Magic Leap verteidigt langsamen Fortschritt: "Der Spaß beginnt erst"

VR, Augmented Reality, 3d, Augmented-Reality, AR, Magic Leap Bildquelle: Magic Leap
Das Augmented oder Mixed Reality-Startup Magic Leap ist und bleibt die große Unbekannte in diesem neuen technologischen Bereich. Seit einer gefühlten Ewigkeit wird hier mindestens eine kleine Revolution in Aussicht gestellt, mit Ausnahme einiger Teaser hat die Öffentlichkeit aber noch nicht viel zu sehen bekommen. Die Macher wehren sich nun gegen Kritik, sie würden zu langsam vorankommen. Magic Leap versetzt seit Monaten und mittlerweile Jahren die Investoren in Euphorie, die "Normalsterblichen" fragen sich aber nach wie vor, warum das so ist. Wie erwähnt hat Magic Leap eine Handvoll Teaser-Trailer veröffentlicht. Diese sehen auch spannend aus, warum die Lösung so etwas Besonderes ist, kann man darin aber auch nicht erkennen. Gerüchten zufolge soll Magic Leap die Bilder aber direkt auf die Netzhaut projizieren (das genaue Wie ist aber unklar) und so gegenüber VR-Headsets bzw. HoloLens ein völlig neuartiges Erlebnis schaffen.

Magic LeapMagic LeapMagic LeapMagic Leap
Magic LeapMagic LeapMagic LeapMagic Leap

Doch ausprobieren durften Magic Leap bisher vermutlich nur auserwählte Insider und derzeit gibt es keine Anzeichen, dass sich das so bald ändert. Nun hat das Unternehmen auf seiner Webseite einen Beitrag veröffentlicht, in dem man den langsamen Fortschritt verteidigt und den Interessierten einen "kurzen Blick" hinter die Kulissen gewährt.

So heißt es, dass man in der neuen Produktionsstätte gerade den ersten PEQ (Product Equivalent)-Build des geplanten Formfaktors vollendet habe, das bedeutet, dass das Gerät langsam Gestalt annimmt. Man stehe kurz vor einem "wesentlich größeren PEQ-Run", dieser wird die Zuliefererkette und die Produktion bzw. Qualitätsabläufe auf die Probe stellen.


Die Einheiten, die man derzeit baut, sind u. a. für die Überprüfung von Qualität, Technik und Herstellungsprozessen gedacht, auch in Sachen Software-Entwicklung, Anwendungen und kreativer Erfahrungen sei "sehr viel los".

Probleme?

Gerüchten zufolge soll das Projekt aber hinter den Kulissen zuletzt zahlreiche Probleme gehabt haben, so sollen Mitarbeiter die Sorge geäußert haben, dass man das (vage) Versprochene nicht halten kann. Davon will Magic Leap-CEO Rony Abovitz aber nichts wissen und kündigt an, dass "der Spaß gerade erst anfängt". VR, Augmented Reality, 3d, Augmented-Reality, AR, Magic Leap VR, Augmented Reality, 3d, Augmented-Reality, AR, Magic Leap Magic Leap
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr Smartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core ProzessorSmartphone Ohne Vertrag, Vernee M6 Dual SIM Handy, 4GB RAM 64GB ROM, 16MP Haupt/13MP Frontkameras, 3300mAh Batterie, 5.7 Zoll 18:9 HD-Display, Android 7.0, MTK6750C Octa-Core Prozessor
Original Amazon-Preis
109,99
Im Preisvergleich ab
109,99
Blitzangebot-Preis
87,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 22

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden