HTML5-Player von DivX spielt Flash-Videos ab

IFA Das Unternehmen DivX hat auf der IFA in Berlin einen neuen Webplayer angekündigt, der im Browser als Extension installiert wird und auch den in Websites eingebetteten Flash-Player ersetzen kann. Daraus ergeben sich einige Vorteile. So sollen sich Flash-Videos im Browser betrachten lassen, auch wenn Flash gar nicht installiert ist. Der DivX HiQ Webplayer, so die offizielle Bezeichnung, verhält sich wie ein HTML5-Player, allerdings kann er mehr Formate wiedergeben als die aktuellen Browser. Zudem soll die DivX-Lösung grundsätzlich schneller arbeiten als der Flash-Player von Adobe.

Die Entwickler erklärten, dass die Software von Adobe unnötigen Ballast mitbringt, der bei der Videowiedergabe zwar nicht benötigt wird, aber dennoch den Prozessor belastet. Als Beispiel wurde die Wiedergabe eines HD-Videos (1080p) angeführt. Demnach wird ein Notebook dabei zu 70 bis 80 Prozent ausgelastet, wenn der gewöhnliche YouTube-Flashplayer verwendet wird. Beim DivX HiQ Webplayer sollen es nur noch 30 bis 40 Prozent sein. Das wirkt sich auch positiv auf die Akkulaufzeit aus.

Der DivX HiQ Webplayer wird H.264, MKV, MP4 und DivX unterstützen. Alle anderen Formate müssen vom Browser wiedergegeben werden. Ab dem morgigen Freitag wird man eine Betaversion für den Internet Explorer, Chrome (Windows, Mac), Firefox (Windows, Mac) und Safari (Mac) anbieten. Acht Websites werden zunächst unterstützt, darunter YouTube, Vimeo und The Onion.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!