Android-Bloatware: 50 Organisationen fordern von Google Anpassungen

Viele Android-Hersteller installieren auf ihren Geräten unzählige Program­me, die sich nicht entfernen lassen. Jetzt haben sich 50 Organisa­tionen zusammengetan um gemeinsam an den Google-Chef Sundar Pichai eine Forderung zu stellen: Er soll etwas ... mehr... Samsung, Apps, Bloatware Bildquelle: oneclickroot Samsung, Apps, Bloatware Samsung, Apps, Bloatware oneclickroot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
falls Google jetzt nichts unternimmt, ist das wie Werbung für die bloatfreien Pixel-Geräte :)
 
@bronko2000: Nur bedingt. Denn die google eigenen Apps lassen sich auch da nicht alle deinstallieren. Denn das ist ne Forderung die mir hier fehlt: Muss auch für Google-eigene Apps und Hintergrunddienste zählen.
 
@kkp2321: Hab die YoutubeApp von Google deaktiviert. In regelmäßigen Abständen ist die immer wieder aktiv. Auch im Hintergrund. Wäre schon gut, wenn die GoogeApps deinstallierbar wären.
 
@teddy4you: jeden Abend/Nacht aktivieren sich bei mir Google chrome,Google Fotos und Google duo.jeden Tag aufs obwohl sie deaktiviert sind.für mich ein eindeutiges Zeichen daß dies gewollt ist um am Daten zu kommen.
 
@Blobbi.de: Phone rooten. Pfeif auf die Garantie. Keine Bloatware ist wichtige.
r.
 
@Reinhard62: das geht mittels AndroidDebugBridge (ADB) auch ohne root-zugriff ;)
 
@chris6883:
adb shell pm uninstall --user 0 <package.name>

Wobei das der ein oder andere Hersteller auch schon unterbunden hat.
 
@kkp2321: dann solltest du dir zumindest kein Pixel kaufen. Davon abgesehen nutze ich die Google-Apps täglich. Photos, Duo, Maps usw. - auf den iPhones sind die gleichen Funktionen von Apple ebenso vorhanden und tief verankert.
 
@bronko2000: Nur das Apple nicht von Verwertung und Verkauf der Kundendaten lebt.
Die Userdaten sind Googles Lebensgrundlage.
Diese exzessive Datengrabscherie ist mit ein Hauptgrund warum mir nichts von Android, Google, WA, FB etc. ins Haus kommt. Auch Alexa und Co stehen bei mir auf der roten Liste. Und Geräte von chinesischen Herstellern schon gar nicht.
 
@Freizeitposter: Google lebt vom Verkauf von Kundendaten? Wo kommt dieser Schwachsinn eigentlich immer her? Zieht ihr euch das aus der Nase?

Google verkauft Werbung!
Der Werbende bekommt keine Kundendaten.
 
@bronko2000: Wer erzählt dir nur sowas das die gleichen Funktionen auf Apple Geräten sind ?
 
@bronko2000: Warum das den? Gerade die haben den besten C-Rom Suport. Wer Datenschutz will nimmt /e/ fertig. Zu finden mit '/e/' bei den Suchmaschinen. Man kann sogar die Googeldinste nutzen und Dank integriertem MicroG kontrollieren und einschränken.
 
Das kleine Bildchen zeigt das Galaxy Note 1. Etwas Neueres gab's nicht? ;-)
 
Da wie sich Samsung aber enorm freuen, wenn Google das durchsetzen möchte. Samsung ist ein Paradebeispiel für Bloatware und Bloatdienste.
 
Unmögliche Deinstallation ist gar nicht so das Problem. Die System-Partition is zu Recht aus Sicherheitsgründen read-only. Allerdings hat sich bei neueren Android-Versionen das Unding eingeschlichen, dass manche Apps eben auch nicht mehr deaktivierbar sind (entspricht Deinstallation ohne löschen der APK, weil eben read-only)

Auch die entkoppelung vom Play-Store finde ich nicht per-se schlimm. Wenn allerdings z.B. Samsung dann manche apps nur an den galaxy Store bindet und die App dazu dann zwingend erfordert, dass sie Zugriff auf Kontakte bekommt, das frisst mich schon an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:24 Uhr kuman 3.5 Inch Touch Screen TFT Monitor LCD Dsiplay with Protective Case 320x480 Resolution TFT LCD Display for Raspberry Pi 3B+,3B,2B,Bildschirm SC107kuman 3.5 Inch Touch Screen TFT Monitor LCD Dsiplay with Protective Case 320x480 Resolution TFT LCD Display for Raspberry Pi 3B+,3B,2B,Bildschirm SC107
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
17,32
Ersparnis zu Amazon 28% oder 6,67