Abgelaufenes SSL-Zertifikat sperrt Zugriff auf Exchange Admin-Portal

So ein Fauxpas kann immer einmal passieren - und nun hat es Microsoft geschafft: Der Konzern hat allem Anschein nach vergessen, das SSL-Zertifikat für das Exchange Admin-Portal zu erneuern. Nun gibt es für einige Betroffene Probleme. Das meldet das Online-Magazin Bleeping Computer. Das Microsoft Exchange Admin-Portal ist derzeit von einigen Browsern aus nicht erreichbar, da Microsoft vergessen hat, das SSL-Zertifikat für die Website zu erneuern. Exchange-Administratoren, die versucht haben, auf das Admin-Portal unter admin.exchange.microsoft.com zuzugreifen, erhielten stattdessen nur eine Warnung. Betroffene mussten feststellen, dass die Browser Warnungen ausgeben, dass die Verbindung aufgrund eines abgelaufenen SSL-Zertifikats nicht privat ist.

Unterschied macht der Browser, mit dem man zugreifen will

Das ist nicht ganz unproblematisch: Je nach Browser wird der Zugriff auf die Seite als Sicherheitsvorkehrung blockiert oder es wird nur eine Warnung angezeigt, dass die Daten möglicherweise nicht sicher sind.

Google Chrome beispielsweise verhindert den Zugriff auf die Seite komplett, während Firefox eine Warnung über die unsichere Verbindung ausgibt, so Bleeping Computer. Ausfälle durch abgelaufene Zertifikate sind wenig überraschend keine Seltenheit. Fast jeder Online-Dienst setzt auf sichere Verbindungen und muss dementsprechend auch die Zertifikate regelmäßig erneuern. Damit gibt es aber immer einmal wieder die "Chance", dass durch menschliches Versagen, wie das Vergessen der Erneuerung, ein SSL-Zertifikat abläuft und den reibungslosen Ablauf für Kunden stört.

Zertifikats-Stress vorprogrammiert

Das Zertifikat bei Microsoft ist am 23. Mai 2021, um 12:00:00 UTC abgelaufen. Microsoft hat schon eine Rückmeldung gegeben, dass sie sich des Problems bewusst sind und an einer Lösung arbeiten. Da heißt es: "Wir haben das Problem isoliert und arbeiten an einem Fix. Weitere Details finden Sie im Service Health Dashboard unter EX257883." Als temporäre Übergangslösung empfiehlt Microsoft nun, dass man das Admin-Portal auch über die URL https://outlook.office.com/ecp/ erreichen kann.

Weitere Exchange-News: Microsoft, Cloud, E-Mail, Office 365, microsoft 365, Exchange, Cloud Computing, Exchange Server, Microsoft 365 Business, Microsoft Cloud, Microsoft Exchange, Microsoft 365 für Unternehmen, Exchange online, Mailserver, Exchange Logo, Microsoft Exchange Online, Microsoft Exchange Online Logo, E-Mail Server, Cloud Hosting Microsoft, Cloud, E-Mail, Office 365, microsoft 365, Exchange, Cloud Computing, Exchange Server, Microsoft 365 Business, Microsoft Cloud, Microsoft Exchange, Microsoft 365 für Unternehmen, Exchange online, Mailserver, Exchange Logo, Microsoft Exchange Online, Microsoft Exchange Online Logo, E-Mail Server, Cloud Hosting
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Portable Monitor?Portable Monitor?
Original Amazon-Preis
269,99
Im Preisvergleich ab
269,99
Blitzangebot-Preis
229,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 40,50

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!