140 Mio. aktive Nutzer: Spotify wächst und macht immer mehr Verluste

Musik, Spotify, Musik-Streaming, musikstreaming, Streamingportal Bildquelle: Spotify
Spotify meldet sich mit neuen Nutzerzahlen: Demnach hat der schwedische Musik-Streamingdienst mittlerweile über 140 Millionen monatlich aktive Nutzer, ein Zuwachs von 14 Millionen seit dem Jahresanfang. Über diesen Zuwachs dürfte sich Spotify besonders freuen, denn der Konkurrenzkampf legte in den letzten Monaten noch einmal deutlich zu. Apple Music ist auf Platz 2 bei den Musik-Streaming-Anbietern angekommen und wächst ebenfalls rasant. 2016 hatte Spotify rund 50 Millionen bezahlende Nutzer, auch im letzten Quartalsbericht vom März blieb es dabei. Genaue Zahlen dazu hat man im Übrigen noch nie veröffentlicht. Diese Abonnenten sind trotz erweiterter Deals mit Werbepartnern die wichtigste Einnahmequelle des Dienstes. Gut 90 Prozent der Einnahmen sollen auf die Abos entfallen. Infografik: Spotify schreibt weiter rote ZahlenSpotify schreibt weiter rote Zahlen

Verlust steigt

140 Millionen aktive Nutzer bedeutet aber auch, dass Spotify in den letzten zwölf Monaten seine Nutzerzahlen fast verdoppeln konnte. Das Ganze hat aber seinen Preis. Der Verlust des Unternehmens steig ebenfalls an.

Der Druck dürfte für die Schweden aber immer stärker werden. Apple soll Berichten zufolge deutlich mehr Provisionen an die Künstler weitergeben, so dass es sich für die Musiker lohnenswerter ist, ihre Werke bei Apple zur Verfügung zu stellen. Bei Apple sollen nun fast 30 Millionen zahlende Nutzer an Bord sein.

Gerücht: Spotify HiFi

Um die Mitbewerber künftig weiter auf Abstand zu halten soll Spotify Gerüchten zufolge vor allem an der Qualität der Musik-Streams arbeiten. Es heißt, man plane für Musikliebhaber ein neues Abo namens Spotify HiFi einzuführen, das dann die Option der verlustfreien Wiedergabe mit einschließt. Die Mehrkosten für die Nutzer sollen sich zwischen fünf und zehn US-Dollar belaufen, das Unternehmen teste derzeit noch die Preisgestaltung.


Spotify HiFi gehört zu den Tests, die Spotify schon seit längerem regelmäßig durchführt, um Kundenwünschen besser zu begegnen und auch um die Preisakzeptanz zu prüfen.

Bis 2020 will Spotify zudem rund zwei Milliarden US-Dollar für Ausschüttungen an die Musikbranche garantieren. Damit will das Unternehmen neue Deals abschließen und weiter Künstler für sich gewinnen.

Download Spotify - Musik-Streaming-Client Musik, Spotify, Musik-Streaming, musikstreaming, Streamingportal Musik, Spotify, Musik-Streaming, musikstreaming, Streamingportal Spotify
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr Gemini Lake - Mini PC - ADLOKO Gemini Lake GE41 Mini PC lautlose, GMINI Lake N4100, HD Graphics 600, RAM DDR4 4GB/64GB, Support 2,5' SATA HDD, SDD, Dual HDMI 4K, LAN Gigabit, WiFi 2,4 / 5.8G, Bluetooth 4.0Gemini Lake - Mini PC - ADLOKO Gemini Lake GE41 Mini PC lautlose, GMINI Lake N4100, HD Graphics 600, RAM DDR4 4GB/64GB, Support 2,5' SATA HDD, SDD, Dual HDMI 4K, LAN Gigabit, WiFi 2,4 / 5.8G, Bluetooth 4.0
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden