Lebenslang: Kim Dotcom kämpft letzten Kampf gegen USA-Auslieferung

Auslieferung und lebenslange Haft in den USA: Gegen dieses wahr­scheinliche Schicksal stemmt sich Kim Dotcom jetzt zum letzten Mal bei seinem Berufungsverfahren am Obersten Gerichtshof von Neuseeland. Die Verhandlung markiert das endgültige Finale ... mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Mega MEGA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun, Wenn Neuseeland jemanden auf Grund von Illegal beschafften beweisen an ein Terror Regime ausliefert wirft das ein schlechtes licht auf das Land. Egal ob dieser Kim Schmitz ist oder irgendjemand der weniger auf dem Kerbholz hat.
 
@Alexmitter: Waren denn alle Beweise illegal (aus Neuseeländischer Sicht) beschafft worden, welche gegen Kim Schmitz vorgeführt werden?
 
@Motverge: Ja, kannst du auf Wiki nachlesen.
 
@bebe1231: @Alexmitter: Aha und Wikipedia hat immer Recht? Also wenn ich da jetzt schreibe, bei roten Ampeln darf man fahren, ist das auch so, weil es bei Wikipedia steht? Geile Einstellung
 
@flatsch: Kannst ja mal so reinschreiben, mal sehen wie lange das halten wird. Erst recht ohne glaubwürdigen Quellennachweis.
 
@bebe1231: naja das Wikipedia viel mist steht ist hinglänglich bekannt ... insbesondere Wirtschaft & Politik! Sorry Wikipedia ist ne erste Anlaufstelle für Informationen, aber als alleinige Recherchequelle unbrauchbar ...
 
@flatsch: den Link bei Wikipedia, der beschreibt: "bei roten Ampeln darf man fahren" schickst Du dann noch? Merci...
 
@serra.avatar: Dann gib doch mal ein paar Beispiele. Oder war es das schon?
 
@bebe1231: Beispiele liefert dir google mehr als genug ... ich bin nicht bei google angestellt noch werde ich fürs suchen bezahlt!

Aber nen Stichwort kann ich dir wohl geben Wikipedia +edit war; Wikipedia Lügen
zur Wirtschaft: Otto Verlag, Gorch Fock ;p
Politik: FPÖ-Abgeordneten Gerhard Deimek und da gab es noch einige die unschöne Wahrheiten streichen liesen, sogar mit Gerichtsbeschluß

hierzu auch sehr interessant:
https://www.heise.de/tp/features/Wikipedia-Zu-gross-um-zu-ueberleben-3377269.html?seite=all

google hilt!

Wikipedia ist nett, aber lieferst du mir das als alleinige Quelle bist du raus!
 
@bebe1231: wenn es dich wirklich interessiert und du interesse daran hast wie Wikipedia funktioniert und wie frei es wirklich ist... https://www.youtube.com/channel/UCQWqzh6Wcc_2mkBJ5sy3SqA
Niemand geringeres als Dirk Pohlmann hat sich der Sache (mit) angenommen.
 
@Motverge: Ja.
 
@Alexmitter: Da hast du vollkommen recht. Schweinerei was dort passiert.
ich denke aber ein Mitglied der five eyes wird ihn sicher ausliefern, ist bestimmt so abgesprochen.^^
 
Flüchte zu Snowden nach Moskwa, sonst geht's 175 lahre ins Cafe Achteck.
Allein machen sie dich ein
Schmeissen sie dich raus, lachen sie dich aus
Und wenn du was dagegen machst
Sperr'n se dich in den nächsten Knast.
Und alles was du dann noch sag'n kannst ist
das ist aber 'n ganz schöner Hammer hey man
la la la lala...
 
@Schraubzwinge70: Bitte darum die Medikamente einzunehmen!
 
@peer_g: Die älteren unter uns wissen, dass er da nur einen uralten Ton Steine Scherben Text zitiert hat.
 
Wenn man den Kerl auch nicht mag, aber die Hausdurchsuchung, das Abhören, Beweisbeschaffung und Weiterreichung des ganzen an das FBI wurde als illegal eingestuft. Wieso wird der dann noch ausgeliefert?
Das ganze hat schon einen Beigeschmack.
 
@bebe1231: Weil USA. Das reicht als Begründung.
 
@bebe1231: Auslieferung, weil Trump sonst Neuseeland mit Strafzöllen überzieht. Das Strafzölle für ihn nicht nur wirtschaftliches sondern auch politisches Druckmittel sind, sieht man aktuell deutlich am Beispiel Mexiko und das werden wir Europäer (speziell wir Deutschen) auch bald selbst erleben dürfen!
 
@bebe1231: Neuseeland hat nicht die Beweise zu prüfen, sondern ob gemäß Gesetzen und Verträgen eine Auslieferung erfolgen muss, erfolgen kann oder nicht erfolgen darf.
Das Verfahren dass ihn erwartet ist dort erst mal nicht im Detail wichtig.
Die Beweise selbst werden in den USA zugelassen, da sie vielleicht illegal beschafft wurden, aber nicht innerhalb der oder durch die USA. Somit sind sie aus Sicht der USA nicht illegal.

Ob und wie man das moralisch bewerten will, sei jedem selbst überlassen. Juristisch ist es viele sauberer, als viele denken.
Und abschließend werden darüber die unabhängigen Gerichte entscheiden!
 
Party leider vorbei, hoffentlich haben Frau und Kinder noch was gebunkert.
 
Wieso soll er eigentlich an die USA ausgeliefert werden?
Müsste er als deutscher Bürger nicht, wenn überhaupt, in Deutschland hinter Gitter?
 
@glurak15: Dazu müssten eine Strafat hier vorliegen. Aber das ist nicht der Fall.
 
@bebe1231: stimmt so auch nicht, der ist ja nicht umsonst nach Australien ausgewandert ;p
frag mal die Anleger die er mit seiner vorherigen Tätigkeiten abgezockt hat ... der ist kein Heiliger
 
@serra.avatar: Liegt hier ein Haftbefehl gegen ihn deswegen vor? Ich wüsste nicht.
 
@glurak15: Weil die USA das einzige Land ist, deren Gesetzte weltweit gelten :-)
 
Viel Erfolg Hr. Schmitz, trotz ihrer Vergehen.
 
Man kann von Kim Schmitz halten, was man möchte. Aber aus seiner Wahlheimat ausgeliefert zu werden, um dann eine Strafe in einem fremden Land absitzen zu müssen, ist schon echt starker Tobak. 15 Jahre in deutscher Haftanstalt, da hätte ich nichts dagegen. Schließlich hat er eine Plattform geschaffen, mit der im Übermaß illegale Files getauscht wurden. Und ich möchte jetzt nicht über Recht oder Unrecht bzgl. illegaler Urheberrechte diskutieren.

Also ich drücke Kim die Daumen, dass die Auslieferung nur in die eigentliche Heimat genehmigt wird. Soll er sich dann vor dem deutschen Gericht verantworten. Da gehts ihm bei weitem nicht so dreckig, wie in den USA.
 
@Hanni&Nanni: Das jenes Land deswegen seine Wahl wurde, weil (zumindest zum Zeitpunkt seines Zuzugs) die dortige Gesetzeslage seinen GeldmachPlänen, weltweit gesehen, die wenigsten Steine in den Weg werfen würde, sollte man da schon bedenken..
Man könnte auch sagen, das die Neuseeländer bis dahin nicht für möglich und daher nicht per Gesetz einschränkenswert gehalten haben, das jemand wie Kim gestrickt sein könnte bzw. so agieren würde.
Da Gesetze (außer unter Hitler) in aller Regeln nicht auf davor liegende Geschehnisse / rückwärts angewendet werden dürfen, ist Kim auch nicht vollumfänglich bzw. seinen gesamten Taten entsprechend angemessen angeklagt (worden).
 
@Hanni&Nanni:
Aber wie soll er sich vor einem deutschen Gericht verantworten, wenn hierzulande keine Straftat vorliegt ?

Die Anzeige kam aus den USA und nicht Deutscshland!
 
@Hanni&Nanni: hmm, wenn ich deinen Geankengang so verfolge, ist also auch z.b. jeder Waffenhersteller schuldig für jedes Verbrechen was mit seinen Produkt gemacht wird?
 
@Priest: nein, dotcom hat selbst fuer die population seiner platform gesorgt. sprich, er hat in den anfangszeiten von mega selbst urheberrechtlich geschuetztes material hochladen lassen. das ist es auch, was die usa ihm primaer vorwerfen - ist dann also so, als ob der waffenhaendler zu demonstrationszwecken mit seiner waffe durch einen vorort von dallas wandert und dort wahllos buerger abballert.
 
15 Jahre? Ich wusste gar nicht, dass er jemanden umgebracht hat...
 
@Firefly: In den USA ist Lebenslänglich wirklich Lebenslänglich! Allerdings kann man nach bestimmten Zeiten einen Antrag auf Begnadigung stellen, oder vorzeitig entlassen werden, wegen guter Führung. So meine ich das mal gehört zu haben. Irren kann ich mich dennoch. Falls das so ist, wäre ich erfreut, eine Quelle bzgl. meines Irrtums vorgelegt zu bekommen. Danke sehr.
 
@Hanni&Nanni: war gar nicht gegen dich gerichtet. Mich hat nur das hohe Strafmaß geschockt.
 
@Firefly: Ich finde das Strafmaß auch überzogen. Aber es muss ja einen Grund haben, dass die USA 10% ihrer Bevölkerung im Knast weg gesperrt hat. Wahrscheinlich wären es bei uns ähnlich viele, wenn wir auch jeden Kleinkriminellen für ne halbe Ewigkeit einsperren würden.
 
@Hanni&Nanni: Da hat wohl jemand nicht verstanden, dass der Strafvollzug in den USA ein wirtschaftlich lukratives Unternehmen ist...
 
@Annettekrum: stimmt. Die meisten Gefängnisse sind da ja privat.
 
@Firefly: Zu welcher Strafe wurde er denn in den USA per Verhandlung verdonnert? Bisher noch zu gar keiner. Das ist lediglich das Höchstmaß.
Was letzten Endes dabei rauskommt, ist doch was ganz anderes.

Und ob er überhaupt ausgeliefert wird, wenn die Beweise gegen ihn in Neuseeland tatsächlich alle illegal erworben wurden, steht doch auch noch nicht fest.
Ist doch zum jetzigen Zeitpunkt alles noch Spekulatius!
 
@MaikEF_: Womöglich ist ja auch Trump und seine Ängste steigernde Politik mit dran Schuld, das so einige hier meinen, nur das allerschlimmste für den armen armen und vor allem deutschen Bub befürchten zu dürfen ? *fg
Egal wie ist meiner Ansicht nach der wichtige Punkt dabei die Frage: sind (angeblich) illegal erworbene Beweise völlig substanzlos, basieren auf keinen Fakten / echten von ihm begangenen Taten oder sind sie im Gegenteil sehr wohl echt, haben Hand und Fuß, sind aber einzig wegen z.B. lückenhaften bzw zum Verhaftungszeitpunkt lückenhaft gewesenen neuseeländischen Gesetzen nicht verwendbar ?
Manche hier scheinen erstaunlich wenig Probleme damit zu haben, das, was nurnoch an Beweisen anerkannt und verwendet wurde, 1 zu 1 damit gleichzusetzen, das Kim auch nur das alles getan bzw. angerichtet hat, aber gewiss kein bischen mehr..
Alles andere wurde sich nach deren Meinung doch gewiss nur aus irgendwelchen Fingern gesaugt, an den Haaren herbei gezogen, aus dem nichts erfunden, rein um den armen Kim fertig zu machen ? Tickt jemand so, dann wird er / sie ganz sicher nen starken Beschützertrieb ausleben. Oder sogar Jura studieren, um das so richtig gut zu schaffen.
 
Der letzte Absatz ist mal wieder bezeichend für ihn: "Sündenbock". Er wusste damals ganz genau was er machte und auch, dass es ihm sehr viel Ärger einbringen könnte. Er hatte damals sogar dem Gulli Board Geld geboten gehabt, damit diese nicht aufdecken, dass er hinter Megaupload steckt. Aber sein Lebenslauf zeugt nur so von krimineller Energie mit anschliessender Opferrolle. Und der Vorläufige Höhepunkt war dann, dass er allen ernstes nach seiner Verhaftung einen neuen OCH gründet hat.
 
@Akkon31/41: Sündenbock ist nur seine Ausrede. Hätte Dotcom seine Megaupload die Piraterie nicht unterstützt hätte er keine Millionen verdient und wäre auch kein Millionär geworden und hat wie ein Normalo gelebt wie arme Bauern.
Als Vergleich mit Dropbox was Dotcom behauptet finde ich Schwachsinn.
 
@Deafmobil: und wieso ist das Schwachsinn? Der Gründer von Dropbox ist sogar Milliardär und Urheberrechtlich geschütztes gibt es dort auch haufenweise.
 
@picasso22: es macht nen Unterschied ob die Leute etwas auch illegal nutzen, oder ob man die Illegalität auch noch wissentlich fördert!

Sorry ich scheiß auch auf die ContentMAFIA, aber ich muss mir das nicht noch schönreden und zurechtlügen!
 
@serra.avatar: gut das andere Dienste sicher nichts von den illegalen Uploads wissen und nichts dagegen tun?
 
@picasso22: fördern die das ganze ebenso wie Kim, der damals regelmäßig Anköderungen von bisher keinen Premium Account bezahlt Habenden betrieb, per stundenweisem auch für die freischalten der max machbaren Downloadgeschwindigkeit / wegschalten der bei denen normalerweise automatisch greifenden Ausbremssperren ?
 
@Deafmobil: Aus Dir spricht anscheinend nur der pure Neid. Ja, Megaupload ist als Plattform für die Verbreitung illegaler Uploads genutzt worden und Dotcom ist damit Millionär geworden. Und charakterlich ist er garantiert auch kein Vorbild. Aber das ist nicht kriminell. Wenn man ihm das vorwirft, dann muss man durchaus vergleichbare Dienste anschauen. Da wäre zum Beispiel Dropbox. Was machen die anderes als Megaupload? Oder als noch prominentere Beispiele: Google Docs, OneDrive und Youtube. Man kann Dokumente hochladen und teilen und das auch mit urheberechtlich umstrittenem Material. Erst jetzt gibt es Versuche die Plattformen haftbar zu machen für Inhalte der User (siehe Urheberrechtsgesetz-Irrsinn der EU). Warum ist als Dotcom in Haft, nicht aber die Chefs von Google oder Microsoft? Leider kann man davon ausgehen, dass Dotcom verurteilt wird, da das US-Recht auch eine Verurteilung Unschuldiger zulässt. In Deutschland gilt codifiziertes Recht, d.h. die Gesetze bestimmen das Recht und wenn man gegen ein Gesetz verstößt wird man bestraft. In den USA gilt aber nicht diese Rechtsform, sondern das Fallrecht und ein Richter kann entscheiden, dass Gesetze in einem speziellen Fall nicht angewendet werden oder eben der Angeklagte bestraft wird obwohl es kein Gesetz gibt gegen dass er verstossen hat. Die Idee ist, dass der Wille der Gesellschaft durchgesetzt wird (daher werden ähnliche Fälle zur Urteilsfindung herangezogen) und man nicht Gesetzeslücken ausnutzen kann. Dies ermöglicht auch die Verurteilung nach dem Gesetz Unschuldiger, wenn der Richter der Meinung ist dass es "richtig" ist.
 
@Akkon31/41: recht hat er trotzdem. Andere Dienste bleiben verschont. Selbst die die seit jahren existieren und noch viel mehr anbieten als Megaupload je hatte.
 
@picasso22: Siehe Upload. und Rapidshare oder wie die alle damals genannt wurden. Die haben auch viel Geld mit ihren Premiumleistungen verdient und warum haben die es gemacht? Bestimmt nicht weil die Menschen auf einmal alle ihre privaten Fotos dort hochgeladen haben
 
@DerLars86: und trotzdem wird nur auf Megaupload und dotcom rumgeritten
 
Ich wünsche ihm alles Gute. Was hätte ich davon wenn sie ihn einsperren?
 
@AHDAJ: Was hättest du davon, wenn sie es nicht täten?
 
Ist halt wieder die übliche Milchmädchenrechnung der Medienindustrie.. 500 Mio "Schaden".. als ob die ganzen Kiddies das Material ansonsten von ihrem spärlichen Taschengeld gekauft hätten, was über MegaUpload damals getauscht wurde. Wenn man jeden illegalen Download als Vollpreisverlust berechnet, ist das einfach nur Schwachsinn.

Eine gerechte Strafe hat er verdient, aber nicht für derartige Fantasiesummen, oder gar lebenslänglich für das Bereitstellen solch einer Plattform. Würd ihn lieber als Sozialarbeit die nächsten 20 Jahre täglich 4h Kinosäle putzen sehen, als dass er in irgend ner Zelle vergammelt, die dem Steuerzahler auch nur wieder unnötig Geld kostet.
 
@Trashy: Sozialarbeit bei einem privaten "Träger"? Sozialarbeit muss weh tun und der Gesellschaft was zurückgeben. Soll er beim örtlichen Friedhofsamt die Gräber pflegen, Bäume schneiden, Blumen gießen, … Kranke Menschen pflegen, Obdachlosen helfen, ...
 
@MaikEF_: so viel sozial sein kann Kim ?
 
Ich verstehe bis heute nicht warum ihm wegen Megaupload Lebenslang droht! Ich meine er hat den Usern Speicherplatz auf einem Server angeboten. Was jeder einzelne hochlädt kann niemand vollständig überwachen.
Nur weil man den Illegalen Upload ermöglicht hat ist Lebenslang ziemlich übertrieben.
Eigentlich sollte man dann Remington, Colt und Co auch anklagen. Sie ermöglichen durch ihre Waffenverkäufe schließlich Morde und Amokläufe!
Aber das sind ja nur Menschenleben ....... bei Megaupload geht es ja um Steuern und das ist viel schlimmer .... hab ich ganz vergessen.
 
@da_mich*: weil er aber auch mit Geld animiert hat, solch Material hochzuladen
 
@flatsch: Hmm, das machen alle. Zum Beispiel Instagramm wirbt mit: "Registriere dich, um die Fotos und Videos deiner Freunde zu sehen." - Die meisten Leute sind sehr irritiert, wenn man ihnen erklärt, dass das Teilen von privaten Fotos fast immer illegal ist, da sie die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten anderen Personen misachten. Klugerweise wird Instagramm auch nicht damit Fotos zu teilen, sondern die Fotos anzusehen (welche oftmals illegal geteilt wurden. Sicherheitshalber schreiben sie aber noch in die Nutzungsbedingungen, dass sie für Verstöse nicht haftbar sind: "You are solely responsible for making use of User Content in compliance with owners' requirements or restrictions." - Das hatte Megaupload übrigens auch...
 
@flatsch: Facebook ist schon mutiger: "Auf Facebook bleibst du mit Menschen in Verbindung und teilst Fotos, Videos und vieles mehr mit ihnen." - Das öffentliche Teilen von Fotos ist ein rechtlich ganz ganz problematisches Feld, da kann man jeden Fotografen fragen. Jeder Profi weiß recht gut, was er fotografieren und wie veröffentlichen darf. Privatpersonen verstossen fast immer dagegen. Aber auch Facebook schreibt in seine Nutzungsbedingungen rein: "Du darfst unsere Produkte nicht nutzen...Es verletzt bzw. verstößt gegen die Rechte einer anderen Person." - Aber das hatte Megaupload auch ähnlich in den Nutzungsbedingungen...
 
@Nunk-Junge: Megaupload hat uploadern geld gezahlt wenn da Material oben war was vor anderen verfügbar war, was oft geladen wurde
 
@da_mich*: Weil dieser Industriezweig einen massiven Einfluss auf die US-Gesetzgebung hat !
 
Na sie schaut ja mal süß aus. öÖ Beweis dafür das Geld sexy macht ... :D
 
@avril|L: Durch ihr Jura Studium zwecks Kim Verteidigung hat sie sich sicher auch sehr erfolgreich den Grundstein dafür gelegt, unentbehrlich zu sein bzw. supergut verhindern zu können, das er jemals zu ner anderen Frau wegläuft.. ;-) Und Kim profitiert gut möglich auch mächtig davon, siehe seine Hasstiraden vor einigen Monaten, auf zu teure, seiner Ansicht nach regelrecht raffgierige (Ex)Anwälte von ihm, da dürfte ein sich jene Dame anlachen und halten ne echt wirksame Kostenbremse sein ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:05 Uhr Leelbox Q3 Android 7.1 TV Box,Amlogic S912 Dual-8 Core de CPU y GPU/2GB RAM+16GB ROM Smart TV Box/Dual-WIFI de 2.4GHz y 5.8GHz/BT 4.0/1000 LAN/HD/H.265/4K(60 HZ)Leelbox Q3 Android 7.1 TV Box,Amlogic S912 Dual-8 Core de CPU y GPU/2GB RAM+16GB ROM Smart TV Box/Dual-WIFI de 2.4GHz y 5.8GHz/BT 4.0/1000 LAN/HD/H.265/4K(60 HZ)
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 10,49

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles