Mit vier Spitzen-Teleskopen wurde die bisher älteste Galaxie gefunden

Astronomen haben die wohl älteste und am weitesten entfernte Galaxie entdeckt. Die bisherigen Theorien zur Entwicklung des Universums dürften durch den Fund des japanischen Forscher-Teams ein Stück weit angepasst werden müssen. Die bisher am weitesten von uns entfernte Galaxie ist unter der Bezeichnung GN-z11 in den Katalogen verzeichnet. Das nun gefundene Objekt namens HD1 soll noch einmal rund 100 Millionen Lichtjahre weiter entfernt sein. Es wären laut den bisher vorliegenden Messungen 13,5 Milliarden Lichtjahre. Die Galaxie hätte damit laut dem derzeitigen Forschungsstand rund 300 Millionen Jahre nach dem Urknall existiert.

Gefunden wurde das Objekt von Astronomen der Universität Tokio, die gleich eine ganze Reihe aktueller Spitzen-Teleskope zum Einsatz brachten, um so weit in die Vergangenheit unseres Universums zu schauen. Zum Einsatz kamen hier erdgebunden unter anderem das japanische Subaru-Teleskop, das Vista-Teleskop des europäischen ESO und das United Kingdom Infrared Telescope. Zusätzlich hat das Weltraumteleskop Spitzer Daten zugeliefert. Letztlich kamen rund 1200 Stunden Beobachtungszeit zusammen.

Warten auf James Webb

Alter und Entfernung von Galaxien berechnet man aus der Rotverschiebung ihres Lichts. Die Messungen der verschiedenen Teleskope kamen hier letztlich zu Ergebnissen, die lediglich um rund 0,01 Prozent voneinander abwichen. Damit ist zumindest nicht davon auszugehen, dass sich irgendwo ein Fehler eingeschlichen hat. HD1 bekommt aber auf jeden Fall direkt einen der ersten Beobachtungs-Slots auf dem neuen James-Webb-Teleskop, das speziell für die Beobachtung von Objekten am Rand des Universums ausgelegt ist.

Damit HD1 überhaupt zu sehen ist, muss es sich um ein extrem helles Objekt handeln. Hier sind sich die Forscher noch nicht ganz sicher, wie die enorme Leuchtkraft zustande kommt. Aufgrund des Alters kann man unter anderem annehmen, dass in der Galaxie in dem noch sehr jungen Universum eine sehr hohe Rate von neu entstehenden Sternen vorherrschte, die sehr aktiv waren und stark leuchteten. Denkbar ist aber durchaus auch, dass sich im Zentrum schnell ein sehr schweres Schwarzes Loch bildete, das sehr viel Materie anzog und ein entsprechend heißes galaktisches Zentrum hervorbrachte.

Siehe auch:

Galaxy, Weltraum, Raumfahrt, Nasa, Weltall, Schwarzes Loch, Galaxie, Milchstraße, Planeten, Wolke, Wurmloch, Milky Way Galaxy, Weltraum, Raumfahrt, Nasa, Weltall, Schwarzes Loch, Galaxie, Milchstraße, Planeten, Wolke, Wurmloch, Milky Way
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:05 Uhr Solar Powerbank 26800mAh, elzle Solar Ladegerät mit 2 USB-Ausgangsport & 1 USB-Eingangsport, Outdoor Wasserfester Externer Akku mit 4 Solarpanels und Taschenlampe Für Smartphones Tablets CampingSolar Powerbank 26800mAh, elzle Solar Ladegerät mit 2 USB-Ausgangsport & 1 USB-Eingangsport, Outdoor Wasserfester Externer Akku mit 4 Solarpanels und Taschenlampe Für Smartphones Tablets Camping
Original Amazon-Preis
53,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,09
Ersparnis zu Amazon 28% oder 14,90

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!