EU lobt Facebook und Co. für Engagement gegen Online-Hetze

Die EU-Kommission hat Facebook, Microsoft, Twitter und YouTube für ihre Maßnahmen gegen Hassinhalte im Internet gelobt. Die IT-Konzerne entfernen nach neuesten Erhebungen von Nichtregierungsorganisationen und öf­fent­li­chen Stellen im Schnitt etwa ... mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Bildquelle: Nicolas Raymond / Flickr Eu, Europa, EU-Kommission, Karte Eu, Europa, EU-Kommission, Karte k.a.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die Überschrift müsste heissen " Eu lobt Facebook und Co. für Zensur."
 
@xerex.exe: dann wäre die Überschrift aber nicht im Einklang mit unserem GG :D
"Eine Zensur findet nicht statt."
 
@Kenny: ja offiziell findet sie nicht statt
 
@xerex.exe: Wir brauchen ja keine Meinungsfreiheit, denn wir sind schon Demokraten :-)
 
@xerex.exe: Vor etwa drei Wochen, als der Terror der Gedankenpolizei von Hass-Maas um sich griff, habe ich mich von FB endgültig verabschiedet, und mein Profil gelöscht. Denn ich bekam nicht nur mit wie auf anderen Profilen in unterträglichem AusMaas völlig harmlose und legitime Kritik an der Einheitspartei zensiert wurde, sondern bekam es dann sogar selbst anlasslos zu spüren. Daran möchte ich nicht teilhaben!
Diesen überflüssigen Verein kann man doch nur noch ignorieren, die jüngere Generation hat damit zum Glück sowieso kaum noch etwas am Hut - die können sich gerne so lange gegenseitig zensieren bis niemand mehr mitmischen möchte oder sich noch traut irgendwas zu schreiben das nicht auf Linie des Regimes liegt!
Hinzu kommt noch, dass zuletzt tatsächlich täglich versucht wurde meinen Account zu hacken, mit den damit verbundenen nervigen Warnmeldungen per SMS... da habe ich die Notbremse gezogen und mich ausgeklinkt, und ich kann nur jedem raten dasselbe zu tun. Entweder ganz oder garnicht, auf groben Unfug und Zensur sollte man sich keinesfalls einlassen. Desgleichen übrigens Twitter, wo jeder zensiert wird ausser Trump...
 
@xerex.exe: Für Zensur brauchen Deutsche eigentlich kein Gesetz...die findet auch so statt.
d.h. Fast jeder hier dürfte damit schon auf Sites wie "Spiegel" oder "Welt" etc. Bekanntschaft
gemacht haben...nur die US-Konzerne lassen doch tatsächlich so etwas wie freie
Meinungsäusserung zu....und das geht ja gar nicht.

Unliebsame Meinungen werden daher per Gesetz zum Hate-Speech erklärt...und eliminiert
Erinnert mich fatal an den Roman "1984"
 
Ist doch klar das sie es loben. Jetzt kann man schön kritische Äußerungen und Hinterfragungen von Bürgern zu Hasskommentaren deklarieren und löschen. Und Politiker haben freie Hand, weil alles immer in Ordnung scheint.
 
Auch Harmlos-Kritik wird gelöscht. Daher lobt EU die Twitter?
 
@Deafmobil: Wenn Du das gemacht hättest, wäre es natürlich von Anfang an perfekt und ohne Fehler gelaufen. Preiset den Komiker
 
@Alfred J Kwack: Perfekt wäre es, wenn es keine Zensur geben würde und der Staat sich da nicht in die Hose machen würde. Ohne Zensur kann unser Staat aber scheinbar nicht leben.

Als ob Paar Spinner auf Facebook so staatsgefährdend sind, dass es sich lohnt deswegen die Demokratie aufs Spiel zu setzen.
 
@yournightmare: Wenn es nur ein Paar Spinner sind, warum soll es die Demokratie gefährden, wenn man denen das Maul stopft?
 
@Alfred J Kwack: Weil das Maul stopfen immer antidemokratisch ist. Vielleicht gibt es auch Momente, wo sich sowas auch lohnt. Ich finde jedoch nicht, dass dies auf Facebook der Fall ist. Tritt da jemand zu aggressiv auf, wird er von mir blockiert. Und alles ist wieder gut.
 
Diktatur staat ole...
 
@mTw|krafti: Ich bin stolz das mein Staat das recht durchsetzt und Hetzern die Plattform nimmt.
 
Diese Online-Dienste haben doch "Online-Hetze" in den heutigen Ausmaßen überhaupt erst ermöglicht. Warum also jemanden loben, wenn er nach Jahren endlich mal anfängt seinen eigenen Dreck weg zu kehren?
 
@markox: Ist das jetzt ein Hass-Kommentar gegen solche Online-Dienste oder nicht?
 
@markox: Die ganzen Online-Hetzer scheinen irgendwie einen Bogen um mich zu machen. Ich habe irgendwie nie nennenswerte Hetze gesehen. Hier und da Menschen getroffen, deren Ton etwas aggressiv war, dann blockiert man diesen Menschen und alles ist wieder gut. Ob sich deswegen lohnt Zensur einzuführen, das bezweifele ich.
 
Immer mehr Zensurmaßnahmen werden Teil der neuen Technologien (soziale Netzte, Alexa & Co).
Schon beängstigend, wenn man bedenkt, dass George Orwell genau das in '1984' vorausgesagt hat.
Es beginnt schleichend, und von Jahr zu Jahr wird die freie Meinungsäußerung immer mehr eingeschränkt.

Irgendwann haben wir dann jeglichen 'wrong think' gänzlich eliminiert und alle Bürger haben die gleiche, politisch korrekte Meinung. :-)

Was kann da schon schiefgehen?
 
@rw4125: hast du das Buch jemals gelesen?
 
@xerex.exe: Ich glaube du hast den Sarkasmus aus meinem Kommentar nicht richtig herausgelesen. ;)
 
@xerex.exe: Ja, ich habe "1984" gelesen...und gebe ihm recht.
Die Meinungsfreiheit wird zunehmend eingeschränkt und zensiert...und das
geht weit über das hinaus, wie man mit ein paar Idioten die z.B. Morddrohungen
posten sinnvollerweise umzugehen hätte.
 
Auch hier verstehen scheinbar viele nicht den Unterschied zwischen Meinungsfreiheit und Hetze/Beleidigung/Rassismus ...
 
@GRADY: wenn Kommentare wie "ok" und nichts anderes als hetzkommentar gelöscht wird braucht man den Unterschied nicht zu verstehen. Das was da geschieht ist nur ein Mittel um eine Zensur durchzusetzen
 
@xerex.exe: jemand zensiert "ok", aus welchem Grund?
 
@Alexmitter: Es wird ja kein Grund angegeben. "Es entspricht nicht den gemeinschaftsstandards" wie es so schön heisst.
 
@xerex.exe: Erzähl doch mal, in welchem Zusammenhang hattest du das gelöschte "ok" geschrieben?
 
@TiKu: ich hatte es nicht. Ein Kumpel hatte mir mal einen Screenshot geschickt. Dort stand halt nur dieser standardtext und drunter sein Text. Der war halt nur "ok". Da ging's einfach nur darum, dass genügend Leute gemeldet haben und der Algorithmus angesprochen hat.
 
@xerex.exe: Sorry, aber das nehme ich dir nicht ab. Das "ok" wird da in einem entsprechenden Kontext gestanden haben, falls die Geschichte überhaupt stimmt. Screenshots kann man übrigens recht einfach fälschen.
 
@TiKu: was soll es denn da für einen Kontext geben? "Schreibe ok wenn du den Holocaust leugnest" oder was? Also bitte ...

Ich Versuch den Screenshot aufzutreiben. Aber da du ja eh sagst der ist gefälscht kann ich dir sowieso nicht helfen.
 
@xerex.exe: Dann ist es aber etwas was das hausrecht betrifft, nicht das Netzdurchsetungsgesetz.
 
@xerex.exe: Kommentare mit "ok" werden meistens als SPAM gemeldet und deshalb gelöscht, was ich durchaus sinnvoll finde.
 
@GRADY: Sicher! Genau darum geht es. In Facebook wollen wir keine Zensur, sondern nur die Rassisten bekämpfen, in Irak wollten wir nie geopolitische Ziele erreichen, sondern nur Demokratie fördern. Ob wir uns da von Islamisten dann wirklich so sehr unterscheiden. Diese wollen auch nichts Böses, sondern die Menschen nur näher an Gott bringen.
Hier muss man aufpassen. Die Gründe klingen immer edel. Die einen kämpfen im Namen der Demokratie, die anderen im Namen Gottes, wieder andere sind im Kampf gegen Rassisten. Ich bezweifele nur, dass nur eine Gruppe von den drei genannten ehrlich ist.
 
@yournightmare: fighting for God. Gold, oil and drugs...
 
@yournightmare:
Ja du hast Recht. Die staatliche Gewalt in die Hände von Unternehmen zu legen ist zumindest diskussionswürdig. Dennoch sind Beleidigungen, Hetze und Verleumdung Straftaten, die zurecht Verfolgt gehören. Ich denke keiner hier will beleidigt werden, falsche Tatsachen über sich verbreitet sehen oder diskriminiert werden. Wie sollen diese Straftaten, die tagtäglich begangen werden und für viele öffentlich einsehbar sind, verhindert oder verfolgt werden? Es sind weder aussreichend juristisch noch polizeiliche Kapazitäten vorhanden, um dieser Masse auch nur ansatzweise einhalt zu gebieten. Aus diesem Grund finde ich bisherige Lösung zwar unschön, aber besser als gar keine Lösung.
Btw. Facebook und Co. haben Hausrechte und können nach eigenen Regeln entscheiden, ob und welche Beiträge gezeigt werden sollen. Zumeist fallen die Tatbestände, die unter das NetzDG fallen, sowie außerhalb des eigenen Regelwerks, sind schon aus diesem Grund "sperrwürdig"...
 
@GRADY: richtig,leider hat der Herr in letzter Zeit nicht viel Hirn regnen lassen.
 
Hmmm...ich werde nicht gelobt, obwohl keine Hassinhalte schreibe, nicht bei Rot über die Ampel fahre, andere Leute nicht schlage.

Aber ist ja eigentlich nett! Man könnte denken, Facebook und Co. machen das, damit sie keine Millionenstrafen zahlen müssen. Aber scheinbar machen sie es echt aus Nächstenliebe.
Wie das löschen von "Brüsten". Könnte ja jemanden geben, der deswegen vom Stuhl fällt.

Ach und bei den angesetzten Strafen muss sich keiner wundern, wenn "normale" Meinungen ebenfalls gelöscht werden. Das ist immer noch günstiger, als einen "Hassinhalt" zu wenig zu löschen.

So langsam nimmt das Neuland Form an. Symptome statt Ursachen bekämpfen und Neuerungen/Entwicklungen per Gesetz blockieren. Das konnten wir schon immer gut.
 
Winfuture besteht auch schon zum größten Tel nur noch aus Hetze und Co. Da sollten sich die Betreiber auch mal ihre Gedanken machen. Mit Meinung hat das wenig zutun.
 
@tigerchen09: Kommt immer drauf an, was man in "Die schwarze Null" hineininterpretieren möchte.
 
@Candlebox: Hass und Hetze ist nunmal keine Meinungsfreiheit, da gibt es nichts zu hineininterpretieren
 
@tigerchen09: nicht alles was dir nicht gefällt ist automtisch Hetze Beleidigung oder Hass!

Die Sprache ist der sehr nuanciert!
 
@tigerchen09: "Bislang werde im Schnitt etwa einer von fünf den Unternehmen gemeldeten Fälle auch der Polizei und Staatsanwaltschaft gemeldet."
Das hast aber schon begriffen, oder?
Und komm, sei ehrlich. So'n bissche Hetze und intoleranz gegen Rechte, ist schon ganz, okay, Gell? ;-)
 
@Candlebox: Ich glaube du erkennst den ernst der Lage nicht so ganz. Wenn immer mehr erlaubt wird zu hetzen, oder immer mehr Hass erlaub wird, dann singt die Hemmschwelle um immer weiter zu gehen. Irgendwann sind wir dann wieder wo Deutschland schon einmal war. Da hilft dein Sarkasmus sicher nicht weiter. Vielleicht fehlt dir auch einfach nur das nötige Wissen, wer weiß. Gell ;)
 
@tigerchen09: Nee, ich glaub, der meint das sogar ernst. "Intoleranz gegen Rechte", wenn ich das schon wieder lese... Schon witzig, wie selbst die brutalsten Menschenfeinde noch in eine Opferrolle gepresst werden. Intoleranz diesen Leuten gegenüber? Aber gern doch!
 
@tigerchen09: Leider stimmt das, man sollte aber noch Falschinformation und Alternative (Fiktive) "Fakten" hinzufügen, für die Kommentare aber auch für die Artikel.

So manches mal hab ich den Eindruck, das für viel zu viele die eigene Filterblase, in Kombination mit dem Auf Indoktrinierten Tunnelblick, den Tellerrand im Nebel der Ignoranz Verschwinden lässt.

Anscheinend ist zumindest das Dulden heutzutage eine der wenigen Möglichkeiten, Nutzer und Interesse zu akquirieren, wie mir scheint.
 
@Kribs: so wie das Bild der Vereidigung von trump? Als svhön auf ARD und ZDF gezeigt wurde, wie wenig Leute doch bei Trump gekommen sind? Dabei aber vergessen wurde dass es an dem Tag geregnet hat und das Bild auch eine ganze Zeit lang eher aufgenommen wurde als das von Obama?

Wenn man über alternative Fakten etc redet , sollte man auch schon die richtigen Umgebungsvariablen mit einbeziehen.
Dieses Bild wird auch immer so gern als Beweis gegen Trump und seine Fake News Aussage benutzt, ist dabei aber selbst Fake News.
 
@xerex.exe: Fakt ist, das Kellyanne Conways (Trumps Beraterin) Alternative Fakten ("alternative Facts") im genau diesen Zusammenhang als erste genutzt hat.

Zusätzlich gibt es Aufnahmen, unterschiedlicher Kameras (Foto und Video) von unterschiedlichen Akteuren, davon Beauftragten von der Administration Trumps, über den ganzen Zeitraum der Amtseinführung von Donald Trump, in dem im Vergleich unzweifelhaft für jeden festzustellen ist wie "Groß" die Menschenansammlung im Vergleich war.
 
@Kribs: Wer es als erstes nutzt ist doch vollkommen egal. Fakt ist, beide Seiten haben die Menschen durch falsche Fakten getäuscht.
 
************************
Bislang werde im Schnitt etwa einer von fünf den Unternehmen gemeldeten Fälle auch der Polizei und Staatsanwaltschaft gemeldet.
************************
überstezt: Nur 1 von 5 "Zensur" Fällen ist tatsächlich ein strafrechtlich relevantes Vergehen die anderen 4 sind Überkompensation oder auch Collateralschaden ...
 
@serra.avatar: Schon krass, wie sich die schon länger hier lebenden in 40 Jahren haben umbauen lassen.
 
@serra.avatar: Vielleicht meldet man auch nur die richtig krassen Fälle? Nicht alles was strafrechtlich relevant ist, wird auch angezeigt.
 
Ein Trauriges Bild, etwas selbstverständliches Loben zu müssen.

Aber nach 2 Jahrzehnten Ignoranz, muss man für des bisschen Fortschritt wohl dankbar sein, auch wenn es nochmal 2 Jahrzehnte dauern wird, bis das in alle Bereiche angekommen ist, siehe Winfuture -Kommentare.
 
@Kribs: lies mal den kommentar genau über dir. Das findest du echt gut?
 
@xerex.exe: "serra.avatar" oder "Candlebox"?

Nein keinen finde ich "Gut", der von "serra.avatar" enthält eine Falschinformation, 1 wird von FB an die Behörden gemeldet (Interne Prüfung), wehrend 4 von Behörden an FB gemeldet werden.

Der von "Candlebox" erschließt sich mir nicht bzw. sehe ich keinen zusammenhang.
 
Vasallen folgen immer ihren Herren
 
Es wird nur bestimmtes gelöscht. Hetze von Salafisten gegen Juden bleibt ja. Darum kümmert sich niemand.
 
@jediknight: hetze gegen Deutsche "alles Nazis" "deutsche Köterrasse" ist auch ok.
 
Wie erwartet werden hier auch automatisierte Filter angewandt, wo die Filterlisten MAAS-los überladen sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr Blackpine Akku-Bohrschrauber Akkuschrauber Akku-bohrschrauber 12V Maximaler Drehmoment 24 Nm 17+1 Drehmomentstufen 2 Gang Bohrfutter Spannbereich 10mm Zuberör-Set 1x1500mAh-BatterienBlackpine Akku-Bohrschrauber Akkuschrauber Akku-bohrschrauber 12V Maximaler Drehmoment 24 Nm 17+1 Drehmomentstufen 2 Gang Bohrfutter Spannbereich 10mm Zuberör-Set 1x1500mAh-Batterien
Original Amazon-Preis
46,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 9,40

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles