche Straßenschilder vor Dir auftauchen etc. Dadurch kann das Auto mit Hilfe der Kameras einordnen wo auf der Straße es sich befindet - und quasi den (teil-)autonomen Fahrweg voraus planen.

Wenn Dein Handy Dich autonom durch die Fußgängerzone laufen lässt, frag doch mal Google ob Du das auch bekommst.
 
Also ich würde nicht extra ein Fahrzeug kaufen wo Google die Hände mit im Spiel hat. So ein System ist nicht billig bei der Anschaffung und Google hat oft genug bewiesen das sie Dienste einstellen wenn es nicht rechnet. Was ist eigentlich aus Google Street View geworden?
 
@MrDanielVie: lebt in Google Maps (zumindest Web Version) weiter.
 
@MrDanielVie: Ich find's richtig gut. Habs im Megane E-Tech. Läuft 1000x besser als die VW Eigenentwicklungen.
 
@chillah: Finde das im Megane genau so schwerfällig wie im Polestar. Mal sehen ob BMW das Problem löst indem teurere Hardware genutzt wird - oder es dadurch umgangen wird dass "nur" AOSP genutzt wird.
Aber ja, jeder der das aktuelle VW-System nutzen möchte, greift idR lieber zum eigenen Handy...
 
@MrDanielVie: Street View ist in Deutschland halt durch die Presse und viele Eigentümer zerstört worden. Bei anderen Anbietern hat die Presse nicht verrückt gespielt, also haben dann die Street View verpixeler, nicht mitbekommen, dass sie dort das System auch sabotieren müssen.
 
@floerido: Das Stimmt wohl, wenn ich 3D hier in "Karten" von iPhone benutzte, ist das schon eine neue Liga, was Qualität und Aktualität betrifft.
 
@brasil2: Ja nun hast du HD Material in einem sonst um Lichtjahre zurückliegenden Kartendienst. Glückwunsch!
 
Die Umsetzung fürs "Handy" dürfte - vermutlich - nicht kommen, weil hiermit kein zusätzliches Einkommen für Google generiert würde. Für den allgemeinen Hausgebrauch dürfte das auch reichen. Mit der "Auto" Version werden - vermutlich - zusätzliche Lizenzkosten generiert, da rechnet sich der Zusatzaufwand dann auch. Zudem werden diese neuen Features ja im Rahmen von "autonomem Fahren" erforderlich sein, um es dem Fahrzeug zu ermöglichen, auf die unmittelbare Umgebung zu reagieren...
 
@burkm: Auf die unmittelbare Umgebung reagieren sollte ein autonomes Fahrzeug auf Basis der Daten, die es von den eigenen Sensoren bekommt, wie ein menschlicher Fahrer das auch macht, sonst ist das Ding alles andere als autonom.
 
@Link: es geht um redundanz. Wo kannst du Straßenmarkierungen sehen, wenn Schnee drauf liegt?
 
@AlfredENeumann: Kann ich als Mensch auch nicht sehen und komme trotzdem klar und ein autonomes Fahrzeug muss damit auch klarkommen genauso wie mit geänderten Fahrbahnmarkierungen, die nicht mehr mit denen im Navi übereinstimmen.
 
@Link: Mit den im Fahrzeug vorhandenen Sensoren funktioniert es bei Schneefall nicht besonders. Sobald Schnee auf den Sensoren liegt, funktionieren sie nicht mehr und die zugehörigen Funktionen werden abgeschaltet.
Der Mensch ist meiner Meinung nach im Verkehr bei nicht optimalen Verhältnissen immer noch nötig.
 
@willy0815: Wenn das Fahrzeug aber nichts mehr sieht, dann hilft ihm auch eine HD-Karte nicht weiter.
 
@Link: mit Daten wie Straßenbreite, Straßenmarkierungen etc. Kann ein Auto omes Auto frühzeitig Fahrmanöver wie Spurwechsel planen. Ein Mensch merkt sich ja auch dass er sich auf einer bekannten Strecke bald links einordnen muss, obwohl es noch keine Beschilderung gibt.
 
@angeeinstein: Ein Mensch kommt aber auch auf unbekannten Strecken zurecht, notfalls auch mit einer simplen Karte auf Papier + Straßenschilder.
 
Klingt erst mal sinnvoll, wird hoffentlich kein monatlicher Bezahl-Service dann bei den Herstellern werden.

Für die "reguläre" App drück ich weiterhin die Daumen, dass weitere der Funktionen in Deutschland noch freigeschaltet werden wie das Tempolimit (ohne Zusatzapp), was es ja zum Teil schon in den USA gibt. Mal schauen was da eh noch so alles passiert, nachdem G-Maps und Waze sich etwas annähern an manchen Stellen.
 
Google sollte erstmal die Genauigkeit der Daten verbessern bevor es ans aussehen geht.

Ich fahre Abend / Nacht mit Ærzten zu Hausbesuchen. Erschreckend wie oft Google Maps total daneben liegt. Sei es falsche Hausnummern, falsche, gesperrte (teilweise seit vielen Jahren schon) durchfahrten / Wege etc.

Ich melde fast jede Nacht Berichtigungen an Google. Obs was bringt? Bis jetzt hat Google es tatsächlich geschafft eine falsche Hausnummer zu korrigieren. Wow ?
 
@HolgerK4: fahre seit ~10 jahren mit google maps und hatte dieses Problem tatsächlich noch nie. ganz im Gegenteil, selbst neue Baustellen waren fast immer schon drin.
 
Sie wollen Google Maps in HD? Dann kaufen Sie ein Abo oder bleiben in der SD Version... so wirds laufen, versprochen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:00 Uhr ECO-Worthy Solarpanel KitECO-Worthy Solarpanel Kit
Original Amazon-Preis
169,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,63
Ersparnis zu Amazon 16% oder 26,36
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!