Windows 10 Insider 19H1 Build: Das ist neu, jetzt auch für "Skip Ahead"

Microsoft hat eine neue Vorschau-Version für das bereits im Frühjahr erwartete nächste Windows 10-Feature-Update veröffentlicht. Das neue Build trägt die Nummer 18334 und bringt unter anderem Verbesserungen für den Gaming-Bereich von Windows mit. mehr... Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, 1903, Windows 10 April 2019 Update Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, 1903, Windows 10 April 2019 Update Microsoft, Windows 10, 19H1, Windows 10 19H1, 1903, Windows 10 April 2019 Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Creative X-Fi-Soundkarten funktionieren nicht richtig"
Die Karten sind und waren schon immer scheiße. Ich verstehe echt nicht, das die nicht mal ordentliche Treiber programmieren können, die nicht nur auf eine Windows Version angepasst sind. Es sind wohl halt zu viele "dirty" Workarounds genutzt worden...
 
@L_M_A_O: Windows IST ein dirty Workaround! Wir haben an der Hochschule mal zu Wissenschaftlichen zwecken Windows 2k decompiliert und der Prof hat zufällig eine Schnittstelle rausgesucht und und gezeigt wie verkackt die Programmiert ist. Einfach zusammengepfuscht so wie man es bei verantwortungsvollem wissenschaftlichen Programmieren niemlas machen würde. Genausowenig Open Source. Weil man sofort zig Schwachstellen sieht und mit Sicherheit daraus eine Sicherheitslücke mit genügend zeit basteln kann.
 
@MancusNemo: du vergleichst Win2k mit Win 10?
 
@scootiewolff22: Warum denkst du das es heute anders ist?
 
@kkp2321: Warum sollte es nach 20 Jahren nicht anders sein?
 
@L_M_A_O: Weil wir in einer noch schnelllebigen Zeit leben. Aber aber auch die Leidenschaft am Produkt heute nicht mehr ist, die sie früher mal war.
Windows 2000 ist von einer konzentrieren Gruppe entwickelt worden. Heute ist das alles 9to5, weltweit verstreut, wird zusammen getrommelt... Schauen wa mal wie es läuft, einen klassischen final-release gibts ja eh nicht mehr.
Also alleine schon die derzeitige Philosophie lässt mich nicht hoffen, das es besser geworden ist.
 
@kkp2321: Man kann wenn man Agil entwickelt, trotzdem eine sehr gute Qualität abliefern. Es muss halt nur gut koordiniert und dokumentiert werden. Bei den Windows Kernkomponenten sehe ich auch keine Probleme, eher bei den älteren Submodulen und Programmen (ZIP, Explorer, etc.). Also alles was historisch gewachsen ist und was kompatibel bleiben muss.
 
@L_M_A_O: Ja, man kann viel. Ich traue es MS nur nicht zu ^^
 
@kkp2321: Und was machen sie seit 10? Ich finde sehr gute Arbeit, bzw seit Win7 eigentlich schon. Sie bringen langsam Ordnung in die Bude und seit einigen Jahren merkt man das sehr deutlich.
 
@Cosmic7110: Wie es unter der Haube aussieht, kann ich nicht beurteilen. Ich hatte mit Windows 2000 auch keine Probleme, im Gegenteil. Es habe es noch weit nach XP Release eingesetzt. ich bin erst mit dem SP2 auf XP umgestiegen. Windows 10 kann ich nicht anhand der Oberfläche bewerten.
 
@L_M_A_O: Weil man Code nicht einfach so aus Spaß refactored. Und wenn man das Patch-Chaos von Windows 10 anschaut, kommt man nicht um den Gedanken umhin, dass Microsoft gerade von einem Haufen Technical Dept eingeholt wird.
 
@scootiewolff22: Ja ein jüngeres OS durfte uns der Prof nicht zeigen, bestätigte uns aber das es in XP genauso aussieht.
 
@MancusNemo: du vergleichst XP mit Win 10?
 
@scootiewolff22: Ich gehe sehr stark davon aus, dass kaum ein Unterschied besteht, weil man sich Arbeit tunlichst spart!
 
@MancusNemo: Schön über Windows 2000 zu hören, aber welche Relevanz soll das hier jetzt haben?
 
@MancusNemo: leider sieht die Programmier-Realität fash überall so aus: hauptsache es funktioniert, mehr will keiner zahlen.
 
@eshloraque: Leider.
 
nach xp war meiner meinung nach w2000 beste also stabilste windows version bis w8.1 und w10 (wenn ich nur an windows millenium, vista, win7 na ja und win8.0 denke)
 
@enough: Welche Probleme hattest du mit Win8.0? Ich kann mich an genauso wenig Probleme erinnern wie bei Win8.1.
 
@L_M_A_O: deswegen ist es ja nicht mal in halben jahr auf 8.1 umgestellt, probleme mit 8.1 siehe in forum.

und mit Creative X-Fi-Soundkarten ist es richtig, es war fasst bei jedem windows version mit problemen gebunden. meiner meinung nach hat es mit windows version nichts zutuen.
 
@enough: Nutze die DanielK Treiber und du hast keine Probleme ... die Ursache liegt da wohl an der Unfähigkeit der Creative Programmierer sauber zu proggen ...
 
@serra.avatar: Ich kann mich auch nicht erinnern, das es bei denen mal anders war. Die waren schon immer bei der Treiberdentwicklung unfähig. Ich frage mich wie die an das neue verpflichtende Windows Treibermodell (Universal Windows Driver) ran gehen und welche Qualität die da abliefern.
 
@L_M_A_O: na das Treibermodel ist auch nix anderes als davor auch: wer zahlt ist drin!
 
@enough: "deswegen ist es ja nicht mal in halben jahr auf 8.1 umgestellt"
Ich verstehe den Satz so, das deiner Meinung nach einem halben Jahr nach Win8.0, Win8.1 erschien? Nö, kam ein Jahr später. Das Win8.1 kam, hatte viele verschiedene Gründe, aber dies lag nicht an der Stabilität, diese war nämlich schon seit Vista erstklassig.
 
@L_M_A_O: das sei mal so dahingestellt ;p
 
@L_M_A_O: Nicht erst seit Vista erstklassig. Aus meiner Sicht war Vista schon als Beta stabiler und performanter als XP.
 
"Creative X-Fi-Soundkarten funktionieren nicht richtig. Microsoft arbeiten mit Creative zusammen, um dieses Problem zu lösen."

Die Creative X-Fi hatte schon unter Windows 8 nicht anständig funktioniert. Und die Recon3d funktionierte nur in den ersten Versionen von Windows 10 anstandslos (der aktuellste Treiber ist von August 2015).
 
@peter8786: auch hier gilt: DanielK Treiber als Alternative verwenden und es gibt keine Probleme ... gilt seit jeher als Geheimtip!

Die Orginal Creative Treiber taugten noch nie, weder unter XP noch 7 noch 8 oder 10.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen