Windows 10: OneDrive Ordner-Schutzfunktion jetzt für alle Nutzer

Microsoft hat ein bisher nur für Business-Kunden zugängliches neues Feature seines Cloud-Speicherdiensts OneDrive jetzt auch für normale Endkunden und somit Privatanwender verfügbar gemacht. Die sogenannte OneDrive Folder Protection ... mehr... OneDrive, Backup, Schutz, Ordner, sicherung, OneDrive Folder Protection Bildquelle: Microsoft OneDrive, Backup, Schutz, Ordner, sicherung, OneDrive Folder Protection OneDrive, Backup, Schutz, Ordner, sicherung, OneDrive Folder Protection Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich weiss ja nicht was daran neu ist - das ging bisher auch so. Und auch ganz einfach.
Eine nützliche neue Funktion wäre mal, dass man beliebige Ordner selektiv synchronisieren könnte.
 
@LastFrontier: Genau. Wo ist der Unterschied zum normalen OneDrive?
 
@LastFrontier: Können tut man schon: https://www.drwindows.de/windows-anleitungen-faq/53873-ordner-ausserhalb-onedrive-verzeichnisses-onedrive-speichern.html
 
Spielt überhaupt keine Rolle, sollte man sowieso nicht benutzen.

Microsoft gab NSA & Co Zugriff auf OneDrive, Skype & Co
https://winfuture.de/news,81717.html
 
@Johnny Trash: Der Datenschutz ist generell und nicht nur aus dem genanntem Grund für mich ausschlaggebend gewesen, OneDrive überhaupt nicht als integrierte Windows-Funktion zu nutzen. Auch wenn ich nicht die AGBs jedes einzelnen kostenlosen Cloudhosters gelesen habe, behalten sich Unternehmen wie Google in der Regel das Recht vor, die Inhalte nicht nur zu inspizieren sondern auch Inhaltskontrolle durchzuführen. Von der Weiterverwendung der dadurch erhaltenen (Meta-)Daten ganz zu schweigen.

Ich lagere meine Daten als Backups zwar auch in der Cloud aus, allerdings nur als zusätzliches Backup und erst nachdem die Dateien vorher komprimiert (spart nicht nur Platz sondern verringert auch den Overhead weil nur eine anstatt von tausenden Dateien übertragen wird) und anschließend (mit der Freeware AES Crypt) verschlüsselt wurden.
 
@Johnny Trash: lol
 
Wer Angst vor der NSA oder Datenkraken hat....bei OVH gibt es 25GB Online-Storage
kostenlos, eine App,Desktop-Clients, die OVH-Rechenzentren sind in Europa(Frankreich)
Und wer mehr Speicher braucht kann bedarfsgerecht und günstig aufstocken. u.v.m

https://hubic.com/de/offers/

OneDrive muss man sich wirklich nicht antun.
 
@Selawi: "The hubiC service is now closed to new subscriptions." ... "We have therefore decided to stop developing hubiC and suspend the creation of new accounts" ... Leider wird der Dienst nicht mehr angeboten, lediglich aktive Konten werden weiterhin betrieben.
 
@Selawi: Ist leider ein Kalter - dieser Dienst wird nicht mehr angeboten.
 
@Selawi: kostenlos? Du weißt dass du genau da mit deinen Daten bezahlst? Lol
 
Der Hauptzweck seitens MS ist doch wohl eher Onedrive Speicher zu verkaufen. Am besten noch in Bündelung mit Office.....
 
@skyjagger: Bei Office sind eh 1 TB dabei.
 
@LastFrontier: ja, für genau ein Jahr.....
 
@skyjagger: Nein - solange das Office-Abo läuft.
 
Mal so ne Frage zu OneDrive. Habe die Free Version und bei mir schaffe ich maximal 100KB/s Upload und trotzdem geht mein Internet dabei in die Knie.

Habe die Drossel in den Optionen auch nicht eingeschaltet.

Das Problem haben anscheinend viele aber eine Lösung fand ich bisher noch nicht. Wie ist das bei euch so?
 
@LMG356: Bei mir ist der volle Speed da. Sowohl Up- als auch Down. Gleichzeitig zocke ich online ohne Probleme. Eine Begrenzung über die Einstellungen habe ich auch nicht eingeschaltet.
Da muss was anderes im argen liegen.
Entweder saugt da ein anderer Dienst mit Priorität (z.B. Windows Update) oder du hast eventuell zu wenig RAM und zu viele Dienste und/oder Programme gleichzeitig laufen.
Oder aber du bist über WLAN angebunden - das bremst auch gewaltig sofern du kein GBit-WLAN hast.
 
@LastFrontier: Laut Process Explorer und Task-Manager ist es nur OneDrive.

Habe 16GB Ram von denen im Idle nur +-6GB verwendet werden.

Bin über LAN verbunden.

Laut anderen Leuten auf anderen Seiten bin ich nicht der einzige der dass Problem hat und niemand hat eine Antwort (auch nicht MS).

Bsp:

https://www.google.de/search?q=OneDrive+slow&rlz=1C1CHBF_deDE770DE770&oq=OneDrive+slow&aqs=chrome..69i57j69i60l3j0l2.2943j0j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8

Hab auch schon versucht OneDrive zu Reseten.

Naja muss ich halt mit Leben, trotzdem danke.
 
@LMG356: Ich habe für Onedrive an den Desktops eine extra 1 TB-Platte. Da haue ich alles drauf was in die Cloud soll. Auch in den Laptops habe ich entsprechend grosse Platten verbaut.
Das Netzwerk ist beir komplett GBit. DSL= 50.000
Nur iPhone und iPad holen sich Daten bei bedarf.
Bisher habe ich 38 GB in der Cloud. ca. 50.0000 Dateien.
Auf eine extra Platte habe ich Onedrive gelegt, damit ich bei einem Neuaufsetzen nicht alles wieder runterladen muss.
So wird System neu aufgesetzt, Onedrive aktiviert und der bereits bestehende Datenbestand abgeglichen. Das geht natürlich Ratzfatz.
Funzt alles einwandfrei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen