Keine "Wunderheilung": Windows 7 gewinnt doch keine Anteile hinzu

Die Zahlen, die die Marktforscher von NetMarketShare regelmäßig zu Monatsanfang zur Verbreitung von Browsern und Betriebssystemen veröffentlichen, gelten als die zuverlässigsten in diesem Geschäft. Doch auch dort ist man vor Fehlern nicht gefeit und ... mehr... Betriebssystem, Windows 7, Os Bildquelle: Microsoft Betriebssystem, Windows 7, Os Betriebssystem, Windows 7, Os Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha, nun also von Microsoft korrigierte Zahlen.
 
@Reinhard62: Pssst, das darfst du gern Denken, aber doch nicht auf einer Fanpage "laut sagen". ;-)
 
@Kribs: Du darfst denken was du willst, aber man kann sich auch mal fragen ob man jeden Mist verbreiten muss, egal wie unplausibel.
 
@Lex23: Humor ist, wenn man trotzdem Lacht:

"Du darfst denken was du willst,"
Setzt aber voraus, dass das Wissen für die Gedanken vorhanden ist.

"aber man kann sich auch mal fragen"
Zu welchem Ergebnis, bist du jetzt bei der Selbstbefragung gekommen?
 
Zitat: "... und tatsächlich tauchte wenig später auf der Seite ein Hinweis auf, wonach NetMarketShare die Juni-Zahlen noch einmal zur Kontrolle schicken muss." NetMarketShare ist sicher kein Unternehmen, das ungeprüft mal schnell irgendwelche Zahlen raushaut. Trotzdem "MUSS" man nach Veröffentlichung diese Zahlen "noch mal zur Kontrolle schicken". Tja, weshalb wohl? Vielleicht weil irgendjemandem, der über eine gewisse Marktmacht verfügt, das Ergebnis nicht gepasst hat?
 
@Reinhard62: Interessanter und Aussagekräftiger finde ich den Satzteil ".... wonach NetMarketShare die Juni-Zahlen noch einmal zur Kontrolle schicken muss.", an wen?
Sagt ja aus das die Zahlen nicht von NetMarketShare stammen, oder doch ... :D
 
@Reinhard62: Und was sollte ihnen das bringen? Wen interessiert das, wie hoch die Zahlen sind? Sie verdienen doch keinen einzigen Euro mehr dadurch, dass sie behaupten, ihr Produkt wurde millionenfach häufiger verkauft als es eigtl. der Wahrheit entspricht?

Wenn mein Produkt nicht gekauft wird, verdien ich nix. Wenn ich ne Pressemeldung herausgebe, die Leute reißen sich drum (obwohl das nicht stimmt), verdien ich trotzdem nix. Was hab ich dann davon? Das ist doch lächerlich.
 
@mh0001: Da verkennst du aber schlicht weg die Macht der Manipulation. Das wird häufig auch in politischen Umfragen genutzt. Es gibt leider viel zu viel Menschen, die sich daraus dann ihre Meinung bilden.
 
Wie lange hat Windows 7 gebraucht bis es Vista und XP überholt hat. Keine drei Jahre, oder?
 
@Memfis: Vista war ja auch keine Herausforderung [/narf]
 
@Memfis: hat Windows 7 Vista nicht schon innerhalb des ersten Jahres überholt?
XP glaube ich dauerte noch deutlich länger, da XP sehr lange in Firmen eingesetzt wurde und sogar noch heute in einigen werkelt (z.B. in manchen Bankterminals)

Edit:
http://gs.statcounter.com/windows-version-market-share/desktop/worldwide/#monthly-200901-201401
-> Vista nach einem Jahr überholt
-> XP nach zwei Jahren überholt
 
@tapo: Bankterminals fallen nicht in solche Statistiken.

Netmarketshare misst Unique User auf Websiten

Laut Statcounter (misst Seitenaufrufe) (ich nehm jetzt mal die, da ich keinen NMS-Premium Account habe)
Win 7 Feb 2009 -> XP überholt Okt 2011
Win 7 Feb 2009 -> Vista überholt Aug 2010
 
@wertzuiop123: Jawohl. Bankterminals laufen a) unter den Embedded-Versionen und b) sind nicht aktiv im Netz unterwegs und daher Systeme, die nicht erfasst werden.
 
@Nunk-Junge: könnten aber dennoch mit inoffiziellen Zahlen eingebracht werden, und Embedded oder nicht, es ist ein XP.

Edit: mit "inoffiziellen Zahlen" meinte ich die bei MS gelisteten Lizenzen statt von irgendwelchen Skripten im Internet gezählten BEtriebssystemen.
 
@tapo: Das sind aber die Zahlen von Statcounter, kann man nun nicht einach mit NetMarketShare vergleichen, nach Startcounter hat Win10 sich Weltweit bereits Ende 2017/Anfang 2018 an die Spitze gesetzt.
 
@PakebuschR: dann zeig mir bitte wie ich bei NEtMarketShare die Zahlen von 2009-2014 aufgelistet bekomme um die Ablösewerte von Win7/Vista/XP sehen zu können. ;)
 
@tapo: Weiss nichta aber so hinkt der Vergleich halt ziemlich wobei die Bedinungen damals natürlich auch anders aussahen.
 
@Memfis: Da haben aber auch viele Faktoren mit rein gespielt, die nun langsam auch wieder eintreten (Umstellung der Unternehmen, neu Geräte, etc.).
 
Viel aussagekräftiger finde ich, dass Win 10 nach 3(!) Jahren auf "nur" 35% kommt...
 
@Zonediver: ist eigentlich gut!?... das schafft nicht mal iOS nach 10 Jahren :P
 
@bear7: Bezogen auf Windows: NEIN, ist es nicht - XP und 7 waren um Längen besser - es zeigt nur, dass dieser Win 10 M... einfach nicht angenommen wird.

Ebenfalls Interessant: Win 10 läuft auf identer Hardware (MB, CPU, RAM) um 1,5-2,5% "langsamer" als Win 7 - ohne die Meltdown- und Spectre-Patches, wohlbemerkt - einfach lächerlich... Das ist ein reines "Abfallprodukt".
 
@Zonediver: "Win 10 läuft auf identer Hardware (MB, CPU, RAM) um 1,5-2,5% "
Wie kommst du darauf?
 
@L_M_A_O: Ausprobiert?
 
@Zonediver: Dir ist aber auch langweilig, oder?
 
@Zonediver: Bei mir läuft es auf identischer Hardware schneller. Ich muss ein Magier sein ....
 
@Gispelmob: Verbrennt ihn!
 
@Zonediver: Ja, nur 35% trotz all der "Zwangsmaßnahmen" und all der neuen Rechner, auf denen das eh vorinstalliert ist. Sehr schwach - aber kein Wunder. Nicht jeder will ein Betriebssystem, das derart mit den persönlichen Daten umgeht.
 
@Reinhard62: Du meinst immerhin 35% ansonsten nimm halt eine andere Statistik, bei Startcounter sind es weltweit aktuell 47% und Win7 wurde Anfang Jan. 2018 überholt falls dir das besser gefällt.

"all der neuen Rechner"
- heute werden seutlich weniger Rechner verkauft als damals,

"Nicht jeder will ein Betriebssystem, das derart mit den persönlichen Daten umgeht."
- das angebliche sammeln persönlicher Daten hat bei XP/7 auch niemanden abgehalten,
 
@Zonediver: Der Einführungszeitpunkt war so gewählt, dass er vor allem Privatnutzer ansprach. Für Firmen sind Migrationen in der Regel mehrjährige Projekte und da gerade erst die Migration auf Windows 7 in vielen Firmen stattgefunden hatte, war ein neues Migrationsprojekt sinnlos. Aktuell sind viele große Firmen gerade in der Migration, aber langsam wird die Zeit auch eng. Supportende ist 14. Januar 2020.
 
@Nunk-Junge: Weiß ich - das Ende ist aber "künstlich", da MS die Leute auf Win 10 zwingen will...
 
@Zonediver: ist ja auch das einzig vernünftige endlich umzusteigen... Die meisten sind einfach updates nicht gewohnt... Gibt's bei Android nich
 
@Zonediver: Das End stand seit langem fest und wenn man es so sieht hat man mit dem Ende von XP die Leute überhaupt erst auf Win7 gezwungen.
 
@PakebuschR: Eben. Immer dieses dumme Gequatsche von wegen "Zwang, auf Windows 10 upzugraden". JEDE Windows-Version hatte ein festes "Ablaufdatum", zu dem geraten wurde, den Nachfolger einzusetzen, da ist Windows 10 nicht "böser" als andere Versionen davor. Aber für Jungs wie zonediver passt es natürlich besser ins Anti-W10-Weltbild, da mal eben schnell die selektive Wahrnehmung zu aktivieren.

Diese Diskussion (gar nicht mal speziell auf zonediver bezogen) nimmt teils schon Züge an, die denen in der Flacherdler-/Esoterik-/"Truther"-Szene nicht unähnlich sind. Das liegt dann irgendwo zwischen "belustigend" und "ermüdend".
 
@Zonediver: Kann man genauso wenig vergleichen wie die Frage in o2. Das Marktumfeld hat sich in den letzten Jahren extrem verändert. Würden heute noch genauso viele Komplett-PCs wie zu 7er- oder gar XP-Zeiten verkauft, dürfte man davon ausgehen, dass der Marktanteil von Windows 10 signifikant höher wäre.
 
Lauter Idioten... Wenn es schon auffällig war, hätte man die Veröffentlichung eben verschieben müssen und das VORHER prüfen muss...

Ausserdem stellt sich mir die Frage wie und warum jetzt plötzlich andere Zahlen rauskommen. Entweder haben sie richtig oder falsch gemessen...

Wenn sie falsch gemessen haben können die das wohl auch nicht mehr korrigieren.

An der Auswertung der Daten sollte es ja auch nicht liegen. Wenn man daran was ändert lässt man doch erstmal beide Versionen laufen und hofft das auch das gleiche Ergebnis rauskommt...

Gibt ja auch kein "bisschen schwanger"...
 
@Stefan1979: Praktikant hat vielleicht die Werte manuell falsch eingetragen. Bei automatisierter Abfrage der Statistik-Mess-Tools in die Grafik passiert das eher nicht :D
 
@wertzuiop123: Bei einer Statistik gibt es kein "richtig oder falsch". Unser SoWi Lehrer hat uns ständig folgenden Satz eingeprägt: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
 
@SimoneChu: WOW!

Diesen Satz habe ich noch NIE gehört!
 
@Stefan1979: kennst du das mit der Statistik die man selbst fälscht :D :D :D
=> das wird schon so hingebogen...

ich kann mir zwar schon vorstellen, wie man Daten auf unterschiedlichster Weise auswerten kann un so auch zu anderen Ergebnissen kommt, aber das zeigt TROTZDEM wie Repräsentativ die Erhebung wohl wirklich ist...
 
In ein paar Jahren müssen sich die Win10 Hasser eingestehen, dass es mit Win7 vorbei ist. Die dann immer noch auf Win7 setzen werden genau so ein Dasein tristen wie die Leute, die immer noch auf XP setzen, oder es sich Firmen Rechner. Es wird bald keine Treiber mehr für Win7 geben und Schluss ist.

Ich möchte nicht mehr zum Win7 zurück, das nerv schon wenn ich auf Arbeit ab und zu mit ein Win7 Rechner arbeiten muss.
 
@Alphawin: Was genau nervt dich da an Win7?!
 
@DRMfan^^: Vermutlich ist es ihm zu strukturiert und zu leicht bedienbar.
 
@Memfis: strukturiert? Leicht bedienbar? Offenbar hast du noch nie windows 10 verwendet.
 
@Wolfi_by: Doch. Deswegen habe ich ja den Vergleich.
 
@Memfis: keine Ahnung was du verglichen hast...
 
@Wolfi_by: Stimmt, mal eine Einstellung in der Systemsteuerung und mal eine in den neuen Einstellungen ist viel leichter zu bedienen und sehr strukturiert...
 
@Lulu2k: Leichter finde ich die neuen Einstellungen schon, hast jedoch recht, solange noch nicht alles von der Systemsteuerung rübergewandert ist, ist das schon ein Nachteil aber wie oft schaut man das schon rein und inzwischen ist das meiste drin so das man das kaum mehr in die alte Systemsteuerung muss.
 
@DRMfan^^: Das Minus ist nicht von mir :) Aber ein Punkt, der mich an Windows 7 mittlerweile unglaublich stresst, ist das ein Fenster fokussiert sein muss, um darin scrollen zu können. In Windows 10 muss ich nur noch mit der Maus drüber und fertig. Desweiteren finde ich die Suche unter Windows 10 um einiges angenehmer zu bedienen und ich find dort auch immer ziemlich schnell genau das was ich gesucht habe.

Der Taskmanager wäre da ebenfalls noch ein Punkt, den ich in Windows 10 viel besser finde. Aber gut, den gabs ja schon mit Windows 8 :D

Sind nur n paar Punkte, aber der mit dem Scrollen ist echt der größte :D
 
@DRMfan^^: Mir fehlt das Kachelmenu, das Infocenter, die Apps aus dem Store und die Bedienung von Win7 finde ich schlechter.
 
@Alphawin: Ich merke in der Bedienung eigentlich keinen einzigen Unterschied, außer vielleicht das Win7 keine richtige Multimonitor-Unterstützung besitzt.
 
"Damit beträgt der Abstand zwischen Windows 7 und Windows 10 nur noch 6,03 Prozent"PUNKTE - Mensch winfuture, lernt doch endlich mal den Unterschied.....
 
@DRMfan^^: Der Minus-Klicker ist wohl auch in Mathe durchgefallen ;-)
 
@DRMfan^^: Manche klicken hier einfach Minus bei all dem, was sie nicht kapieren. Oh Mann.
 
Vielleicht hat ja auch Microsoft um die Korrektur der Ergebnisse gebeten.
Aber jede Windowsversion hat Licht und Schatten, manche mehr Schatten als Licht (ME, Vista).
7 war gut, 8/8.1 bis auf ein paar Kleinigkeiten auch nicht verkehrt - aber Windows 10 ist schon in Ordnung.
Nur das dauernde basteln im Systemsteuerungsmenu nervt...
 
@User2018: Ich kann dich beruhigen. Die sind da noch nicht fertig. :)
 
@Gispelmob: ...das wird auch nie fertig... Bloatware wird ständig umgebaut...
 
@Zonediver: welches BS nutzt du? Woran machst du deine verwirrte Aussage fest? Fragen über Fragen?!
 
Entscheidet Euch doch bitte endlich mal. Das wird langsam genauso albern wie der PC-Markt, der immer wieder mal tot ist.
 
@starship: Bei Win7 steht das Ende jedoch fest.
 
@PakebuschR: Aktuell ja, könnte MS aber wie bei XP verlängern.
 
@L_M_A_O: Ja, könnte sich auch etwas verschieben aber beim PC ist auch wenn die Verkäufe zurückgehen, kein Ende in sich.
 
Windows 7 gebe ich erst auf, wenn etwas Besseres kommt ... das ist aber nicht abzusehen, die aktuelle Entwicklung geht in eine vollkommen falsche Richtung.
 
@XaverH: Was war den mit Win8.1? Da ist bei vielen die einzige Kritik das Startmenü, was man aber ersetzen kann und so nur eine Lappalie ist.
 
@L_M_A_O: Da stört noch viel, viel mehr. Google mal "Windows 10 sucks" oder "Windows 10 is a POS" oder sowas ähnliches ... Da gibt es einige englischsprachige User, die auf ihrer Seite oder in Blogs ausführlich dokumentiert haben, was damit alles nicht stimmt. Sowas kriegen Deutsche ja nicht mehr auf die Reihe. Ich bin es auch leid, andauernd selbst dasselbe wiederzukäuen.
 
@XaverH: Hä, wer redet denn hier von Win10? Ich kenne die Kritik zu Win10, einige Kritiken teile ich sogar. Aber hier geht es um Win8.1.
 
@XaverH: Das haben schon die DOS Nutzer über Win95 gesagt und die Win9x Nutzer über XP..., die meisten sind heute eher anderer Meinung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles