Huawei Mate X: Faltbares Smartphone vor offiziellem Launch geleakt

Huawei wird auf dem diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona ein faltbares Smartphone vorstellen. Obwohl die offizielle Präsentation erst am Sonntag stattfinden soll, ist nun ein erstes Plakat zu dem Gerät durchgesickert. ... mehr... Smartphone, Leak, Huawei, Mwc, faltbar, Faltbares Smartphone, MWC 2019 Smartphone, Leak, Huawei, Mwc, faltbar, Faltbares Smartphone, MWC 2019 Pokertea

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da werden die nächsten Monate noch mehr mit Faltdisplays daherkommen. Ich bin nur gespannt wie sich das durchsetzt, ob die auf- und zusammenklapperei im Alltag Vorteile hat.
 
@bebe1231: Hat für mich immer noch einen Beigeschmack wie die Curved Displays in der Fernsehtechnik. Auf Teufelkommraus dringend etwas innovatives herausbringen um zu sehen, wie es sich im Marketing schlägt und ob viele Leute drauf anspringen. So das "next big thing" scheint es für niemanden zu sein, bevor die Zahlen nicht "Erfolg" schreiben.
 
@Mactaetus: Wobei das für mich schon ne gute Innovation ist um mit dem Zwiespalt von großen Displays und kompakter Mobilität umzugehen.
Nur sind das Huawei und Samsung absolut hässlich. Das Xiaomi find ich hingegen gelungen.
 
Sind die zufällig nun gleichzeitig beim Stand der Entwicklung auf einem Level fortgeschritten oder gibt es einen Hersteller für diese Panel, bei welchem diese nun bezogen werden können? Oder lag das einfach schon in den Schubladen der Entwicklungsabteilungen und man wollte abwarten bis einer vorprescht und es in ein fertiges Produkt steckt?

Persönlich könnte ich mir die Technologie noch immer besser als Smartwatch-Smartphone-Hybriden vorstellen - sogar ziemlich gut, in ner Breite von 6cm oder so. Ein Armreifen der nur aus Display besteht, nicht ganz ums Handgelenk herumreicht, sondern sich mit leichter Federspannung anschmiegt. Oben Display natürlich und auf der Unterseite Gliederelemente o.ä.. So dass man es vom Arm nehmen kann und gerade strecken. Wenn's plan ist, hat man ein Smartphone mit Smartphone-Interface, wenn man es wieder ausrastet und ans Handgelenk packt, wechselt es zum Smrtwatch-Design mit einer Uhr.

Das würde ich persönlich deutlich sinnvoller finden als die aktuellen Konzepte von Samsung und Huawei - auch nen Stück fueteristischer und sicher noch einfacher zu realisieren als diese Telefone mit den kleinen Biegeradien (insbesondere bei Samsung gibt es dadurch eine unebene Oberfäche wenn es aufgeklappt ist)

//Edit: Lenovo hatte sowas wie ich meine 2016 sogar als Prototypen, allerdings extrem klobig und das Display ging sofort kaputt :-D https://www.youtube.com/watch?v=KN4rCeK4zzI
 
@EamesCharles: Es dürfte nicht viele Firmen geben, die solche Displays herstellen (können).

Eine zufällige parallele Entwicklung halte ich für ausgeschlossen. Eher Industriespionage.
Bei Chinesen nicht gerade ungewöhnlich.
 
@PiaggioX8: Ach wie ist die Welt doch schön mit solch eindeutigen Feindbildern.
 
@Wjerewulf: Treffend ausgedrückt, vor allem, wenn, wie hier: die Behauptung des Ahnung von was habens rein dadrauf abgestützt wird. Und gleichzeitig fällige Eigenrecherche / Selbstreflektion als unterlassbar behauptet wird, weil etwas doch gewiss so und so sein "dürfte"... ach was schreib ich: 'natürlich' so IST...*g
Was strengen sich die bzw. seine Feindbilder halt auch nicht stärker an, das man / er sie wieder loslassen muss..
 
@Wjerewulf: Wer das anders sieht ist einfach nur naiv und dummm.
Die allermeisten Produktfä#lschungen kommen immer noch aus China.
Da sptechen die Zollstatistiken eine eindeutige Sprache.
China "klaut" staatalich gelenkt wo es nur geht, baut nach und verkauft es als Eigenentwicklung.
Wobei es durchaus ein westlich gemachtes Eigenproblem ist.
Es gibt kein ausländisches Unternehmen, dass sich ohne Zwangstechnologietransfer in China nachlässt.
Da hilft es auch nichts, dass Chinas Regierung angeblich einen Richtungswechsel in dieser Beziehung einschlägt.
Trump hat mit seinem Handelskrieg im Prinzip schon recht. Nur die art und weise wie er ihn durchzieht ist etwas krass.
Das kommt auf die Europäer aber auch noch zu.
Und dann möchte ich eure neugescheiten Kommentare lesen.
 
@PiaggioX8: Meiomei, schonwieder so viele Fehlinterpretationen auf einem Haufen..wo hats da bei dir eigentlich den Abstellknopf für - oder weißte das nichtmal selber ?
 
@PiaggioX8: Vergleiche mal die beiden Telefone miteinander, dann weißt du auch,wer hier dumm ist.
 
@EamesCharles: Ob du dein Gerät aus 1,5m Höhe fallen lässt oder so nen Armreif, per schwungvoll den Arm bewegt, irgendwo gegen klatschst bzw. versehentlich an irgendner Kante heftig hängen bleibst.. dürfte in etwa denselben Schaden am Gerät verursachen? ;-)
Möglicherweise käme es, durch die relativ starken Unterschiede zwischen Biegung und Streckung des Displays auch ganz schnell zu einer sich ablösenden bzw. Wellen bildenden Displaysschutzfolie? Gesetzt den Fall, sowas hällt auf so nem Faltbaren Display überhaupt noch 'gut' / taugt als Schutzmaßnahme..
 
Von dem, was man anhand des Bildes erkennen kann, sind sie auf jeden Fall um einiges weiter als Samsung mit ihrem Fold, was die größte Blamage aller Zeiten für Samsung sein sollte.
 
@MatnacWolf: Ja das sieht in der Tat durchdachter aus. Auch keine riesige, schwarze Ecke sondern eine Art "Halterung", wo anscheinend die Cam drin ist.
 
@MatnacWolf: Ich fands auch eher dreist von Samsung das Ding als Produkt zu verkaufen, aber gut. Wenn die Geräte irgenwann mal gefaltet auf heute gängige Abmessungen kommen sollten und eine Zeit halten, wäre es doch ganz nett.
 
@MatnacWolf: Wäre auch möglich, daß Samsung da auf Teufel komm raus etwas veröffentlichen wollte, um Huawei & Co. zuvor zu kommen. Evtl wusste man von einer zeitlich nahen veröffentlichung und wollte so wenigstens das "Wir hatten das erste" durch die Medien gehen lassen. Samsungs Fold wirkt ein wenig wie ein Produkt, welches eigt. abgelehnt wurde, dann aber aus Zugzwang doch schnell noch veröffentlicht wird. Wäre zumindest möglich.

Sollten nun noch mehr ähnliche Geräte rauskommen wär das für mich das erste mal seit langem, daß ich wegen bestimmten Features/Produktdesigns ein neues Smartphone kaufe, und nicht weil das vorherige kaputt oder vollkommen in die Jahre gekommen ist.
 
Klasse, omg
Ein grosses Smartphone, das durch aufklappen noch grösser wird. Was für eine Super Idee.
Das aktuelle Gerät auf die Hälfte klappen, das wär mal ne Verbesserung. Endlich wieder mal was einfach einstecken können.
 
@crashpat: Dann warte mal auf das Razr 2019. Was bisher so spekuliert wird, könnte das dann genau das richtige sein. Auch für mich
 
@crashpat: Wäre wirklich mal eine gute Idee. Die heutigen Handys bei dieser Größe mal "zur Hälfte zusammenklappen"..das wäre doch mal was. Diese Klopper ab 5-knapp 7 Zoll kann doch kein normaler Mensch mehr mit einer Hand bedienen. Sieht immer putzig aus , wenn die kleinen asiatischen Mädels die riesen "Stullenbretter" bedienen.... :-) :-)
 
@snuffkin: ohja das stimmt :D
 
@snuffkin: Diese "Stullenbretter" sind von den Chinesen oder allgemein im Asiatischen Raum gewünscht und beliebt. Da ist der Mobile Markt aber auch einfach riesig und gerade die Zahlen für Mobiles zocken erreichen Jahr für Jahr neue Höchstwerte. Da ist Display nun mal wichtig und setzt den Trend.

Deutschland mit seinem kleinen Absatzmarkt spielt da überhaupt keine Rolle und hat sich zu fügen. Wir deutschen können ja nicht bei allem ne Extrawurst bekommen und sind deshalb mal wieder die Meister des Meckerns (Wie immer...). Mir ist kein anderes Land bekannt welches sich unter jeder News so dermaßen darüber aufregt das es nur noch große Smartphones gibt wie Deutschland.

Erkläre mir eins... Wenn eurer Ansicht nach die ganze Welt kompakte Smartphones will, wieso hat Sony seine Compact-Reihe eingestellt bzw. die Weiterentwicklung beendet?
 
@crashpat: Verstehe nicht, warum es hier minus gibt. Ich kann (kleinen) Smartphones auch nichts mehr abgewinnen, verstehe aber durchaus, daß einige Leute gern (wieder) kleinere hätten. Ich bin mir aber sicher, daß das früher oder später auch kommen wird.
 
@Nahkampfschaf: "Verstehe nicht, warum es hier minus gibt."
vielleicht weil den Leuten, das immer gleiche "zu groß" Gejammer einer Handvoll Foristen, mittlerweile extrem auf den Sack geht?
 
@Nahkampfschaf: Ich kann denen was abgewinnen, was aber schlicht daran liegt, das ich zusätzlich noch nen 8,4 Zoll Tablet nutze / nutzen KANN. Das kompensiert bzw. unterdrückt bei mir hervorragend den ansonsten sicherlich leicht aufkommenden Drang, nen (über)großes Smartphone haben zu wollen ;-)
Auf die Art reichen mir 5 Zoll Blackberry Z30 ganz locker, denn: viel mehr als damit telefonieren mache ich ja kaum ;-)
 
Die Handhabung könnte bei dem Design echt gewöhnungsbedürftig sein.
 
Kennt jemand die SF Serie "The Expand" auf Netflix?
Deren Smartphones sind cool. Dauert aber wohl noch etwas.
 
Wenn ich das Bild richtig interpretiere und das Smartphone in der linken Hand halte und dann das Gerät aufklappe ist das Display hinten !!! Ergo muß ich das Smartphone komplett umdrehen um auf das Display zu schauen ! Was soll das denn ? Ein absolutes "No Go". In meinen Augen ein Flopp hoch 2.
Die Abbildung suggestiert einen natürlich was anders, man muss genau hinsehen um es zu verstehen.
Meine persönliche Meinung.
 
@Mocky: Dann hältst Du es falsch!

Aber ich stelle mir eine andere Frage: Wenn das Samsung Fold und das iPhone XS beide gleich viel kosten würden, würde ich mir dann das Fold oder das iPhone XS kaufen?
Ganz klar, das iPhone!

Da ich mich selber am besten kenne, ist das ein klares Zeichen dafür, dass wir diese Falttechnik aktuell am Arsch vorbei geht.
 
@Mocky: (D)Ein normales Smartphone benutzt du doch auch so, das die Hauptkamera von dir weg zeigt ? Bei obigem muss sie aber unbedingt in deine Richtung zeigen, wenn das Gerät aufgeklappt ist ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!