Mobile-Traffic steigt rasant - aber nicht auf Kosten des Festnetzes

Wenn die Nutzer erst einmal die Möglichkeit bekommen, mobil auf die Dienste des Internets zuzugreifen, ohne ständig auf ein enorm knappes Datenvolumen achten zu müssen, nutzen sie die sich daraus ergebenden Optionen reichlich aus. mehr... Vodafone, Datenvolumen, Traffic, MeinVodafone Bildquelle: Vodafone Vodafone, Datenvolumen, Traffic, MeinVodafone Vodafone, Datenvolumen, Traffic, MeinVodafone Vodafone

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Am ende macht dann der Netzausbau doch noch Sinn???

Ich dachte dieses Internetz ist nur eine Blase welches sich 2020 in Wohlgefallen auflöst.
 
@bear7: Oder es wird gedrosselt, Problem gelöst mit weniger Aufwand.
 
Das Ganze wird natürlich dadurch verzerrt, dass viele sich mit ihren Smartphones in WLANs einbuchen und damit dann eben doch Festnetzdatenvolumen verbraten. Außerdem läuft ja heutzutage auch einiges an "linearem TV" übers Internet, siehe Magenta etc.
 
@DON666: Das ändert an der Grundaussage absolut gar nichts
 
@topsi.kret: Schade.
 
Hab ne echte Flat über die Firma für 79 im Monat, von daher is es egal wieviel Daten da durchwuseln :-) .
 
@Texer: Schande, dass das in Deutschland heute noch verdammt teuer ist. In anderen Ländern zahlt man nicht einmal die Hälfte und hat zudem ein schnelleres und stabileres Netz.
 
@noneofthem: gibts von freenet im o2 netz doch mittlerweile auch für "schon" 30€. Allerdings mit ein paar Einschränkungen wie dem fehlenden EU roaming - sofern die das nicht noch geändert haben
 
@Sebaer: EU Roaming muss drin sein. Das ist gesetzlich geregelt. Zu o2 würde ich aber nicht mal mehr zurück gehen, wenn ich das Netz kostenlos nutzen durfte. Die schmeißen ihre Tarife nicht umsonst zum relativen Spottpreis raus. Die Kunden rennen wie blöde davon. Als ich kündigte und die olle Hotline anrufen musste, hat der sich nicht einmal gewehrt. Die Probleme sind bekannt.
 
@noneofthem: deine single meinung interessiert den marktführer nicht... ich bin zufrieden... sicher gibt es hier und da mal irgend ein problem... aber das gibt es bei anderen auch...

solches reden wie von dir höre ich nun schon seit 20 jahren seit meinem ersten handy dem nokia 3310, damals hieß es noch eplus.

ich will dir jetzt nicht vorrechnen wieviel ich innerhalb der 20 jahre gespart habe
(ca. 50% pro monat)

aber ich wünsche Dir weiterhin viel spaß mit deinem übelst tollen D-Netz.
Ich hab schon seit jahren massiv GB ohne ende und schaue mir schon seit jahren youtube etc. da an wo ich gerade bin, ich streame apple music seit es apple music gibt seit jahren übers handy im auto, seltenst gibt es probleme

Dein Pech wenn du in einem O2 Funkloch wohnst und zum teuren D-Netz greifen musst. Ich hatte sogut wie nie netz probleme und

in den letzten jahren hat sich sowieso extrem viel getan, mittlerweile hat man überall LTE

MfG
 
@he@dy: LTE ist nicht gleich LTE. Bei o2 hatte ich an einem Testpunkt 16-20 Mbit Downstream, während ich zu gleicher Tageszeit und mit gleichem Gerät bei Vodafone plötzlich um die 40 Mbit hatte. Ich hatte zuvor nur wegen des Speeds überhaupt bei o2 verlängert. Die hatten mir das zugesagt. Ich hab dann ein gutes Jahr doppelt bezahlt und nur noch Vodafone genutzt. Zudem bin ich kein Einzelfall. Man muss sich nur mal jegliche Tests (z.B. Connect) anschauen. Außerdem würde o2 nicht mit günstigen Preisen auf Bauernfängerei gehen, wenn denen nicht die Kunden wegrennen würden.
 
@Texer: dir ist das egal...
aber würdest du zu einem Standort geben, an dem du maximal Last bekommst und dann mit Gewalt ziehst und noch besser zig Leute das selbe denken, würde das Netz langfristig zusammenbrechen...

wie beim Auto Laden, noch kein Thema, wer weiß wie das in 5 Jahren ist...

und jetzt muss der Provider/Netzbetreiber vorsorgen! Also ist es weit von egal entfernt. Aber jo, du als Kunde erwartest natürlich (und das auch zurecht) die bezahlte Leistung zu erhalten.
 
@bear7: Dem Umstand entsprechend, dass es eben noch keinen "Engpass" gibt, ist es derzeit egal ;-) .
 
Hier müsste man halt wissen ob geschaut wurde ob Mobile Geräte genutzt wurden oder auch wirklich das Mobile Netz.
Ich denke der Datenverbrauch wird auch in den kommenden Jahren stark wachsen.
Zumindest bis alle von linearem TV/Radio auf Streaming umgestiegen sind, dann dürfte die Kurve etwas abflachen.
Game Streaming könnte allerdings in Zukunft auch eine größere Rolle spielen, jedoch gibt es deutlich weniger Gamer als Film/Serien schauer, daher dürfte der Anteil hier nicht ganz so dramatisch sein.
Der mobile Anteil wird wohl gleich bleiben wenn irgendwann jeder eine richtige Flat hat und nicht mehr darauf achten muss.
Ich muss nicht darauf achten, komme als HeavyUser auf ca. 5-10GB Mobil und etwa 1000GB Festnetz im Monat. Also nicht einmal 1% Mobil.
 
Also ich komme mit meiner Giga Kombi LTE Flat (Vodafone) für 35€ im Monat sehr gut aus, liege Monatlich so zwischen 10-20GB Traffic. Wenn ich mal etwas mehr Speed als 10Mbit Down und 5 Mbit Up brauche, zahle ich 10€ mehr und Buche die LTE Max Option mit unbegrenzte, LTE Full Speed für Insgesamt also 45€ im Monat... Bin damit sehr zufrieden, davor habe ich immerhin bei der Telekom für 45€ gerade einmal lächerliche 4gb Traffic bekommen. Der Rest des Tarifs ist halt Standard... Flat ins Deutsche Festnetz, Flat in alle deutsche Netze usw.

Größere Downloads, Updates etc. Werden halt Zuhause über die 500MBit Leitung gemacht.
 
@Saro: wirklich nicht böse gemeint: womit verbrät man 20GB Traffic im Monat?
Hab mir im Januar mal bewusst "Mühe gegeben" und auch App-Updates etc. nur über LTE geladen und bin gerade mal auf ca. 10GB gekommen. Das einzige was da nicht drüber lief waren die Gerätebackups nachts.
 
@Joyrider: Da ich Berufskraftfahrer bin, schau ich auch schonmal das ein oder andere Youtube Video über LTE wärend der Pausen, ohne Youtube käm ich monatlich auch mit deutlich weniger als 10gb aus... aber so 1-2 Stunden Youtube und andere Videostreams täglich brauchen ein wenig Traffic.

Vorher bei Telekom hatte ich durch Magenta Eins die Video Option (Youtube z.B. wird nicht auf Traffic angerechnet), da habe ich im Monat oft nicht einmal 2gb gebraucht.

Updates mache ich wie geschrieben in der Regel zuhause.
 
Wenn das Datenvolumen unbegrenzt oder eben deutlich mehr ist, dann streamen die Leute auch unterwegs. Und nur weil sie unterwegs schon ihre Lieblingsserie gesehen haben, heißt das noch lange nicht, dass sie zuhause nichts schauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen