Stadia: Bluetooth-Update könnte Controller vor dem Schrott retten

Durch die kommende Einstellung des Cloud-Gaming-Dienstes Google Stadia könnten tausende Controller auf dem Elektroschrott landen. Obwohl der Stadia-Controller auch Bluetooth unterstützt, bleibt der Chip im normalen Betrieb deaktiviert. Ein Update könnte Abhilfe schaffen. Der von Google verkaufte Controller wurde für den Einsatz in Zusammenhang mit Stadia konzipiert und besitzt die Option, sich direkt mit dem WLAN-Netzwerk des Nutzers zu verbinden. Das soll die Latenzen während des Spiels verringern, da der Controller nicht zunächst mit dem PC kommunizieren muss. Die Stadia-Server werden jedoch zum 18. Januar 2023 abgeschaltet, sodass das Feature anschließend nicht mehr verwendet werden kann. Infografik Spiele-Streaming: Ist Googles Stadia-Experiment gescheitert?Spiele-Streaming: Ist Googles Stadia-Experiment gescheitert?
Zusätzlich bringt der Stadia-Controller einen USB-Anschluss mit sich und kann kabelgebunden mit einem Rechner verbunden werden. Diese Funktion wird zukünftig bestehen bleiben. Viele Gamer setzen allerdings auf drahtlose Controller und dürften die Google-Hardware durch Modelle anderer Hersteller ersetzen.

Bluetooth ist standardmäßig deaktiviert

Dennoch gibt es die Möglichkeit, dass der Stadia-Controller als drahtloses Eingabegerät genutzt wird. Laut Google unterstützt der Controller hardwareseitig Bluetooth Classic. Im Regelbetrieb wird das Feature jedoch nur für die erste Einrichtung benötigt, sodass der Chip daraufhin abgeschaltet wird.

Arstechnica zufolge kann Google jederzeit ein Software-Update für den Controller veröffentlichen, welches die Nutzung der Bluetooth-Funktion erlaubt. Das würde nicht nur den Spielern helfen, sondern auch die Mengen an Elektroschrott reduzieren. Sollte Google selbst kein solches Update bereitstellen, könnte der Suchmaschinenkonzern den Quellcode der Software freigeben. Ob Google sich zu einem solchen Schritt bewegen lässt, bleibt offen.

In der Community wird derzeit fleißig an Übergangslösungen gearbeitet, die den Stadia-Controller über Umwege drahtlos mit dem Computer kommunizieren lassen. Hierzu wird das Gerät zunächst mit einem Android-Smartphone verbunden. Anschließend wird über eine WLAN-Verbindung zu einem Windows-PC ein Xbox-Controller emuliert.

Siehe auch:
Google, Gaming, Spiele, Streaming, Konsole, Spielkonsole, Games, Spiel, Stream, Cloud, Konsolen, Spielekonsole, Spielekonsolen, Controller, Game, Google Stadia, Google Play, Computerspiele, Gamepad, Stadia, Cloud Gaming, Game Streaming, Computerspiel, Stick, Spiele Streaming, Controlller, Google Spiele, Gaming Controller, Online Gaming, Game Controller Google, Gaming, Spiele, Streaming, Konsole, Spielkonsole, Games, Spiel, Stream, Cloud, Konsolen, Spielekonsole, Spielekonsolen, Controller, Game, Google Stadia, Google Play, Computerspiele, Gamepad, Stadia, Cloud Gaming, Game Streaming, Computerspiel, Stick, Spiele Streaming, Controlller, Google Spiele, Gaming Controller, Online Gaming, Game Controller
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:45 Uhr Ansung Smartwatch Herren mit Telefonfunktion,1.3-Zoll runde,Fitnessuhr Herren wasserdichtmit Musiksteuerung, Herzfrequenz, Schrittzähler, Kalorien, usw.Fitness Tracker für Männer ios AndroidAnsung Smartwatch Herren mit Telefonfunktion,1.3-Zoll runde,Fitnessuhr Herren wasserdichtmit Musiksteuerung, Herzfrequenz, Schrittzähler, Kalorien, usw.Fitness Tracker für Männer ios Android
Original Amazon-Preis
56,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
47,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 9

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!