Bisher größte Spende: Grüne bekommen 1 Mio. aus Bitcoin-Geschäften

Die Grünen haben die bisher größte Einzelspende der Parteigeschichte erhalten. Ein Software-Entwickler sorgt mit Gewinnen aus Bitcoin-Geschäften für einen Geldregen von 1 Million Euro. Der Spender will sich damit auch von der wenig grünen ... mehr... DesignPickle, Bitcoin, Geld, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, Crypto-Währung, Bitcoin-Börse, Wallet, virtuelle Währung, Krypto, Crypto, Cryptowährung, Münzen, Krypto-Börse, Kryptocoins, Coins, Coin, Kryptowährungen, Kryptowährungsbrieftasche, BTC, XBT Bitcoin, Geld, Kryptowährung, Währung, Bitcoins, Crypto-Währung, Bitcoin-Börse, Wallet, virtuelle Währung, Krypto, Crypto, Cryptowährung, Münzen, Krypto-Börse, Kryptocoins, Coins, Coin, Kryptowährungen, Kryptowährungsbrieftasche, BTC, XBT

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Besser lässt sich Ironie nicht beschreiben ;-)
 
@topsi.kret: Man sollte die Begründung auch lesen
 
@Stylos:
Wenn man bedenkt, dass der Spender sogar Grüner ist.
Das ist Ironie.

"Das Geld ist nach Angaben der Sprecherin für den Bundestagswahlkampf gedacht und kommt von einem Grünen-Mitglied aus Mecklenburg-Vorpommern."
 
@MichaW: Nein ist es nicht, da er klar sagt, dass er nach den heutigen Erkenntnissen nicht mehr hinter dem Ganzen steckt. Man muss nicht Sachen herauslösen um sich über Dinge lustig zu machen. Vielleicht zitierst du einfach seine Begründung wieso er heute nicht mehr dahinter steht.
 
@Stylos: Wenn er es ernst meint, hätte er es nie gemacht.
Als ob es die Erkenntnis zum Stromverbrauch erst heute gegeben hätte.
Das jetzt zu sagen, finde ich scheinheilig.
 
@MichaW: Mag ja sein, das du dich nichtmehr weiterentwickelst, wenn du etwas denn mal getan hast, aber obiger Spender unterscheidet sich da eben von.
Was daran illegitim ist bzw weswegen er nicht einige Zeit brauchen durfte, um so wirklich zu kapieren, wie der Coinhase läuft bzw nicht verspätet um 180 Grad umschwenken bzw ne tiefe Abneigung entwickeln darf .. ?
Der Spender hat echt kein Recht drauf, die ganze Coin Geschichte bzw seinen gemachten Fehler so sehr zu hassen bzw dieses "Blutgeld" nichtmehr haben zu wollen bzw sowas wie Buße tun zu wollen, indem er es vollständig an jemanden ihm geeignet Erscheinenden bzw doch sicher in seinem Sinne handeln Werdenden abtritt ?
 
@MichaW: Wann ist nie? Am Anfang 2011, 2012, 2013? Genauso ist es scheinheilig sich ein Haus zu bauen, Auto zu fahren, jedes Jahr ein neues Handy zu kaufen, usw....
 
@Stylos: Hab ich, es bleibt Ironie.
 
@topsi.kret: Die Fachworte für und bei jenem Entwickler nennen sich weit eher: Selbstkritikfähigkeit und Sozialkompetenz.
 
@DerTigga: Dann hätte er einfach die Coins verbrannt/den Zugriff "verlegt" statt daraus Kapital zu schlagen.
 
@c[A]rm[A]: Verstehe ich als Aussage in Zusammenhang mit obig geschilderter Chronologie nicht.
 
@DerTigga: Oder aber späte Erkenntnis von etwas, was anderen Leuten schon viel früher klar war und die deswegen nicht erst heucheln mussten.
 
Wären die Grünen ehrlich und würden zu ihrer proklamierten (fehlgeleitentenden und uns in die Steinzeit zurück versetzenden) Ideologie wirklich stehen, hätten sie die Piepen dankend abgelehnt oder umgehend weiter gespendet. Aufforstung des Regenwaldes, Kampf gegen Mikroplastik im Meer, etc. Aber sie in den Wahlkampf zu stecken ist scheinheilig. Das ist "dreckiges" Geld und ist unter völlig konträren Bedingungen entstanden, als wofür die Grünen stehen. Das Geld hätte auch aus dem Handel mit Blutdiamanten stammen können, sie hätten es trotzdem genommen. Alles Pharisäer!
 
@Realist: ja, echt frech von denen, dich nicht um Rat zu fragen, was sie nur oder nicht (damit) tun dürfen.
Selbst die Dreck und Schlammschlacht eines Wahlkampfs ist für jenes 'dreckige' Geld noch immer nen ZU guter / edler Verwendungszweck meinste ?
 
@DerTigga: Gegenfrage: Wäre diese Summe für die AfD von dir auch so verteidigt worden? Da spende ich nämlich regelmäßig. Zwar nicht solche Summen aber ich engagiere mich auch in einem "edlen und guten" Zweck (deine Wortwahl für Wahlkampfunterstützung), oder? Schreibst du ja oben. Die Frage die sich nämlich rauskristallisiert ist, wie gleich es in Deutschland noch zugeht. Weil wenn es die Grün-Rot-Roter-Schwarz-Gelbe-Einheitspartei macht, dann ist alles schick, macht das Gleiche aber die AfD, dann ist es natürlich falsch... Jetzt bin ich auf deine Antwort gespannt.
 
@Realist: Eine Nicht-AnnahmePFLICHT gibts weder beim einen noch beim anderen ? Und wenn die AFD ihrem geliebten Anführer Höcke nen goldenes Kalb als Denkmal vor dem sie andächtig Opfergaben hinlegen oder gewisse Anbetungsriten absolvieren können setzt, statt 'nur' Wahlkampf davon zu bezahlen, dann wäre das auf einmal nicht "dreckig", sondern "sauber" verwendet worden, deiner Spender-Ansicht nach ?

Ich lese in der News jedenfalls nichts davon, das jener Spender eine Nutzungsvorgabe hinterlegt hat bzw das ihm sowas überhaupt möglich war. Wenn nichtmal er das tat, was hat dann dich in die Position versetzt, ihn da kräftig zu überFLÜGELn bzw 'mehr' und radikaler zu dürfen / zu fordern zu haben, als er ?
 
@DerTigga: Ok, wie ich deiner Antwort entnehme, kannst du nicht ganz folgen, worauf ich hinaus will. Die Grünen sind strikt gegen CO2, Atom-/Kohlekraftwerke (ich mag billigen, grenzenlosen Atomstrom ungemein!), Verbrenner (liebe ich auch. Besonders großvolumige Diesel), Ölheizung, Fleisch (mag ich auch. besonders in Fastfood), Zucker (Haribo und Coca Cola MIT Zucker, nicht Veggie!) und was weiß ich nicht. Das ist denen zu wider und gehört nach deren Empfinden VERBOTEN. Würden die an diese Grundsätzen, die sie anderen vorschreiben wollen, ehrlich hängen und sich dazu bekennen, hätten sie schon aus dem daraus entstehenden Gewissenskonflikt das Geld nicht angenommen oder direkt in AKTIVEN UMWELTSCHUTZ gesteckt statt es für den Kampf um die MACHT zu verwenden. Und das ist scheinheilig und nur darauf wollte ich hinaus. Sie predigen Wasser und trinken Wein. Das hat auch nichts mit dem Spender zu tun. Eine Spende ist kein Zwang. Wenn ich es programmatisch nicht vereinbaren kann, kann ich das ablehnen. Nur darum geht es. Und diese Haltung ist für die Grünen bzw. die Politik im Allgemeinen bezeichnend.
 
@Realist: Zwischen dir folgen können und erkennen, das ich dir doch bitteschön und nur auf den Leim gehen soll gibts dann doch noch Unterschiede.. ;-)
 
@DerTigga: Verfolgungswahn? Paranoia? Wenn das bei dir der Fall ist, bist du sicher in der richtigen geistigen Konstitution zu sein, sowas elementares wie eine Entscheidung bei einer Wahl treffen zu können? Weil wie willst du mir auf den Leim gehen, wenn ich nicht mal Honig verteilt hab? Komisch, oder?
 
@Realist: Ja genau, du bist schließlich SO harmlos und SO kein Wässerchen trüben könnend, das es garnicht anders sein kann, als das mich meine Menschenkenntnis getrogen hat / haben MUSS.
Da du mit dem erfassen der Bedeutung meines Wortes Leim gewisse Fehlannahmen hinzukriegen scheinst: ersetze es gedanklich doch einfach gegen das Wort Bärenfalle. Danke im Voraus.
 
@Realist: Geld stinkt eben auch bei den Grünen nicht. Es geht um Ausübung von Macht und Einfluss und da ist Geld ein probates Mittel der Selbstdarstellung.
 
@upLinK|noW: Das Wort Geld ist in manchen Fällen leicht austauschbar gegen das Wort Newsbeitrag ..
 
@Realist: Sie werden damit dann die Wahl gewinnen und dann mehr als die 1 Mio. für die Umwelt einsetzen. War natürlich ein Scherz, vermutlich hätten sie auch ohne den Einsatz gut abgeschnitten.
 
@floerido: Wenn die Grünen zu gut abschneiden, dann bekommt Deutschland nutzloserweise umweltschädliches Flüssiggas der USA. Das wird nicht frei Haus geliefert und shippert eine halbe Ewigkeit über die Meere, selbstredend nicht in einem solarbetriebenen Frachter...
 
@upLinK|noW: Spannende Aussage, wo die noch nichtmal nen Kanzlerkandidaten benannt und nen "Regierungsprogramm" vorgelegt haben... *g
 
@DerTigga: Die Grünen wollen kein Nord Stream 2. Angeblich wollen Sie auch keine Flüssiggas-Terminals. Jedenfalls sagen das die lokalen Grünen. Nur was wollen Sie dann? Flächendeckende Wärme aus Sonne funktioniert nicht und aus Windkraft geht wohl gleich gar mal nicht!? Möglicherweise ja doch aus Abwärme von Kryptowährung schürfen... Nix genaues weiss man nicht.

Es wird mit Sicherheit nicht der Winfried K. Der ist für einen Grünen viel zu Schwarz!
Robert H. ist gelinde gesagt zu glatt geleckt.
Annalena B. ist im Grunde das gleiche wie Andrea N. es ihrer Zeit bei der SPD war. (persönliches empfinden)
 
@floerido: Ich freue mich schon drauf wenn das passiert. Kennst du die Legende von der Büchse der Pandora? Die geht dann auf... Und das nicht lustig. Ich kann dann aber sagen: Ich hab es euch gesagt! Gut euch nicht, denn das Internet braucht ja Strom und der ist bald sehr oft weg, aber ich schick euch dann eine Brieftaube....
 
@Realist: Erklär mal, warum dann der Strom oft weg sein sollte? Ist das so eine verquere AfD-Logik?
 
@topsi.kret: Ist doch logisch. Wenn ich Kern- & Kohlekraftwerke abschalte, die die Grundlast im Netz tragen und gegen Solar- und Windkraft tausche, die hohen Fluktuationen unterliegen und die Lösung mit dem Pumpspeichern unzureichend klappt, dann wird es schnell dunkel. Nennt sich Blackout. Aber ich weiß, die Grünen kompensieren das mit zugekauftem Atomstrom aus Frankreich und Tschechien... Schon klar. Die Logik ist nämlich immer noch: "Atomstrom? Nein! Danke! Ich bekomm' mein Strom aus der Steckdose!" Schon die Idiotie mit der Elektromobilität ist ein Treiber von Blackouts. Aber Kausalzusammenhänge sind weder die Stärke der Blockparteien noch deren Klientel. Das hat nichts mit AfD zu tun. Die können mich auch. Ich gehe seit Jahren nicht mehr wählen, denn es ist zwecklos. Diese spitzen Kommentare mit den drei Buchstaben kann ich mir aber nie verkneifen, denn das zeigt ganz deutlich, wessen Geistes die heutige Gesellschaft ist. Egal welche Seiten. Nur noch Extremisten aus jedem Lager. Einen gesunden Mittelweg kennt keiner mehr. Wenn z. B. Sonnenenergie und Atomkraft koppeln würde, die Verrückten aufhören würden bei Castortransporten zu "Schottern" und anderen Blödsinn zu machen, dann wäre schon sehr viel sauberer. Dann könnte man E-Autos schnell und billig (!) versorgen, Öl- & Gas-Heizungen gegen Nachtspeicher- & Luft-Wärme-Pumpen getauscht werden und wieder wäre CO2 gespart. Aber soweit denkt keiner. Denn damit kann keine Lobby mehr richtig Kohle machen. Und günstige Energie im Überfluss? Soweit kommt's noch..... Gesunder Menschenverstand ist heute leider Mangelware. Und dich nehm' ich sowieso nicht für voll, wie an anderer Stelle bereits geschrieben....
 
@Realist: Deine seltsame Aneinanderreihung hast du leider nicht am Überflusspunkt abgeschaltet gekriegt, stattdessen gekoppelt, mit deiner günstig zugekauften Treiberpumpe, die Beiträge schnell und mit viel billiger AFD Luft spitz machen soll.
Wirklich kausal tragendes ist leider nur unzureichend druntergeschottert.
Scheinbar leider der deutlich volle Nachtspeicher eines verkniffenen VerstandsKraftwerks, das nurnoch fluktuierend eine gesunde Grundlastversorgung auf Lager hat.

Ja, es hat mir durchaus Spaß gemacht, per der Art von bei dir durchgeführtem Wortklau-Recycling "kontra" zu geben :-P
 
@Realist: Und wie kommst Du darauf, dass die grünen ohne Rücksicht und Ersatz Kern- und Kohlekraftwerke einfach mal so abschaltet?

Und beschäftige Dich mal mit Atommüll, deren Kosten der Lagerung und Du wirst merken, dass von Sauberkeit nicht mehr die rede sein kann.

Alles in Allem ist Dein Name definitiv nicht Programm.
 
@DerTigga: Also zugegeben, der war gut ;-)
 
@Realist:

Man muss sich ja nur die 180° Wende von Joschka Fischer ansehen.... Wo die Grünen endlich mal am Ruder waren und etwas bewegen konnten, worde die selben Lieder gesungen.... *Prost*
 
@Sonnenschein11: Keine Ahnung, wo Du während der zeit warst, aber so einiges haben die Grünen auf den Weg gebracht.
 
@Realist: Besser dreckiges Geld fürs Saubermachen verwenden als direkt zu verbrennen und es dreckig zu lassen.
Anders ausgedrückt - der Schaden ist ja schon entstanden. Es jetzt wieder gut zu machen hat mit Heuchelei nicht zu tun.
 
Den Spender sollte man Anzeigen und zusätzlich ein Öko Steuer verlangen.
Ja, Geld stinkt nicht auch wenn es der Umwelt schadet und eine Menge CO2 für Bitcoins produziert wird. Als Grüne sollten sie die den zugang zu den Bitcon-Server verbieten, ( Abschaltung von Provider )
Aber wie es so ist, grün predigen und schwarz fahren.
 
Wenn der nicht weiß, wo mit seiner Kohle hin...ich nehme die auch..nur darf die nicht grün sein
 
@Mothman: lieber blaubraun kariert ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bitcoin-Kupfermünze im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!