Frühjahrsputz: Google stellt weitere Dienste ein

Im Hause Google steht ein Frühjahrsputz an. Um sich besser auf die Kernbereiche konzentrieren zu können, wird der US-amerikanische Internetkonzern laut einem veröffentlichen Blogbeitrag einige weitere Dienste schließen.
Google, Logo, Suchmaschine
Zu den Diensten, die der Internetkonzern in absehbarer Zeit schließen wird, gehört unter anderem Google Sync for BlackBerry. Diesen Service wird Google zum 1. Juni dieses Jahres den offiziellen Bekanntmachungen zufolge schließen. Alle Nutzer, welche diesen Dienst aktuell nutzen, werden dazu auch weiterhin die Möglichkeit haben. Allerdings wird man die App ab 1. Juni nicht mehr herunterladen können.

Darüber hinaus wird die Bezahlplattform One Pass, die sich in erster Linie an Medienunternehmen richtete, geschlossen. Google wird dafür sorgen, dass die One-Pass-Partner zu einem alternativen Angebot weitergeleitet werden, heißt es. Überdies wird Google den hauseigenen Fotodienstes Picasa als WINE-basierte Anwendung für das Betriebssystem Linux nicht mehr weiter unterstützen.

Eingestellt werden zudem der Google Flu Vaccine Finder, die Browser-Hilfe Google Related, die mobile Web-App für Google Talk, Picasa Web Albums Uploader for Mac und Picasa Web Albums Plugin for iPhoto. Angekündigt wurden ferner einige Änderungen an den Programmierschnittstellen, welche vorrangig für Entwickler relevant sein dürften.

Ende des letzten Jahres hat man sich bei Google dazu entschlossen, insgesamt zehn Dienste nicht mehr länger anbieten zu wollen. Schon damals teilten die Entwickler des US-amerikanischen Internetkonzerns mit, sich in Zukunft besser stärker um bestimmte Produkte kümmern zu wollen.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!