Panik bei Filehostern? RapidGator sperrt Uploader aus Deutschland

Vergangene Woche gelang es der deutschen GVU gemeinsam mit den Behörden, der Filesharing-Szene einen schweren Schlag zu versetzen. Denn man bekam den Filehoster Share-Online.biz vom Netz. Bei den Konkurrenten ist die Verunsicherung groß. mehr... Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Bildquelle: Dimitris Vetsikas/CC0 Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Dimitris Vetsikas/CC0

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Inwiefern löst das nun das Problem, dass es einfach ins Ausland wandert? Ich meine ich wundere mich schon, dass jemand so mutig ist und solche Dienste in Europa überhaupt hostet. Normalerweise wird so etwas in Ländern wie Russland etc. platziert die nicht mit Strafverfolgungsbehörden aus der EU zusammenarbeiten.
 
@JTRch: Am Ende sind die Zugriffsgeschwindigkeiten bei regionalen Hostern dann doch besser, als wenn die Daten über den halben Globus wandern müssen. Dazu bieten diese Hoster vermutlich auch besseren Service an.
 
@floerido:

Das kommt drauf an wie das Routing ist, auch da kann man meines Wissen mit Geld optimieren.
 
Shareonline ist aber auch selten blöd gewesen und hat die Takedowns nicht richtig ernst genommen. Und dazu kam das die so dumm wahren und haben Server in DE gemietet, weil die Kapazitäten ausgingen. Tja da ist man selbst Schuld in good old Germany wird man total überwacht und kann so was nicht machen, weil alles 100 % Korrekt laufen muss. Und nicht solche dämlichen Kurzschlusshandlungen. Einfach ins Ausland gehen und da Kapazitäten mieten. Ist billiger und sicherer. Da will man das Geld haben und guckt lieber weg. Aber hey lass uns Deutschland mit den kruden Gesetzen weiter abhängen. Passt schon. Die Gewinne werden dann halt anderswo gefeiert.

Shareonline ging mir aber auch auf die nerfen, weil man selbst als Premium nicht fullspeed saugen konnte. Deshalb hab ich so oder so um die nen Bogen gemacht und deshalb juckt es mich nicht. Wozu hat man denn eine 50 MBit Leitung, wenn man selbst als Premium nur mit 2-3 Mbit saugen kann. Haha. Bei andren Diensten gehts dann volle Bandbreite. Oder brauchen wir doch keine 50 MBit Liebe Abzockindustrie! Oder wollt ihr das nur so?
 
@MancusNemo: Du gibst dir die Antwort ja sogar selber, warum man Server in Deutschland (laut deiner Aussage) angemietet hat. Dir ging es ja scheinbar schon zu langsam und warst unzufrieden mit dem Dienst. Tja, da die aber halt Geld verdienen wollten, hat man das halt so gemacht. Und ja, da waren die Betreiber halt zu gierig, aber genau dieses Problem sieht man immer wieder, dass Leute nur deswegen den Behörden ins Netz gehen, weil sie zu gierig und damit unvorsichtig sind. Ist jetzt nicht wirklich was neues.
 
@FatEric: Naja dachte man ist clever und mietet nicht in DE, weil man das wüßte. Ist halt ein KO Kriterium. Nein unzufrieden, weil die einen so verarschen in doppelter hinsicht. Jeder fast Hoster macht mehr Speed im Gratisbereich oder bietet, wenn du denn bezahlst die volle Bandbreite. Eins von beidem kann man ja wohl verlangen.
 
@MancusNemo: Komisch, ich habe 500Mbit und der Download bei Share-online lag bei 53MB/Sec., also fullspeed. Vielleicht liegt dein Problem ja nicht bei SO
 
@TT210177: das Problem lag schon bei SO. Denn nur die unverschlüsselte Verbindung war relativ schnell, die verschlüsselte war in der Tat eher langsam...
 
@TT210177: Nein, das wurde so angeboten. Ich mein als Super Premium konnte man gerade mal mit 7 MBit saugen. Was soll das? Wofür bezahlt man. Um weiter ausgebremst zu werden?
 
@MancusNemo: Ich hab immer mit fullspeed geladen. Es kann natürlich auch vorkommen, dass mal die Geschwindigkeit deutlich langsamer ist wenn irgendwelche Wartungsarbeiten vorgenommen werden, oder in selteneren Fällen ein paar Server komplett ausfallen. Aber das ist bei jedem Filehoster so. Ich hatte in den letzten 2 Jahren nur ein- bis zweimal das Vergnügen gehabt, dass ich anstatt den 32-36MB/Sek mit 20-25MB/Sek laden musste.
 
@Ryou-sama: Ich bin vom Vertrag ausgegeangen, da stand halt das man selbst als Super Premium nur mit 7MBit laden hätte können. WTF. Bei allen andren Hostern lade ich dann mit Fullspeed, wenn ich denn bezahlen würde. Hab ich auch beim Multihosten da gabs immer Fullspeed. Und wenn nicht, gabs ein Tag Gratis oben drauf. Somit hatte ich 5 Tage zusätzlich Graits. Weil meine Logs beweisen konnten, dass ich nicht immer Fullspeed hatte. :) Wozu noch Stunden warten, wenn man bezahlt und einmal aufs Klo geht und alles fertig ist.
 
@MancusNemo: Ich weiß nicht wann das so von SO kommuniziert wurde, kann sein dass das so früher im Vertrag drin stand. Jedenfalls hatte ich bei SO ggü. Multihostern immer die höchste DL-Geschwindigkeit. Ich nutze zusätzlich auch noch Premiumize als Multihoster und da lade ich immer deutlich langsamer als bei einem richtigen Vertrag, weshalb ich SO immer bevorzugte. Bei Uploaded zB lud ich früher mit einem Einzelvertrag immer mit fullspeed, während ich über Premiumize nie über die 20-22MB/Sek komme.
 
@Ryou-sama: SO ist tot. Zum Glück, weil ich hatte Smoozed und da liefen die nie. Ständig ärger. Dann hat Smoozed die zusammenarbeit mit denen Gekündigt. Ist billiger und man hat alles bis auf SO bekommen! smoozed ist sogar ca 30,- € billiger. :) 39,99 im Jahr.
 
@MancusNemo: Sorry, aber smoozed ist einer der schlechtesten Multihoster die ich je hatte. Und sogar im ganzen Netz häufen sich die Beschweren darüber. Unterirdisch langsamer war kein von mir bisher getesteter Multihoster. Ich bleibe bei Premiumize. Der kostet zwar mehr, bietet aber auch qualitativeren Service.
 
@Ryou-sama: Komisch, wenn ich probleme hatte hab ich ein Ticket aufgemacht, welches in 24h gelöst war. Da hast du wohl wirklich pech gehabt.
 
@MancusNemo: also 50MB/sek sind kein Problem gewesen bei Share, liegt glaube ich eher an deinem Provider
 
@cygnos00: Ich bin vom Vertrag ausgegangen. Dort wurden selbst im teuersten Tarif nur 7 MBit angeboten. WTF
 
@MancusNemo: Ich finde es beeindruckend, wie du Copyright-Verletzungen egalisierst und dir das völlig egal zu sein scheint. Klingt jedenfalls nicht so, als ob die Gigabyte-weise Urlaubsvideos über den Dienst tauschst...
 
@MancusNemo: Ich hatte keinerlei Probleme. Konnte mit 200Mbit bzw. 25MB/s runterladen. Das Problem muss nicht immer beim Gegenüber sein, nur weil es die bequemste Erklärung ist.
 
@Spill: Die Fritzbox zeigt sonst die richtigen Werte an und der Download stimmt sonst auch. Also kann ich das ausschließen!
 
Ich bin immer faziniert, wie die Behörden die Betreiber letztendlich doch herausfinden, wenn es um Urheberrechtsvergehen von großen Firmen geht. Aber wird man als steuerzahlender Bürger mal gehackt oder um Geld betrogen, werden die Anzeigen eingestellt, weil die Behörden da nichts machen können... oder wollen.
 
@Kobold-HH: gut zusammengefasst.
 
@Kobold-HH: du leistest einfach schlechte Lobby Arbeit würde ich sagen ;)
 
@Kobold-HH: alles eine Frage des Geldes,damit haste auch als privat Person den Service ;)
 
@Kobold-HH: Ab einer gewissen Größe und Geldfluß wird es für Deutsche Underground Betreiber schwer, da noch was zu verschleiern. Des Weiteren gibt es auch immer wieder schwache Ketten im Glied, die wegen anderen Sachen hobs genommen werden und wegen Strafmilderung dann mal eben das große Projekt gleich mit preisgeben.
 
@Kobold-HH: sah man ja ganz gut als Politiker gehackt wurden eine Woche und sie hatten den Typ ;p ... so ist das eben entweder du hast Kohle und Macht oder du bist nix ... gilt im Reallife ebenso wie im digitalen Leben.

Deal with it, wer sagte das das Leben fair sei? Nur weil jeder Dö**** heute bei Fratzenbuch sein Intimstes preisgibt biste halt noch lange nix.
 
@Kobold-HH: Die Download-Server von solchen Hostern haben gigantische Anforderungen an Bandbreite, das macht es schwierig bzw. teuer, die Download-Server zu verstecken. Wenn man dann die IP solcher Donwload-Server einem Rechenzentrum eines "normalen" Hosters (nicht sowas wie es Cyberbunker war) zuordnen kann, dann hat man quasi schon gewonnen, was die Ortung angeht.

Bei Betrügereien "am kleinen Mann" bleibt die Verfolgung bei anderen Opfer-Rechnern, die als Proxy verwendet wurden, schnell stecken. Will sagen: Wenn du auf eine Phishing-Mail reinfällst, die von einem Russen mit einem argentinischen Botnetz-PC versendet wurde und du deine Zugangs-/ Zahlungs- / ... - Daten auf einem in Bulgarien besonders gesicherten Server eingibst, dann ist das viel komplexer zu verfolgen, als wenn man sagen kann "Diese IPs sind seit 3 Jahren einem Sharehoster zugehörig. Diese liegen im Rechenzentrum von United Internet. Hallo, United Internet, welchem Kunden habt ihr denn die folgenden IPs zugeordnet?"
 
@Kobold-HH: Ich denke das ist eher eine Frage des Aufwandes. Die haben enormen Aufwand betrieben, um SO down zu bekommen und die Leute zu fassen. Aber es steckt auch ein enormer Schaden dahinter. Wenn Du auf einen Fake-Shop reinfällst, der dich um 200 Euro betrogen hat, da steht der Aufwand eben in keinem Verhältnis. Wenn Du Deinen Geldbeutel geklaut bekommst, werden ja auch nicht in einer Stadt alle Bewohner durchsucht.
 
@The Sidewinder: "Vor dem Gesetz sind alle Manschen gleich". Und wer Geld hat, ist "Gleicher"...
 
@Kobold-HH: das ist 100 % richtig bin da auch Mal auf Betrüger reingefallen und noch jede Menge ander Leute aus meiner gegangen und Deutschland weit die Herren treiben heute noch ihr Unwesen das ist gut 10 Jahr her die Stadtanwalt ermittelt noch.
Geht ja auch nicht um milliardenschwere Filme Industrie sonder nur um denn klein Mann.
 
@Kobold-HH: Hier sind es aber weniger die Behörden, als die GVU. Diese ermittelt selber bzw. hat Ermittler. Diese legen am Ende den Behörden diese Ergebnisse vor, woraufhin diese dann erst wirklich aktiv werden.
Dem Bürger steht das selbe Recht zu, selber zu ermitteln oder privat ermitteln zu lassen.
Der Bürger hat aber nicht die finanzielle Mittel wie die GVU, die von vielen Unternehmen sehr großzügig finanziert wird.
Die Behörden Arbeiten in dem Rahmen, in dem sie laut Gesetz können und müssen... und da sind irgendwann auch Grenzen, alleine schon in Bezug auf den Einsatz von Ressourcen wie Zeit und Geld.
Müssten die Behörden bei Urheberrechtsverstößen alles selber ermitteln, käme da auch nicht viel bei rum.
Das Problem ist halt, die Behörden werden über Steuergelder finanziert und die sind für die öffentliche Sicherheit und die Strafverfolgung recht knapp bemessen (dank ständiger Einsparungen in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten).
 
Denn man bekam den Filehoster Share-Online.biz vom Netz.
Aber nur dank der Dussligkeit der Leute selber.
 
Keiner ist vor uns sicher: Das ist die eigentliche Nachricht, die die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Richtung der One-Click-Hoster senden wollte.

Hier wird eine panik- Propander verbreitet was nur noch lächerlich ist
 
@sagonritter: wird maximal ein paar monate fruchten. Danach ist wieder alles beim alten und andere hoster werden die lücke füllen und alle saugen wieder wie eh und je.
 
@AlfredoTorpedo: Das mag vielleicht sein. Wenn die GVU aber merkt, das alles nicht fruchtet und einfach auf andere OHC´s ausgewichen wird, geht es irgend wann den Downloadern an den kragen und das wird irgend wann so kommen. Warte mal ab.
 
@AlfredK1: vlt irgendwann bei einigen wenigen zur abschreckung. Aber allen downloadern? Das ist überhaupt nich realisierbar... Staatsbankbankrott.
 
@AlfredoTorpedo: sehe ich genau so.
Diverse Sachen werden schon garnicht mehr verfolgt, weil einfach die Kräfte fehlen. Es wird einfach alles beim alten bleiben. Gut Share-Online ist jetzt erst mal weg, würde mich aber auch nicht wundern wenn Share-#Online an Tag X wieder kommt.
 
@AlfredK1: na ja das Katz und Maus Spiel geht doch schon Jahrzehnte so. Die Filme Industrie hat doch ihn der Hand die Sache mit einem Schlag zu beenden.
Ihn denn sie sich endlich. Zusammen tun und einen streaming Dienst zum vernünftig Preis Welt weit anbieten und nicht wie jetzt gefühlt 1000 verschiedenen.
 
Offensichtlich kann man mit so einem Dienst ja gut Geld machen. Sollte für ein paar Russen hinterm Ural doch Ansporn sein.
 
Der Hoster wurde dingfest gemacht nicht aufgrund des Inhalts, sondern aufgrund von Vermarktung und Bereicherung. Hätte er sich auf entsprechenden Seiten nicht entsprechend "vermarktet" wäre vermutlich NICHTS passiert. Daher ist der Schritt von SO noch unverständlicher, dies gemacht zu haben.
 
Naja, Usenet ...
 
@ox_eye: daher ist Usenet als Übergang Lösung. Es gab zwar schon vorher einige Usenet Bust, allerdings nur gegen Boardbetreibern die aufs Geld sind.
 
Und Seitdem der EUGH Streaming von illigalen Inhalt für rechtswidrig erklärt hat, wird die GVU und andere Rechteverwerter nun bestimmt nicht gleich wieder aufhören. Steter Tropfen höhlt den Stein...
 
Wo standen denn nun eigentlich die Server von share-online? Bzw. besteht nicht doch die Möglichkeit dass das Ganze wieder online geht?
Ich meine die Betreiber wurde nicht festgenommen und Zugriff auf die Server müssten sie ja noch haben oder?
 
@legalxpuser: leaseweb und OVH. Also niederlande und frankreich.
Laut den berichten wurden die daten beschlagnahmt. Also müssen sie ja auch bei OVH une leaseweb die tür eingetreten haben und die server oder platten eingesackt haben.
Wie das rechtlich möglich sein soll frage ich mich allerdings auch. Das waren schließlich nur externe dienstleister, die die infrastruktur vermietet haben.
Die sind jetzt einfach angearscht und haben kapazitäten verloren oder wie?
 
@legalxpuser: Laut diversen Berichten verteilt in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, wo auch die mutmaßlichen Betreiber herkommen - primär aber wohl beim niederländischen Webhoster Leaseweb (zweistellige Petabyte-Bereiche wurden dort angemietet). Die Server wurden zur Auswertung beschlagnahmt. Bei den drei Haupt-Tatverdächtigen gab es bereits Hausdurchsuchungen. Festgenommen wurden sie bisher nur "wegen fehlender Haftgründe" aktuell noch nicht berichtet der Spiegel.
 
@legalxpuser: Die haben ordentlich Geld gescheffelt. Woher das kommt, wird schon schwer zu erklären sein. Außerdem haben sie etliche Zahlungsdienste genutzt, die eine Verifizierung erfordern. Selbst wenn sie Strohmänner genommen haben, werden diese sicher nicht den Kopf hin halten. ;-)
 
Ach, lasst mal nen paar Tage ins Land ziehen und es wird alles wieder seinen normalen Gang nehmen ;) Da sind auch mit Sicherheit genug Hoster, die sich gerade richtig die Hände reiben und nen Batzen Kohle riechen. Völlig zu Recht natürlich. Wenn sich der Sturm gelegt hat, die Upper sich auf breiter Basis wieder auf ein, zwei Hoster eingeschossen haben, dann wird alles wieder so sein wie vorher. Nur mit anderem Hoster eben und fertig. War jetzt halt nur ewig Jahre recht ruhig, deswegen herrscht jetzt so ne Unruhe.
 
Die Deutschen mal wieder ... Die Weltenretter. Fast wie in China: ihr könnt bald nur noch mit VPN online gehen - und selbst das werden eure Politiker noch eines Tages verbieten - spätestens wenn die Grünen ab 2021 wieder mitverbieten dürfen.
 
@SweetFalke: mit denn grüne und Linken kommt dann die Kultur flat dann ist alles gut muss ja alles gleich sein für denn sozialistischen Bürger kleiner darf benachteiligt werden ?
 
Ihr wist schon das auch Mygully.com in der GVU regrteiert etc, share-online haben nur ein fehler gemacht, seit Kurzen erst uploads selber wieder active zu schalten , alles andere war immer Grauzone aber das leider nicht.
 
Ist ja nix neues das deutsche Nutzer ausgesperrt werden. Zippyshare ist auch so ein Kandidat der schon seid ein paar Monaten deutsche User aussperrt. Nen VPN regelt das schon. Es werden ja schließlich nur die IP´s vom Server gefiltert und deutsche Nutzer geblockt.
 
Mir fällt die türkische Republik Nord Zypern als guten und sicheren Standort für Server ein. Von der EU nicht anerkannt und was das Internet\Glükspiele und so angeht frei vom türkischem Recht. Eine bessere alternative kenne ich nicht. Britische Jungferninseln und andere Inseln können jederzeit von 3-5 GIA's außer Betrieb gesetzt werden.
 
Ich würde mir wünschen das deutsche Behörden so viel Arbeit in das Auffinden und das Zerschlagen von Rechtsradikalen Nazi-Gruppierungen stecken würde.
 
@alh6666: Und ich wünsche mir das gleiche für Gewaltbereite Linke Gruppierungen.
 
@AkiRa666: Ich mag weder Links- noch Rechtsextreme gewaltbereite Idioten. Aber Rechtsextreme begehen weitaus mehr Straftaten. Und dank der blaubraunen Witzpartei gibt es im Internet extrem viel Hass, Hetze und Rassismus.
 
RapidGator hat in Deutschland nur eine untergeordnete Rolle gespielt .

Ein Sieg für die Content Mafia -
Schlürft mal schön euren Campus .

Und evt gehen bei Politiker mal so langsam ein Licht auf, dass es so nicht weitergehen kann.
Wer natürlich nur Piraterie und Uhrheber-Geldmacherei sieht , ist bei der Lobbyarbeit gut aufgehoben .
Aber die Hoster haben/hatten auch ihre guten Seiten .
Viele werden jetzt genug davon haben und auf die billig Produktionen wie Netflix und Co umswitchen.
Das man riesige Datenbanken zerstört hat - egal.
Die liebe die viele in ihre archivierte Filmprojekte gesteckt haben- RIP

Man versteht es sowieso nicht, auf der einen Seite hat sich die
Online Glücksspiel Mafia total in Deutschland ausgebreitet
Die aggressive Werbung auf allen TV Kanälen sind allgegenwärtig.
Hier tut keiner was.

Man könnte fast meinen die Content Mafia -die Glücksspiel Mafia und die
Liga der außergewöhnlichen Politiker verarschen uns

Es ging der Content Mafia doch nicht um die Augenkrebs Kopien .

Doku , Kultur ect , Also Content Inhalte die es schon immer gab, können nun leichter neu vermarktet werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:25 Uhr Tragbarer CD Player, Ander Wand montierbarer Bluetooth-HiFi-Lautsprecher, Home-Audio-FM-Radio, USB-MP3-Musik-Player, 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, AUX-Eingan /-Ausgang mit Fernbedienung (White)Tragbarer CD Player, Ander Wand montierbarer Bluetooth-HiFi-Lautsprecher, Home-Audio-FM-Radio, USB-MP3-Musik-Player, 3,5-mm-Kopfhörerbuchse, AUX-Eingan /-Ausgang mit Fernbedienung (White)
Original Amazon-Preis
44,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
38,24
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles