Das wurde doch ein Schnapper: USB-C-iPhone für 86.001 Dollar verkauft

Vor Kurzem machte ein Student aus der Schweiz weltweit auf sich aufmerksam, der ein iPhone mit einem USB-C-Port versehen hat. Der Bastler hatte das Gerät schließlich bei eBay eingestellt und nun dafür einen irrwitzigen Preis erzielt. Der Hype um dieses "erste" iPhone mit USB-C nahm recht kuriose und unerwartete Formen an. Der Student Ken Pillonel nahm ein iPhone X und modifizierte es so, dass es einen USB-C-Anschluss zum Laden und zur Datenübertragung erhielt - das ist etwas, was sich sicherlich recht viele iPhone-Nutzer anstelle des proprietären Ports wünschen. In der vergangenen Woche startete der Student aus der Schweiz dann eine eBay-Auktion, um sein Bastel-Projekt meistbietend zu versteigern.



In der Beschreibung erklärte Pillonel, was man da eigentlich kaufen kann: "Der neue Besitzer des Telefons hat sich ein ‚wahres Sammlerstück für jeden Apple-Fan da draußen‘ gesichert, verpflichtet sich aber laut den Angebotsbedingungen des Geräts, das Telefon nicht wiederherzustellen, zu aktualisieren oder zu löschen, es nicht als tägliches Gerät zu verwenden und nicht an den internen Komponenten herumzubasteln. Außerdem erhalten sie ein 30-minütiges Telefonat mit dem Ersteller des Geräts, in dem sie alle gewünschten Fragen stellen können."

Support bei Problemen will der Student aber nicht geben. Tatsächlich kletterte der Preis sehr schnell nach oben. Vor dem letzten Wochenende gab es schon Gebote über 100.000 Dollar. Doch diese Bieter nahmen wohl von ihren Geboten wieder Abstand, denn heute wurde das Smartphone nun für 86.001 Dollar verkauft. Das berichten zumindest verschiedene Medien, das Gebot selbst kann nicht mehr bei eBay eingesehen werden. Das Online-Magazin iMore bestätigt jedoch den irrwitzigen Verkaufspreis, so bleibt zu hoffen, dass dieses Geschäft auch so über die Bühne geht.

Was kostet ein iPhone X "neu"?

Es handelt sich um ein iPhone X - dieses Modell gibt es aktuell übrigens als generalüberholtes Gerät für nur 349 Euro bei Aldi Talk. Neu hatte Apple es im Jahr 2017 zum Preis ab 1149 Euro in den Handel gebracht. Der Student hat sich mit seinem Bastel-Projekt also eine recht ordentliche Rendite verschafft. Siehe auch: Apple, Smartphones, iPhone X, USB-C, USB Type C, USB Typ C Apple, Smartphones, iPhone X, USB-C, USB Type C, USB Typ C Ken Pillonel
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!