Hoster GoDaddy verliert Passwörter und SSL-Keys von 1,2 Mio. Kunden

Einer der weltweit größten Webhoster, GoDaddy, hat die persönlichen Daten von Millionen Kunden verloren. Angreifern sei es gelungen, Zugang zu den Informationen von über 1,2 Millionen Nutzern der Dienstleistungen des Unternehmens zu bekommen.
Sicherheit, Sicherheitslücke, Hacker, Security, Malware, Angriff, Hack, Privatsphäre, Kriminalität, Trojaner, Verschlüsselung, Schadsoftware, Exploit, Cybercrime, Cybersecurity, Hackerangriff, Hacking, Internetkriminalität, Darknet, Hacker Angriffe, Hacker Angriff, Hacken, Attack, Hacks, Gehackt, Datenverarbeitung, Russische Hacker, China Hacker, Security Report, Absicherung
Wie die Firma gestern in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC erklärte, habe man in der vergangenen Woche verdächtige Aktivitäten auf den eigenen Systemen festgestellt. Am 17. November war dann klar, was genau geschehen ist. Laut den eigenen Analysen hätten die Angreifer zu diesem Zeitpunkt bereits mehr als zwei Monate Zugang zu den Systemen des Webhosters gehabt.

Von dem Datendiebstahl sind Kunden betroffen, die das Wordpress-Hosting des Anbieters nutzen. Insgesamt seien hier die genannten mehr als 1,2 Millionen Datensätze bestehend aus E-Mail-Adressen und Kundennummern abhanden gekommen. Weiterhin konnten die Angreifer das erste Admin-Passwort einsehen, das nach dem Einrichten eines Accounts automatisch verschickt wird. Wer dieses nie geändert hat, könnte weitergehende Probleme auf seinem Webauftritt bekommen.

Behörden sind informiert

Teilweise seien darüber hinaus auch Zugangsdaten zu FTP-Verbindungen abhanden gekommen, hier wurden dann neue Login-Informationen an die Nutzer verschickt. Weiterhin kamen teils auch private SSL-Schlüssel abhanden, die GoDaddy-Admins arbeiten in diesen Fällen daran, dass den Betroffenen neue Zertifikate ausgestellt und entsprechende Informationen zugestellt werden.

Seitens des Hosters wurden darüber hinaus die zuständigen Strafverfolgungsbehörden über den Vorfall informiert. Auch ein Unternehmen, das sich auf IT-Forensik spezialisiert hat, zog man bereits hinzu, um die Details des Vorfalls aufzuarbeiten. Das wird insbesondere auch die Frage betreffen, ob die Angreifer sich bereits Zugang zu den Wordpress-Instanzen von Kunden verschafft haben, den man mit den jetzt ergriffenen Maßnahmen noch nicht eingedämmt bekommen hat.

Siehe auch:

Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 07:30 Uhr OpenSourz Raspberry Pi 4 Modell B 8 GB RAM mit 128 GB SD-Karte, Raspberry Pi PC/ABS-Gehäuse, Kühlkörper, Lüfter, HDMI-Kabel, 5V/3A USB-C-Netzteil mit SchalterOpenSourz Raspberry Pi 4 Modell B 8 GB RAM mit 128 GB SD-Karte, Raspberry Pi PC/ABS-Gehäuse, Kühlkörper, Lüfter, HDMI-Kabel, 5V/3A USB-C-Netzteil mit Schalter
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
179,99
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!