Netflix wird immer mehr zum Maß aller Dinge für Qualitätsfernsehen

Der Video-Streaming-Marktführer Netflix hat vor einer Weile eine Stra­te­gie­umkehr vollführt, allerdings nur zum Teil freiwillig. Denn das Geschäft um zugkräftige Lizenzen wird durch den steigenden Wettbewerb immer umkämpfter, also teurer. ... mehr... Streaming, Netflix, TV-Serie, Stranger Things Bildquelle: Netflix Streaming, Netflix, TV-Serie, Stranger Things Streaming, Netflix, TV-Serie, Stranger Things Netflix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Angangs war ich von Netflix enttäuscht. Die hochgelobten Eigenproduktionen waren nutzloser Müll, langsam sehe ich aber auch Besserungen. Es ist noch nichts da, was an Games of Throne reicht, aber definitiv besser als früher.

Was vielleicht noch fehlt, das sind brauchnare Dokumentationen auf BBC-Niveau.
 
@yournightmare: Geschmäcker sind halt verschieden. Ich werde nie verstehen, warum GoT so beliebt ist.....
 
@DRMfan^^: Als ich angefangen habe das zu gucken, da kam schon die Staffel 5 raus. Die Serie entspricht normal auch nicht meinem Geschmack. Zauberer, Hexen, Drachen sind nicht mein Fall. Zu viel Kindermärchen-Touch. Fehlen nur noch Feen.
Die Serie wurde aber auch gut gedreht.
Genau wie bei Walking Dead. Ich bin kein Fan von Zombie-Filmen, dieser wurde aber gut gedreht.
Außerdem muss man manche Filme gucken um bei der Arbeit mitreden zu können. GoT ist so ein Fall.
Am besten wenn man auch noch Spoilern kann. Was gibt es Besseres als den Kollegen den Feierabend zu verderben? ^^
 
@yournightmare: Wenn du einer bist der nur mitreden will, dann braucht man sich nicht über die Qualität deiner Kommentare wundern.

Wer schaut denn ernsthaft Serien an die ihn nicht interessieren... Außer dir vielleicht ;)
 
@yournightmare: "Außerdem muss man manche Filme gucken um bei der Arbeit mitreden zu können." --> Äääähh, nein?
 
@yournightmare: Naja, Spektral, Lost in Space, Haus des Geldes, Daredevil fand ich ok. Du hast aber recht, es gibt da dinge, die nicht zusagt. Habe Mitgliedschaft gekündigt, weil es da im Moment nichts gibt, wo ich gerne gucke :D
 
@fegl84: Mir sagen da auch einige Serien nicht zu. Auch viele Neue. Das mir jede Serie zusagt, das wird nie passieren. Aber die Quote, die jetzt zusagt, die steigt.
Wenn ich Sci-Fiction gucke, dann müssen dort Außerirdische, Zeitreisende, Paralleluniversum sein, vielleicht noch Menschen mit Superkräften, nur bitte keine Vampire, nur bedingt Zombies, keine Cobolte, keine Hexen. Und Lost in Space ist so ein Beispiel. Ich fand den auch nicht schlecht. Colony ist ebenfalls gute Sci-Fiction-Serie, auch Timeless. Ich kann teilweise Sci-Fiction auf Netflix gucken. Vor einem Jahr fand ich keine eintige Sci-Fiction-Serie von Netflix gut.
 
Jetzt mal ehrlich, welche Konkurrenz gibt es denn? Amazon könnte man noch nennen, der Rest ist nicht nennenswert!
 
@bamesjasti: weltweit gesehen gibt es schon konkurzenz. hulu zb. der Artikel bezieht sich ja nicht auf Deutschland
 
@Conos: bietet Hulu auch eigene Serien an? Im Artikel geht's nämlich um eigens produzierte Inhalte
 
@TobiasH: z.B. This is us.
 
@TobiasH: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_HBO-Sendungen
 
@bamesjasti: würde Amazon sogar ungefähr auf einer Stufe mit Netflix stellen, auch wenn Netflix nach meinem Geschmack did besseren Eigenproduktionen hat bisher.
 
@bamesjasti: Man könnte anfangen zu lachen und Sky nennen und dann weiterlachen. Oder der kommende Disney Dienst.
 
@Clawhammer: Oder HBO. Die haben GoT ... sonst aber nix.
 
@Bautz: HBO hat Westworld, Veep, John Oliver, True Detective und ein paar andere nette Produktionen.
Zu GoT sind 5 Spin-offs in der Vorproduktion, von denen welche ab 2020 laufen sollen. Mal sehen, wieviele es davon schaffen.
 
@moribund: ich bleibe bei "HBO. Die haben GoT ... sonst aber nix.", Westworld hab ich mitte der erste Staffel abgebrochen, True Detective nach der ersten Folge. Die anderen habens nicht über den Trailer raus geschafft.
 
@Bautz: Westworld hat das Problem das man bei der Serie nachdenken und aufpassen muss. Das können 90% heute nicht mehr aber ich hoffe die machen die weiter.
 
@deischatten: Ich fand die Charaktere einfach unsympathisch.
 
@Bautz: True Detective habe ich beide Staffel geschaut und fand sie beide super. :) Geschmäcker sind halt verschieden... ;)
 
@Bautz: Du sagst "HBO haben ausser GoT nix." und meinst "Bei HBO gefällt mir von den gerade mal 3 Serien die ich kenne nur GoT." ^^
 
@Bautz: So hat jeder einen anderen Geschmack. Ich mochte Westworld mit Yul Brunner und auch die Neuauflage ist mehr als sehenswert.
 
@moribund: Ne, ich hab mir alle Trailer angesehen - 4 für "kann sich mal angucken" befunden (war noch ne andere die ich wieder verdrängt hab) und 3 davon "ne, doch nicht" eingestuft.

Schaue ich mir die Netflix-Trailer an, sage ich vielleicht bei 50% "ok, könnte interessant sein" und 30% davon gucke ich dann auch. Bei Amazon dürfte die quote etwa gleich sein.
 
@Bautz: Mein Punkt ist: wenn du sagst "HBO hat ausser GoT nix." dann meinst du ausschließlich deinen persönlichen Geschmack.
 
Als Mass aller Dinge würde ich Netflix nun nicht gerade bezeichnen. Aber es ist gut was sie machen und vor allem besser als die anderen. Haben aber auch jede menge Schund im Angebot.
Nach wie vor dürfte aber HBO der Auslöser für "Qualitätsstreaming" sein.
Game of Thrones ist halt der Blockbuster No1.
Ob irgendeinem Sender/Produzenten demnächst ein ähnlicher Erfolg beschert wird bleibt abzuwarten. Dürfte aber nicht so schnell passieren.
 
Schade finde ich nur das man sich VORHER registieren muss um Einsicht in die entsprechende Liste der Filme und Serien zu erhalten und dann startet dann auch gleich das kostenlose ein monatliche Abo.

Eine Auflistung der beliebtesten und bekanntesten Filme und Serien würde da schon helfen.....immerhin wprde da das Gefühl "die Katze im Sack" zu kaufen minimiert. ;-)
 
@Tomy Tom: installiere dir die Äpp von "WerStreamt.es" und du hast alles auf einem Blick, nicht nur von Netflix.
 
@iPeople: Ergänzung: WerStreamt.es lässt sich auch wunderbar im Browser nutzen.
 
@Stefan1200: ... und hat die erheblich bessere Suchfunktion.
 
@iPeople: Danke für den super Tipp, die Übersicht auf Netflix ist grauenvoll.
 
Was ist denn aktuell das Maß aller Dinge für Qualitätsfernsehen? Empfängt man das in Deutschland?
 
@erso: na ARD und ZDF sind natürlich qualitativ sehr hochwertiges Fernsehen!
 
@xerex.exe: lol ;-))
 
@xerex.exe: Hoffe das war Ironie :)
 
@Merlin35: Ironie.
 
@Merlin35: Für das Geld was die bekommen sollten die aber von der Quali her besser sein :)
 
@erso: Ja klar - die Tageschau oder die Küchenschlacht ;-)))
 
Das schlimme ist ja - egal wie schlecht so manche Netflix Produktion auch ist, die sind alle immer noch um Welten besser als was der ÖR hier in DE Jahr für Jahr an Filmen und Serien produziert. Die einzigen wirklich gute DE Serien an die ich mich in den letzten Jahren erinnere ist Babylon Berlin und 4 Blocks und beim ersteren hat sich das ÖR ja auch ordentlich von Sky übern Tisch ziehen lassen...
 
@sav: Und was schauen dann die älteren wenn es nur noch z.B. Netflix Produktionen gäbe und die ÖR wegfallen.
 
@Paradise: Es sagt doch keiner dass der ÖR wegfallen soll. Man sollte aber auf die Qualität der Produktionen achten statt gefühlt nur den gleichen Krimi Quatsch in einer anderen Location immer und immer wieder zu drehen. Am besten halt auch direkt in einer Qualität die man auch Lizenzieren kann.
 
@sav: Bei meinen Eltern (65/69) wirst du Worte wie "Qualität von Produktionen" nicht hören. Entweder der Tatort oder das Traumschiff waren gut oder nicht.

Gäbe es ARD, ZDF und die dritten nicht, dann hätten meine Eltern wohl nichts zu schauen.
 
@Paradise: meine Eltern Ü65 schauen Netflix über den Smart TV.. sollte man nicht verallgemeinern :)
 
@Conos: Und mein Vater hat in seinem Leben wahrscheinlich noch keine 15 Minuten RTL, Pro7 oder dergleichen gesehen.
 
@Paradise: Meiner schon, Formel 1 und Fussball. Aber auch meine Eltern switchen immer mehr auf onDemand (wenn auch teils in der BR-Mediathek). Lineares Fernsehen hat seinen Zenit überschritten.
 
@Paradise: Das nenne ich mal ein Menschen!
 
@Paradise: Sie schaun beim Fenster raus und beobachten die Nachbarn ;-)))
 
@sav: Und dabei ist GEZ teuer als das dicke Netflix Abo.
 
@sav: die Dokus der öffis sind deutlich besser als das lizensierte Zeug bei Netflix.

Nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ...
 
@exxo: Das stimmt. Darum hatte ich explizit von Filmen und Serien gesprochen.
 
Wenn man sich das TV-Programm für den ganzen Tag anschaut, muss man sich nicht fragen, warum die Zuschauerzahlen sinken und die Streaming Anbieter immer beliebter werden. Free-TV wird in den nächsten Jahren aussterben. Beispiel siehe Artikel https://winfuture.de/news,98076.html. Ich Persönlich schaue Youtube, Twitch und Animes und der Abend ist gefüllt.
 
@TomB2: champions league wird immernoch gezeigt im free tv ein spiel immer der deutschen zdf vlt finale egel von wem dann
 
@BonnerTeddy: Ich gebe mir Mühe, aber ich verstehe nicht was du sagen möchtest.
 
@hempelchen: Ich auch nicht, habe aber auch schon bei "Champions League" das Interesse verloren. xD
 
@BonnerTeddy: Interessant, erzähl uns mehr.
 
@TomB2: weiß nicht wieso du soviel minus bekommst, ich finde du hast recht. Schaue auch nur noch über Netflix, YouTube und Twitch.. Die ÖR sollten sich mal was trauen und mehr SciFi und Fantasy Serien produzieren. Serien wie Tatort gibt es zuhauf..
 
@TobiasH: Da fühlen sich welche angegriffen und können Meinungen nicht Aktzeptieren :D
 
@TobiasH: Die ÖR produzieren für Deutschland, das Durchschnittsalter in D ist sehr hoch und somit ist die Hauptzielgruppe der ÖR wohl eine andere als zum Beispiel bei Netflix. Netflix produziert weltweit für eine junge Zielgruppe, die die Vorteile von so einem Dienst erkennt, nicht irgendwelche alteingesessenen Abendrituale vollzieht (Sonntag, 20:15 ist Tatort *oder wann auch immer der läuft :P*) und auch bereit ist, für so einen Dienst zu zahlen.
 
@TomB2: das free TV schlechter wird, erzählt ihr seit der Einführung des Fernsehens.

Nichts desto trotz steigt die Screentime stetig seit Jahrzehnten. Streaming ersetzt freetv nicht, sondern ergänzt es.
 
@exxo: Also meiner Meinung nach ersetzt es immer mehr.

Aber wie war das bei den ersten Kinos: "Es wird das Theater niemals ersetzen können". Heute ist Theather nur noch eine (schöne) Nische, aber das Kino dominiert.
 
@Bautz: Schlechter Vergleich. Theater gibt es nach wie vor und dazu zähle ich auch Musicals, welche auch bei der jüngeren Generation sehr erfolgreich sind. "Normales" TV lässt sich nicht so einfach erstzen, es sei denn, die Streaming-Anbieter bringen demnächst auch Nachrichten, regionale Reportagen und Live-Schaltungen.
 
@Bautz: das ist deine Meinung. Für mich zählen aber Fakten ;)
 
@exxo: Also bei mir ersetzt es das Free-TV, hab auch alle Möglichkeiten das zu empfangen entfernt. :D
 
@RegularReader: ja du... Und?
 
@exxo: "Nichts desto trotz steigt die Screentime stetig seit Jahrzehnten."
Weil die Bevölkerung nicht jünger wird. Doch die jüngere Generation hat kein Bedarf mehr an diesem Liebschen TV Konsum.
 
@TomB2: alte Leute sitzen mehr vor der Glotze?
 
Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass Netflix die Produktionen "nur" Zahlt und dann den Produzenten die Freiheit lässt "ihre" Vision so umzusetzen, wie sie es wollen?

Habe von solcher Begeisterung gegenüber Netflix schon öfter gelesen, die ein oder andere so entstandene Produktion auch gesehen und finde die Ergebnisse erfrischend anders.
 
... Netflix kocht auch nur mit Wasser - und da ich nun mal kein Serien-Junky bin, geht mir der Streaminganbieter am Arsch vorbei!
Außerdem ist die Bild-Qualität aller Streaming-Anbieter ehrlich gesagt ziemlich gewöhnungsbedürftig. Eine gute BR stiehlt jeder 4K-Streaming-Ausgabe die Show ...
 
@Thaquanwyn: und warum nörgelst du hier rum wenn du offensichtlich nicht zur Zielgruppe gehörst und kein Netflix Abo hast.

Dein Off topic gebolze gehört hier nicht hin ;)
 
@Thaquanwyn: Bevor ich ein antiquiertes, optisches Medium zum Ansehen eines Films irgendwo einlege, ertrage ich lieber die fürchterliche Bildqualität eines 4k Streams.
 
Echt jetzt? Qualitätsfernsehen und Netflix passt für mich nicht zusammen. Quantitäsfernsehen würd ich gelten lassen, aber eine hohe Qualität haben vielleicht etwa 30-40 Produktionen von Netflix aus den letzten Jahren und das von über 1000 Eigenproduktionen. Den Rest gibt es bei jedem anständigen Sender auch zu sehen, absoluter Durchschnitt oder teils auch schlechter. Würde die Netflix Produktionen nie mit solchen von HBO vergleichen, das steht eher für Qualität. Selbst wenn man die Anzahl von Hulu oder Amazon nimmt ist das Qualitätsrating deutlich höher. Aber klar in der Menge kann davon keiner mithalten und Netflix wird so gehypt das viele darauf aufspringen ohne zu wissen das es besseres gibt. Doch ob sich das langfristig durchsetzt bezweifle ich weiterhin, auch wenn ich einer von wenigen bin. Aber wir werden es sehen wenn Apple und Disney nächstes Jahr starten und Amazon auch seine 5-6 Milliarden investiert, ist alles schon in Planung.
 
Ich werde es wohl nie verstehen, warum Streamingdienste immer mit dem Fernsehen verglichen werden. Ersteres ist eine digitale Videothek und letzteres das Live-TV-Programm. Das sind für mich 2 verschiedene Dinge.
 
Es gibt kaum besser investierte 3,50€/Monat (Teile mir den großen Account mit anderen) für derart viel Unterhaltung!
 
Seit wann ist Netflix denn klassisches Fernsehen? Habe ich etwas verpasst? Ich dachte das wäre nur Streaming für den Mainstream!
 
@Menschenhasser: da sagst du die wahrheit und bekommst ein minus.
streaming und mainstream passt wie die faust aufs auge.
 
Hier ein vielleicht zum Thema passender alter Kommentar von mir vom 14.10.17:

Witzigerweise bzw. interessanterweise wurde das Ende des klassischen Fernsehens schon in Star Trek - The Next Generation deutlich vorhergesagt, als der Androide Commander DATA in Staffel 1, Folge 25 "Die Neutrale Zone" einem wiederaufgetauten Menschen aus dem späten 20. Jahrhundert auf dessen Frage, ob man denn hier Fernsehen könne, folgendes erklärt: "Diese äußerst primitive Form der Unterhaltung hat das Jahr 2040 nicht überlebt". Diese Vorhersage könnte vielleicht sogar hinkommen. ;)
Die erwähnte Fernsehfolge wurde 1988 produziert.
 
Ich persönlich nutze Netflix nur um Anime Serien zu gucken, die Netflix Produktionen Interessieren mich persönlich nicht.
 
Und Netflix ist für mich kein Fernseh ersatz. Ist was, was man Ab und zu mal nutzt, mehr aber auch nicht. Netflix wird viel zu overhyped.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:04 Uhr Beamer, Podoor Mini Beamer Android7.1 DLP Projektor 250Ansi Lumens 1080P Pocket Videobeamer Heimkino Projektoren Batterie Eingebauter 50000 Stunden Ideal für zu Hause, Home EntertainmentBeamer, Podoor Mini Beamer Android7.1 DLP Projektor 250Ansi Lumens 1080P Pocket Videobeamer Heimkino Projektoren Batterie Eingebauter 50000 Stunden Ideal für zu Hause, Home Entertainment
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
254,15
Ersparnis zu Amazon 15% oder 44,85

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles