Apple: Enormes Interesse an neuen Macs und dem iPhone 13

Die gesamte Spitze der Tech-Branche lebt aktuell quasi in einer Art Schlaraffenland. Das Geschäft scheint quasi ein Selbstläufer zu sein. So auch beim Computerkonzern Apple, der einmal mehr Rekordergebnisse verkündet und kaum Schwächen offenbart. Einzig ließe sich hier vielleicht das iPad nennen, bei dem die Umsätze um 14 Prozent gesunken sind. Allerdings liegt das weniger am Interesse der Nutzer, als an der Situation in den Lieferketten. Selbst das beim Bezug von Komponenten extrem gut aufgestellte Apple hat teilweise Probleme, an die benötigten Bauteile zu kommen - und stellt dann lieber erst einmal die Tablet-Produktion hinten an. Apple Umsatz Q1 2022Apples Umsatz der letzten Quartale Keine Blöße gab sich das Unternehmen aus Cupertino hingegen beim iPhone, das weiterhin das wichtigste Produkt für Apple darstellt. Die Modelle der 13er-Version verkauften sich auch sehr gut. Die Einnahmen mit dem Smartphones gingen um 9 Prozent nach oben und beliefen sich in den letzten drei Monaten des Jahres 2021 auf 71,63 Milliarden Dollar.


Als vollen Erfolg kann man auch die laufende Umstellung der Mac-Systeme auf selbst entwickelte ARM-Chips bezeichnen. Die neuen Geräte werden von Kritikern und Kunden sehr gut angenommen und bieten dem Konzern endlich mal wieder ein Alleinstellungsmerkmal, was dann auch den Umsatz der Computer-Sparte um 25 Prozent nach oben trieb.

Neue Produkte in den Startlöchern

Insgesamt kam Apple am Ende des zurückliegenden Quartals auf einen Konzernumsatz von 123,9 Milliarden Dollar, was sogar die optimistischen Prognosen noch deutlich übertrumpfte. Unter dem Strich verblieb ein Nettogewinn von 34,6 Milliarden Dollar, was in der Firmengeschichte ebenfalls einen neuen Höchstwert darstellt.

In der nächsten Zeit muss sich nun zeigen, ob Apple den Schub der letzten Monate aufrechterhalten kann. Dafür spricht aber durchaus einiges - denn die Schlagzahl an wichtigen neuen Produkten dürfte im neuen Jahr kaum abebben. So steht unter anderem endlich eine 5G-fähige neue Version des preisgünstigeren iPhone SE ins Haus. Insbesondere dürfte sich aber natürlich auch bei den Macs noch mehr tun. Die ersten ARM-Systeme stehen bereits zur Modellpflege an und letztlich steht Apple noch die große Pflicht-Vorstellung ins Haus: Die Umstellung des Mac Pro auf ARM-Technologie. Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop Apple, Logo, Laptop, Macbook, MacBook Pro, Macbook Air, Apple Macbook, Apple Logo, Apple Notebook, Apple Laptop
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!