Galaxy A5 und A3: Samsungs neue Mittelklasse (und mehr)-Modelle

Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy A3 (2017), SM-A320X, SM-A320F, SM-A320 Bildquelle: Samsung
Das nächste Topmodell des koreanischen Weltmarktführers Samsung, das Galaxy S8, könnte sich verspäten, dazu gab es zuletzt den einen oder anderen Hinweis. Denn üblicherweise stellt das Unternehmen die S-Serie auf dem Mobile World Congress (beginnt Ende Februar) vor. Sollte sich die Verzögerung bewahrheiten, dann bedeutet das, dass eine Lücke entsteht. Und diese könnte die aktualisierte A-Serie ausfüllen.

Samsung ist immer noch mit der Aufarbeitung des Galaxy Note 7-Debakels beschäftigt und dieses hat vermutlich für eine Verzögerung bei der Entwicklung des Galaxy S8 gesorgt. Das könnte zur Folge haben, dass die Koreaner ihr Topmodell nicht wie üblich auf dem Mobile World Congress vorstellen werden, zuletzt war in einem Bericht von einer Enthüllung auf einem Event in New York im April die Rede.

Wer ein neues Samsung-Smartphone sucht, der sollte einen Blick auf die gerade vorgestellten neuen bzw. aktualisierten Galaxy A-Modelle werfen. Das Galaxy A5 und das Galaxy A3 gelten zwar als Mittelklassegeräte, haben aber das eine oder andere Feature, das man durchaus etwas höher einordnen kann (via AllAboutSamsung). Samsung Galaxy A3 SM-A320Das Samsung Galaxy A3 und das Samsung Galaxy A5 Dazu zählt der Wasser- und Staubschutz, denn beide Geräte bringen IP68-Zerifizierung mit. Das bedeutet, dass das A5 und das A3 staubdicht sind und auch dauerhaft unter Wasser getaucht werden können. Außerdem hat Samsung gegenüber den Vorjahresmodellen den per Fast Charging aufladbaren Akku geringfügig verbessert, das A5 hat eine 3000-mAh-Batterie, beim A3 sind es 2350 mAh (2016: 2900 bzw. 2300 mAh).

Galaxy A5

Das Galaxy A5 (2017) hat einen 5,2 Zoll großen Super-AMOLED-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, unter der Haube stecken ein 1,9 GHz Achtkern-Prozessor (vermutlich der Exynos 7880), 3 GB RAM und 32 Gigabyte Onboard-Speicher (microSD-Slot ist inkludiert). Bei den Kameras verbessert sich das A5 ebenfalls und bietet vorne und hinten 16 Megapixel, das alte A5 hatte die Kombination 13 und 5 MP.

Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520
Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520Samsung Galaxy A5 SM-A520

Galaxy A3

Beim Galaxy A3 bietet der 4,7-Zoll-Bildschirm HD-Auflösung, einen mit 1,6 GHz getakteten Octa-Core-SoC (Exynos 7870), 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher, letzterer ist ebenfalls per microSD erweiterbar. Bei den Kameras hat sich hinten nichts getan, dort wird wie im Vorjahr ein 13-MP-Sensor verbaut, vorne sind es nun hingegen acht Megapixel und nicht fünf.

Beide USB Type C-Geräte haben Android 6.0 als Betriebssystem. Das Galaxy A5 kostet 429 Euro (UVP), das Galaxy A3 ist demnächst für 329 Euro zu bekommen. Was noch fehlt ist ein aktualisiertes Modell des Galaxy A7, das wird Samsung vermutlich auf der diese Woche startenden CES 2017 in Las Vegas nachreichen. Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy A3 (2017), SM-A320X, SM-A320F, SM-A320 Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy A3 (2017), SM-A320X, SM-A320F, SM-A320 Samsung
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden