Wachstum vorbei: Netflix streicht 150 Jobs, mehr Kündigungen geplant

Der weltweit größte Streaming-Anbieter für Filme und Serien Netflix reagiert mit den üblichen Maßnahmen auf die zuletzt enttäuschenden Geschäftszahlen. Man streicht zumindest in den USA eine Reihe von Arbeitsplätzen - aus "Business-Gründen".
Netflix, Usa, Fahne, flag, Cracks, Netflix USA, Angeschlagen
Wie aus einer den Kollegen von IGN vorliegenden E-Mail hervorgeht, entlässt Netflix in den Vereinigten Staaten rund 150 Mitarbeiter. Die Kündigungen betreffen also zunächst nur einen relativ kleinen Teil der weltweiten Belegschaft des Konzerns. Hintergrund sind tatsächlich die jüngst vermeldeten enttäuschenden Geschäftszahlen.

In der E-Mail begründet die Geschäftsführung die Kündigungen mit Bedürfnissen des Unternehmens und intern erfolgenden Budgetkürzungen. Man müsse die Stellenstreichungen vornehmen, wobei diese nicht auf der Leistung der einzelnen Mitarbeiter basieren, sondern geschäftliche Gründe haben.


Mehr Entlassungen in den kommenden Monaten zu erwarten

Man wolle keine "großartigen Kollegen" verlieren, müsse die Einschnitte aber vornehmen, so die Personalabteilung von Netflix weiter. In dem Schreiben begann man auch schon, die Mitarbeiter auf weitere Entlassungen vorzubereiten. In den nächsten Monaten müsse man mit weiteren Stellenstreichungen rechnen, hieß es.

Netflix will sich nach eigenen Angaben künftig auf seine Stärken konzentrieren und entsprechend investieren. Unter anderem will man mehr Geld in nicht-englischsprachige Inhalte stecken. Zuletzt waren die Einnahmen des Konzerns deutlich gesunken, auch weil die Nutzerzahlen zurückgehen.

So musste das Unternehmen im letzten Quartal erstmals einen Rückgang um 200.000 Abonnenten hinnehmen. Für das laufende Quartal erwartet Netflix zudem einen weiteren Rückgang der Nutzerzahlen um rund zwei Millionen. Derzeit nutzen mehr als 170 Millionen Menschen den kostenpflichtigen Streaming-Anbieter. Es war das erste Mal seit Gründung, dass Netflix eine sinkende Zahl von Nutzern verzeichnete.

Netflix, Prime Video & Disney+: Das sind alle Highlights der Woche Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Netflixs Aktienkurs
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:44 Uhr Emeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual MikrofonEmeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual Mikrofon
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,02
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!