Preise für AMD Phenom Quad-Core-CPUs aufgetaucht

Hardware AMD bereitet sich derzeit auf die Markteinführung seiner ersten vierkernigen Prozessoren vor. Das Unternehmen will damit dem großen Konkurrenten Intel wieder Marktanteile abnehmen. Nun sind Informationen zu den Preisen der ersten Modelle aufgetaucht. Die "Phenom" genannten Prozessoren von AMD sollen in ungefähr zwei Wochen auf den Markt kommen. Die ersten Modelle Phenom X4 9500, 9600 und 9700 haben wie der Name schon vermuten lässt vier Rechenkerne und kommen mit vier Megabyte Cache daher.


Die Taktfrequenzen liegen bei jeweils 2,2; 2,3 und 2,4 Gigahertz. Preislich liegen sie im Handel wahrscheinlich ein wenig unter den günstigsten Quad-Core-CPUs von Intel.

Wie die Kollegen vom Inquirer melden, sind bei einem Großhändler nun erste Preisangaben aufgetaucht. In der hier einsehbaren Preisliste werden die Preise je nach Modell mit 247, 278 und 288 US-Dollar angegeben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Android 9.0 Tablet 10-Zoll Dual-SIM, 4 GB RAM 64 GB Speicher Octa Core CPU,1920 * 1200 Full HD IPS Touchscreen,Dual Kamera 3 MP und 8 MP, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108Android 9.0 Tablet 10-Zoll Dual-SIM, 4 GB RAM 64 GB Speicher Octa Core CPU,1920 * 1200 Full HD IPS Touchscreen,Dual Kamera 3 MP und 8 MP, WiFi/Wlan/Bluetooth/GPS TYD-108
Original Amazon-Preis
109,88
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
93,39
Ersparnis zu Amazon 15% oder 16,49

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!