Microsoft vereinfacht Admins die Arbeit mit Defender for Endpoint

Microsoft startet für die Defender for Endpoint-Sicherheitslösung einen "Fehlerbehebungsmodus". Dieser Modus soll es Windows-Ad­mi­ni­stra­to­ren erlauben, auf einem Gerät Sicherheitsrichtlinien von Defender Antivirus außer Kraft zu setzen, einschließlich des Manipulationsschutzes. Microsoft beginnt jetzt mit dem Test für den neuen Troubleshooting Mode und stellt eine erste Vorschau im Microsoft 365 Defender-Portal zur Verfügung. Damit geht der Konzern auf das Feedback ein, welches sie besonders zum Manipulationsschutz bekommen haben. Defender für Endpoint bietet laut Microsoft nur dann den bestmöglichen Schutz, wenn alle Funktionen - einschließlich des Manipulationsschutzes - aktiviert und konfiguriert sind. Mit dem Schutz vor Manipulation erhöhte Microsoft die Sicherheit, schränkt aber aus der Sicht der Admins auch zu sehr ein. Daher gibt es jetzt einen neuen Mittelweg, beziehungsweise, der neue Mittelweg wird getestet.

Zeitfenster für Änderungen

"Wir stellen den Fehlerbehebungsmodus vor, eine einzigartige, innovative und sichere Methode zur Untersuchung und Anpassung von Konfigurationen auf Ihren Geräten. Dieser Modus ermöglicht es dem lokalen Administrator auf dem Gerät, die Sicherheitsrichtlinienkonfigurationen von Microsoft Defender Antivirus auf dem Gerät außer Kraft zu setzen, einschließlich des Manipulationsschutzes", erläutert Microsoft-Managerin Juli Hooper.

Der Fehlerbehebungsmodus wird durch einen einmalig verwendeten Befehl initiiert, der für ein einzelnes Gerät erstellt wird und dann zeitlich begrenzt ist. Nach drei Stunden ist der Modus automatisch wieder deaktiviert und der Manipulationsschutz wieder aktiv. Sobald der neue Fehlerbehebungsmodus abgelaufen ist, werden die Sicherheitseinstellungen, die zuvor auf dem Gerät gesetzt waren, automatisch wiederhergestellt, und alle neuen Richtlinien, die während des Fehlerbehebungsmodus erstellt wurden, werden angewendet.

Voraussetzungen

Mindestvoraussetzungen für die Preview des neuen Features ist Windows 10 (Version 19044.1618 und höher), Windows 11, Windows Server 2019 oder Windows Server 2022. Dazu müssen ein Microsoft Defender für Endpoint-Account auf dem Gerät und Defender Antivirus (Version 4.18.2203 und höher) aktiv sein. Die Vorschau für das Troubleshooting findet man dann im Microsoft 365 Defender-Portal.

Download Defender und weitere Malware-App nutzen Siehe auch: Sicherheit, Security, Schadsoftware, Antivirus, Cybersecurity, Anti-Virus, Windows Defender, anti-malware, Defender, Antivirensoftware, Microsoft Defender, Anti-Viren-Software, Windows Defender Advanced Threat Protection, Windows Antivirus, Windows Defender Security Center, Windows Schild Sicherheit, Security, Schadsoftware, Antivirus, Cybersecurity, Anti-Virus, Windows Defender, anti-malware, Defender, Antivirensoftware, Microsoft Defender, Anti-Viren-Software, Windows Defender Advanced Threat Protection, Windows Antivirus, Windows Defender Security Center, Windows Schild
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Iniu Power BankIniu Power Bank
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
22,09
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,90

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!