AMD: Athlon-Nachfolger hört auf den Namen Phenom

Hardware Nachdem wir gestern bereits darüber berichteten, dass AMD seine Brisbane- und Sempron-Prozessoren umbenennen will, steht jetzt auch der offizielle Name des Athlon-Nachfolgers fest. Demnach wird er auf den ähnlich klingenden Namen Phenom hören. Er soll für die schnellsten Prozessoren verwendet werden, die auf der neuen K10-Architektur basieren. Auch die Zusatzbezeichnungen bleiben gleich. So wird das Modell mit zwei CPU-Kernen den Namen Phenom X2 tragen, das Modell mit vier Kernen trägt den Namen Phenom X4. Auch die vom Athlon bekannte FX-Variante wird es wieder geben. Ob noch weitere Namenserweiterungen eingeführt werden, ist nicht bekannt.

Trotz des neuen Namens soll der Begriff Athlon nicht vollständig verschwinden. Er soll vor allem im mittleren und unteren Marktbereich verwendet werden. Immerhin wird der Name Athlon bereits seit Jahren verwendet und hat dadurch zahlreiche Anhänger gefunden. Weitere Informationen zum neuen Namensschema bei AMD findet man in unserer gestrigen Meldung "AMD-Prozessoren sollen leichtere Namen bekommen".
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
AMDs Aktienkurs
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!