Vodafone: Wenn unsere Kunden warten, ist oft die Telekom schuld

Anbieter mieten von der Telekom Leitungen, diese muss dann für Kunden der Konkurrenz tätig werden und ist dabei zur Gleichbehandlung verpflichtet. Vodafone erhebt jetzt den Vorwurf, dass die Telekom massiv gegen diese Regelung verstößt und so das Geschäft schädigt.

Telekom lässt Kunden der Konkurrenz laut Vodafone oft länger warten

Die Anschuldigung ist an sich nicht neu, die Worte, die Vodafone aktuell gegen die Konkurrenz richtet, sind aber durchaus scharf: "Es kommt noch immer häufig vor, dass unsere Kunden zu lange oder vergeblich auf Telekom-Techniker warten, die den neuen Internetanschluss freischalten, während Telekom-Kunden schneller geholfen wird", so Vodafone-Privatkundenchef Andreas Laukenmann gegenüber der Welt am Sonntag. Da, wo die Telekom Leitungen an die Konkurrenz vermietet, ist sie eigentlich zur Gleichbehandlung aller Kunden verpflichtet. Gegen diese Pflicht wird nach Ansicht von Vodafone aber anhaltend und massiv verstoßen.

Das Unternehmen hat sich aus diesem Grund dazu entschieden, sich in Briefen an Bundes- und Landespolitiker zu wenden. Wie der aktuelle Bericht aus dem Schreiben zitiert, berichtet Vodafone von unzähligen Fällen, in denen der Telekom eine Verzögerung von "vertraglich festgelegten Bereitstellungsfristen" vorgeworfen wird. Kunden müssten im schlimmsten Fall "für Wochen" warten, bis die Telekom die entsprechenden Anschlüsse freischaltet. Vodafone führt hier unter anderem einen Mangel an Technikern und geeigneten IT-Systemen als Grund für diese Verzögerungen an.

Durch diese Benachteiligung bei der Aktivierung von Anschlüssen komme es auch zur klaren Geschäftsschädigung, so die Anschuldigung Vodafones in dem Schreiben: "Betroffene Kunden stornierten daraufhin bereits bestellte Vodafone-Anschlüsse und wurden kurz darauf von der Telekom mit Anschlüssen versorgt."

Einmal im Kreis

Die Telekom wiegelt die Anschuldigung mit einem Verweis auf deutliche Verbesserung ihrer Leistung, die für Mitbewerber erbracht wird, ab: "Wir behandeln alle Kunden gleich", so ein Konzernsprecher. Doch damit nicht genug. Das Unternehmen schiebt die Schuld für die Verzögerungen an Vodafone zurück. Demnach hätte der Konkurrent selbst nicht die nötigen technischen Grundlagen geschaffen, um voll auf das für alle Marktteilnehmer nutzbare System für Bereitstellungstermine zugreifen zu können.

Jetzt im Angebot: VF Cable Gigabit-Tarif 1000 Mbit/s dauerhaft für 39,99 Euro pro Monat!

Großer Internet-Vergleichs-Rechner


In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gen Sie direkt zum Anbieter. Sollten Sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts. Zeit, Warten, Sanduhr Zeit, Warten, Sanduhr Pixabay
Mehr zum Thema: DSL
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:45 Uhr M.2 2280 Sata SSDM.2 2280 Sata SSD
Original Amazon-Preis
39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
33
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!